bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

"eisenbahn" Fotos

5783 Bilder
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>
Historische Eisenbahn Frankfurt am Main 01 118 mit einen Sonderzug in Frankfurt am Main Süd Bhf am 13.04.19
Historische Eisenbahn Frankfurt am Main 01 118 mit einen Sonderzug in Frankfurt am Main Süd Bhf am 13.04.19
Daniel Oster

11.05.1985: Am 11. und 12. Mai 1985 fanden Dampflok-Sternfahrten mit vier
DMV-Sonderzügen nach Nossen anlässlich des Jubiläums  40 Jahre Eisenbahn in Volkes Hand
- 150 Jahre deutsche Eisenbahnen  statt. Vielleicht erkennt sich jemand - leicht gealtert - auf dem Foto vor der 50 3540 wieder.
11.05.1985: Am 11. und 12. Mai 1985 fanden Dampflok-Sternfahrten mit vier DMV-Sonderzügen nach Nossen anlässlich des Jubiläums "40 Jahre Eisenbahn in Volkes Hand - 150 Jahre deutsche Eisenbahnen" statt. Vielleicht erkennt sich jemand - leicht gealtert - auf dem Foto vor der 50 3540 wieder.
Jürgen Krause

503655 von Eisenbahn Tradition ist hier am 13.7.2003 bei Neuenbeken mit einem Sonderzug unterwegs zum Viadukt Fest in Altenbeken.
503655 von Eisenbahn Tradition ist hier am 13.7.2003 bei Neuenbeken mit einem Sonderzug unterwegs zum Viadukt Fest in Altenbeken.
Gerd Hahn

Historische Eisenbahn Frankfurt am Main 01 118 mit einen Sonderzug in Frankfurt am Main Süd Bhf am 13.04.19
Historische Eisenbahn Frankfurt am Main 01 118 mit einen Sonderzug in Frankfurt am Main Süd Bhf am 13.04.19
Daniel Oster

26.09.2018, Auf dem Liegnitzer Bahnhof. Am Bahnsteig 2 in der großen Halle stand der abfahrbereite Tw EN98 024 nach Wroclaw (KD 69527/6).  Gute Fahrt  für den  Impuls  der Niederschlesischen Eisenbahn. Dabei handelt es sich um einen Elektrotriebwagen der polnischen Firma Newag für den Regionalverkehr. Er wird seit 2011 hergestellt. Die Variante 45WE hat 5 Wagen und eine Leistung von 2000 kW.
26.09.2018, Auf dem Liegnitzer Bahnhof. Am Bahnsteig 2 in der großen Halle stand der abfahrbereite Tw EN98 024 nach Wroclaw (KD 69527/6). "Gute Fahrt" für den "Impuls" der Niederschlesischen Eisenbahn. Dabei handelt es sich um einen Elektrotriebwagen der polnischen Firma Newag für den Regionalverkehr. Er wird seit 2011 hergestellt. Die Variante 45WE hat 5 Wagen und eine Leistung von 2000 kW.
Jürgen Krause

Polen / Elektrotriebzüge / EN97

52 1200x804 Px, 16.04.2019

Mitarbeiter des Zementwerkes Karsdorf bekamen um 1960 einen eigenen Haltepunkt, zur Anreise mit der Eisenbahn. Heute wird dieser Haltepunkt, unweit des Bahnhof Karsdorf, nicht mehr benutzt. Der Haltepunkt der Unstrutbahn (Naumburg-Wangen-(Arten)) wverfügt heute dennoch über einen betretbaren Warteraum sowie einem beleuchteten Unterführungstunnel zum Zementwerk Karsdorf. Foto am 13. April 2019, ca 11 Uhr. Foto von Leo Weitz, Trebbin.
Mitarbeiter des Zementwerkes Karsdorf bekamen um 1960 einen eigenen Haltepunkt, zur Anreise mit der Eisenbahn. Heute wird dieser Haltepunkt, unweit des Bahnhof Karsdorf, nicht mehr benutzt. Der Haltepunkt der Unstrutbahn (Naumburg-Wangen-(Arten)) wverfügt heute dennoch über einen betretbaren Warteraum sowie einem beleuchteten Unterführungstunnel zum Zementwerk Karsdorf. Foto am 13. April 2019, ca 11 Uhr. Foto von Leo Weitz, Trebbin.
Leo Weitz

Zwei Verkehrsträger im ÖV, die sich perfekt ergänzen, Eisenbahn und Postauto. Brig Bahnhofplatz (10.04.2019)
Zwei Verkehrsträger im ÖV, die sich perfekt ergänzen, Eisenbahn und Postauto. Brig Bahnhofplatz (10.04.2019)
Herbert Graf

Leider ist die Qualität dieser Aufnahme nicht besonders, da es aber meine einzige Aufnahme eines Doppeltriebwagens und eines KBE-Schnellzuges ist, möchte ich es dennoch zeigen: Neben den Großraumwagen ET 201-204 stellte die Köln-Bonner Eisenbahn auch drei Doppeltriebwagen in Aluminiumbauweise als ET 210-212 in Dienst. Im Dezember 1974 wurde der ET 211 am Rheinuferbahnhof unterhalb der Hohenzollernbrücke aufgenommen, der als Schnellzug nach Bonn auf Fahrgäste wartet. Am 30.08.1975 wurde der Schnellzugverkehr auf der Rheinuferbahn eingestellt. Von den Doppeltriebwagen ist kein Fahrzeug erhalten geblieben, alle drei wurden durch Brände vernichtet, ET 211 und 212 beim Großbrand im Wesselinger Depot am 04.08.1975, ET 210 am 23.10.1976 im Bonner Rheinuferbahnhof.
Leider ist die Qualität dieser Aufnahme nicht besonders, da es aber meine einzige Aufnahme eines Doppeltriebwagens und eines KBE-Schnellzuges ist, möchte ich es dennoch zeigen: Neben den Großraumwagen ET 201-204 stellte die Köln-Bonner Eisenbahn auch drei Doppeltriebwagen in Aluminiumbauweise als ET 210-212 in Dienst. Im Dezember 1974 wurde der ET 211 am Rheinuferbahnhof unterhalb der Hohenzollernbrücke aufgenommen, der als Schnellzug nach Bonn auf Fahrgäste wartet. Am 30.08.1975 wurde der Schnellzugverkehr auf der Rheinuferbahn eingestellt. Von den Doppeltriebwagen ist kein Fahrzeug erhalten geblieben, alle drei wurden durch Brände vernichtet, ET 211 und 212 beim Großbrand im Wesselinger Depot am 04.08.1975, ET 210 am 23.10.1976 im Bonner Rheinuferbahnhof.
Horst Lüdicke

Zur Beschleunigung des Personenverkehrs beschaffte die Köln-Bonner Eisenbahn zwischen 1960 und 1964 vier damals hochmoderne Schnelltriebwagen in Aluminiumbauweise. Im Frühjahr 1978 ist ET 204 als Eilzug von Köln nach Bonn auf der wenige Monate später stillgelegten Strecke zwischen der Hohenzollernbrücke und dem Ubierring unterwegs. Nach der Umstellung auf Stadtbahnbetrieb wurden sie an die Salzburger Lokalbahn verkauft. ET 204 wurde Anfang der 1990er Jahre verschrottet, erhalten blieb der Prototyp ET 201. Heute erinnert nichts mehr an die Gleise und auch Stollwerck-Schokolade gibt es nicht mehr...
Zur Beschleunigung des Personenverkehrs beschaffte die Köln-Bonner Eisenbahn zwischen 1960 und 1964 vier damals hochmoderne Schnelltriebwagen in Aluminiumbauweise. Im Frühjahr 1978 ist ET 204 als Eilzug von Köln nach Bonn auf der wenige Monate später stillgelegten Strecke zwischen der Hohenzollernbrücke und dem Ubierring unterwegs. Nach der Umstellung auf Stadtbahnbetrieb wurden sie an die Salzburger Lokalbahn verkauft. ET 204 wurde Anfang der 1990er Jahre verschrottet, erhalten blieb der Prototyp ET 201. Heute erinnert nichts mehr an die Gleise und auch Stollwerck-Schokolade gibt es nicht mehr...
Horst Lüdicke

Wenige Monate vor der Einstellung des Betriebes zwischen Hohenzollernbrücke und Ubierring fährt der ET 58 der Köln-Bonner Eisenbahn im Frühjahr 1978 am Torbogen des um 1220 gebauten Bayenturms vorbei in Richtung Hohenzollernbrücke. Während die Gleise längst verschwunden sind, existiert das 1899 gebaute Gebäude des Hafenamtes im Hintergrund noch heute. Bis 2014 war der denkmalgeschützte Bau Sitz der Häfen und Güterverkehr Köln AG.
Wenige Monate vor der Einstellung des Betriebes zwischen Hohenzollernbrücke und Ubierring fährt der ET 58 der Köln-Bonner Eisenbahn im Frühjahr 1978 am Torbogen des um 1220 gebauten Bayenturms vorbei in Richtung Hohenzollernbrücke. Während die Gleise längst verschwunden sind, existiert das 1899 gebaute Gebäude des Hafenamtes im Hintergrund noch heute. Bis 2014 war der denkmalgeschützte Bau Sitz der Häfen und Güterverkehr Köln AG.
Horst Lüdicke

Mit einem Eilzug nach Köln trifft der ET 56 der Köln-Bonner Eisenbahn im Frühjahr 1978 in Rodenkirchen ein. Damals betrieb die KBE noch Güterverkehr, die umfangreichen Gleisanlagen sind verschwunden und dort, wo einmal der Güterschuppen stand, befindet sich heute ein P+R-Platz.
Mit einem Eilzug nach Köln trifft der ET 56 der Köln-Bonner Eisenbahn im Frühjahr 1978 in Rodenkirchen ein. Damals betrieb die KBE noch Güterverkehr, die umfangreichen Gleisanlagen sind verschwunden und dort, wo einmal der Güterschuppen stand, befindet sich heute ein P+R-Platz.
Horst Lüdicke

An einem Februartag Anfang der 1980er Jahre wartet ET 50 der Köln-Bonner Eisenbahn mit einem Personenzug nach Bonn im Vorgebirgsbahnhof am Barbarossaplatz auf die Abfahrt. Der Zugzielanzeiger im Führerstand wurde noch nicht ausgewechselt. Nach der Umstellung auf Stadtbahnbetrieb im November 1986 wurden die Bahnhofsanlagen entfernt und das Gelände überbaut.
An einem Februartag Anfang der 1980er Jahre wartet ET 50 der Köln-Bonner Eisenbahn mit einem Personenzug nach Bonn im Vorgebirgsbahnhof am Barbarossaplatz auf die Abfahrt. Der Zugzielanzeiger im Führerstand wurde noch nicht ausgewechselt. Nach der Umstellung auf Stadtbahnbetrieb im November 1986 wurden die Bahnhofsanlagen entfernt und das Gelände überbaut.
Horst Lüdicke

Im Frühjahr 1978 setzte die Köln-Bonner Eisenbahn den 1936 von Westwaggon gebauten ET 32 a/b auf der Querbahn von Wesseling nach Brühl ein, hier kommt er gerade in Brühl an. Der ET 32 b besaß früher ein Gepäckabteil (s. Tür im hinteren Zugteil). Er wurde 1982 verschrottet. Der Personenverkehr auf der Querbahn endete 1981.
Im Frühjahr 1978 setzte die Köln-Bonner Eisenbahn den 1936 von Westwaggon gebauten ET 32 a/b auf der Querbahn von Wesseling nach Brühl ein, hier kommt er gerade in Brühl an. Der ET 32 b besaß früher ein Gepäckabteil (s. Tür im hinteren Zugteil). Er wurde 1982 verschrottet. Der Personenverkehr auf der Querbahn endete 1981.
Horst Lüdicke

Im Frühjahr 1978 ist der KVB-Tw 3802 als Linie 16 unterwegs und verlässt die gemeinsam mit den Zügen der Köln-Bonner Eisenbahn befahrene Strecke entlang des Oberländer Ufers. Links zweigt die KBE-Strecke nach Bonn ab. Mit der Aufnahme des Stadtbahnbetriebes verschwand der Streckenast nach Rodenkirchen.
Im Frühjahr 1978 ist der KVB-Tw 3802 als Linie 16 unterwegs und verlässt die gemeinsam mit den Zügen der Köln-Bonner Eisenbahn befahrene Strecke entlang des Oberländer Ufers. Links zweigt die KBE-Strecke nach Bonn ab. Mit der Aufnahme des Stadtbahnbetriebes verschwand der Streckenast nach Rodenkirchen.
Horst Lüdicke

06.08.2002, Burgenland, Bahnhof Frauenkirchen, ungarisches Triebwagenpaar der ROeEE/GYSEV (Raab-Ödenburger Eisenbahn) nach Fertöszentmiklos, vorn Tw 5147 511.
06.08.2002, Burgenland, Bahnhof Frauenkirchen, ungarisches Triebwagenpaar der ROeEE/GYSEV (Raab-Ödenburger Eisenbahn) nach Fertöszentmiklos, vorn Tw 5147 511.
Jürgen Krause

159 003-3 (Stadler EURODUAL) der Havelländische Eisenbahn AG (HVLE) steht auf dem Gleis- und Freigelände der Messe Berlin anlässlich des  Tags des Eisenbahners  im Rahmen der Publikumstage zur InnoTrans 2018.
Weitere Informationen zum Fahrzeug: https://www.virtualmarket.innotrans.de/de/EURODUAL-Lokomotive-HVLE-Deutschland,dct5-692
Vorab sei bereits gesagt, dass dieses und nachfolgende Bilder die Fahrzeuge in teils sehr ungünstigen Positionen zeigt, da sie sehr eng gestellt waren oder Gegenstände die Sicht versperrten. Dies können andere Messebesucher sicherlich bestätigen.
[23.9.2018 | 12:58 Uhr]
159 003-3 (Stadler EURODUAL) der Havelländische Eisenbahn AG (HVLE) steht auf dem Gleis- und Freigelände der Messe Berlin anlässlich des "Tags des Eisenbahners" im Rahmen der Publikumstage zur InnoTrans 2018. Weitere Informationen zum Fahrzeug: https://www.virtualmarket.innotrans.de/de/EURODUAL-Lokomotive-HVLE-Deutschland,dct5-692 Vorab sei bereits gesagt, dass dieses und nachfolgende Bilder die Fahrzeuge in teils sehr ungünstigen Positionen zeigt, da sie sehr eng gestellt waren oder Gegenstände die Sicht versperrten. Dies können andere Messebesucher sicherlich bestätigen. [23.9.2018 | 12:58 Uhr]
Clemens Kral

Pünktlich wie die Eisenbahn kommt die SBB Re 484 019 mit ihrer RoLa nach Novara kurz nach Premosello-Chiovenda bei meiner Fotostelle vorbei. Im Hintergrund ist die doppelspurige Strecken von Domodossla nach Milano zu erkennen, die beiden Strecken von Domodossoala nach Milano und Novara verlaufen zwischen Vogogna Ossola und Cuzzago parallel, wobei nur in Premosello Chiovenda eine Übergangsmöglichkeit existiert. 

8. April 2019
Pünktlich wie die Eisenbahn kommt die SBB Re 484 019 mit ihrer RoLa nach Novara kurz nach Premosello-Chiovenda bei meiner Fotostelle vorbei. Im Hintergrund ist die doppelspurige Strecken von Domodossla nach Milano zu erkennen, die beiden Strecken von Domodossoala nach Milano und Novara verlaufen zwischen Vogogna Ossola und Cuzzago parallel, wobei nur in Premosello Chiovenda eine Übergangsmöglichkeit existiert. 8. April 2019
Stefan Wohlfahrt

ML 00613 der Neukölln - Mittenwalder Eisenbahn-Gesellschaft AG (NME) am 28. März 2019 auf dem Mittelstreifen der Stubenrauchstraße in Berlin Neukölln.
ML 00613 der Neukölln - Mittenwalder Eisenbahn-Gesellschaft AG (NME) am 28. März 2019 auf dem Mittelstreifen der Stubenrauchstraße in Berlin Neukölln.
Klaus-P. Dietrich

Dieser Stadler VT 304 war am 5.2.2003 in Diensten der Prignitzer Eisenbahn Gesellschaft und fährt hier als RB von Oberhausen HBF ab nach Dorsten.
Dieser Stadler VT 304 war am 5.2.2003 in Diensten der Prignitzer Eisenbahn Gesellschaft und fährt hier als RB von Oberhausen HBF ab nach Dorsten.
Gerd Hahn

06.08.2002, Österreich, Burgenland, am Bahnhof Frauenkirchen, ungarischer Triebwagen der ROeEE/GYSEV (Raab-Ödenburger Eisenbahn) nach Neusiedl am See, Tw 5147 512 führt.
06.08.2002, Österreich, Burgenland, am Bahnhof Frauenkirchen, ungarischer Triebwagen der ROeEE/GYSEV (Raab-Ödenburger Eisenbahn) nach Neusiedl am See, Tw 5147 512 führt.
Jürgen Krause

21.06.2015, Der Verein  Ferienland-Eisenbahn  in Crispendorf in Thüringen hatte sich zu seinem Fest-Wochenende den Zug der Syrauer Parkeisenbahn mit der Dampflok  Leo II  eingeladen. Sie bildete die Attraktion in dem Gelände des ehemaligen DDR-Kinderferienlagers der IG Wismut.
21.06.2015, Der Verein "Ferienland-Eisenbahn" in Crispendorf in Thüringen hatte sich zu seinem Fest-Wochenende den Zug der Syrauer Parkeisenbahn mit der Dampflok "Leo II" eingeladen. Sie bildete die Attraktion in dem Gelände des ehemaligen DDR-Kinderferienlagers der IG Wismut.
Jürgen Krause

Der Verein  Ferienland-Eisenbahn  in Crispendorf in Thüringen hatte sich zu seinem Fest-Wochenende den Zug der Syrauer Parkeisenbahn mit der Dampflok  Leo II  eingeladen. Sie bildete die Attraktion in dem Gelände des ehemaligen DDR-Kinderferienlagers der IG Wismut.
Der Verein "Ferienland-Eisenbahn" in Crispendorf in Thüringen hatte sich zu seinem Fest-Wochenende den Zug der Syrauer Parkeisenbahn mit der Dampflok "Leo II" eingeladen. Sie bildete die Attraktion in dem Gelände des ehemaligen DDR-Kinderferienlagers der IG Wismut.
Jürgen Krause

Blick auf das Empfangsgebäude des Heidebahnhofs in Halle-Dölau. Darin befindet sich eine Gaststätte (hier nicht zu sehen).
Die Bahnstrecke Halle Klaustor–Hettstedt (6800), auch als Halle-Hettstedter-Eisenbahn (HHE) bekannt, ist zum Großteil stillgelegt. Der Verein “Freunde der Halle-Hettstedter-Eisenbahn e.V.” hat es sich aber zur Aufgabe gemacht, Teile der HHE als historische Strecke zu reaktivieren. Am 28.4.2017 erfolgte die Wiedereröffnung des Teilstücks vom Heidebahnhof zum Bahnhof Halle-Dölau. Planmäßiger Verkehr findet aber noch nicht statt.
[6.9.2018 | 18:34 Uhr]
Blick auf das Empfangsgebäude des Heidebahnhofs in Halle-Dölau. Darin befindet sich eine Gaststätte (hier nicht zu sehen). Die Bahnstrecke Halle Klaustor–Hettstedt (6800), auch als Halle-Hettstedter-Eisenbahn (HHE) bekannt, ist zum Großteil stillgelegt. Der Verein “Freunde der Halle-Hettstedter-Eisenbahn e.V.” hat es sich aber zur Aufgabe gemacht, Teile der HHE als historische Strecke zu reaktivieren. Am 28.4.2017 erfolgte die Wiedereröffnung des Teilstücks vom Heidebahnhof zum Bahnhof Halle-Dölau. Planmäßiger Verkehr findet aber noch nicht statt. [6.9.2018 | 18:34 Uhr]
Clemens Kral

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>




Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.