bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Bild-Kommentare von Georg Friebe



1 2 3 nächste Seite  >>
Kein Aprilscherz,... Der Winter kehrte kurz zurück. 6.04.2021 im Leibenfeld. (zum Bild)

Georg Friebe 8.4.2021 19:31
Jänner, Februar, Herbst und Winter ;-)
Gefällt mir immer gut mit den Weinbergen und der Burg Deutschlandsberg
Schöne Grüße aus Gsibergien, Georg

Karl Heinz Ferk 9.4.2021 4:16
Vielen Dank Georg !

Da der neue Bürgermeister nicht bereit ist, die Pläne seines Vorgängers zu übernehmen und bereits eine Neuplanung angekündigt hat, wir es wohl noch etwas dauern, bis der Bahnhof Bregenz abgerissen und erneuert wird. Bis dahin bleibt genügend Zeit, die Gesamtsituation zu dokumentieren. Am 29.12.2020 fährt 4024.101 aus Lindau kommend mit Ziel Schruns auf Gleis 5 ein. Im Hintergrund sieht man den Abgang zur Unterführung Richtung Bodensee bzw. Parkplatz und Geschäftsstraße. Der Milchpilz am Bahnübergang ist, als einer der letzten seiner Art, inzwischen zum inoffiziellen Wahrzeichen von Bregenz geworden. (zum Bild)

Olli 13.1.2021 18:31
Man wüsste auch nicht, wozu es schon wieder einen neuen Bahnhof in Bregenz braucht...

Georg Friebe 13.1.2021 18:51
Hallo Olli,
der derzeitige Bahnhof hat den Bregenzern nie richtig gefallen. Aber das Hauptproblem ist, dass damals billig gebaut wurde, und das Gebäude ist sanierungsbedürftig. Und damit ist es erst recht ein "Schandfleck". Das ursprüngliche Bahnhofsareal ist ja jetzt ein Parkplatz. Und der soll auch bebaut werden (Einkaufs-Büro-Wasweissichwasnochalles-Zentrum), und das erste Konzept hatte eine Gesamtlösung angestrebt. Dann fingen die Streitereien an, und schließlich wurde der Bahnhof aus dem Projekt herausgeschält. Wettbewerb ist abgeschlossen, doch dann kam die Wahl ...
https://www.vol.at/neubau-bahnhof-bregenz-oebb-halten-an-plaenen-fest/6762496
Was auch der neue Bgm. ausklammert ist die Verbindung nach DE. Der Flaschenhals am See bis Staatsgrenze wird weiterhin eingleisig bleiben.
schöne Grüße
Georg

»Pinocchio«-Treffen am 29.12.2020 in Bregenz: ETR 610 014 trifft aus München kommend auf seiner Heimfahrt nach Zürich in Bregenz ein, während RABe 503 022 »Johann Wolfgang von Goethe« gerade Richtung München aufbricht. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 4.1.2021 20:22
ETR 610 und RABe 503 - ein geniales Pinocchio Treffen!
einen lieben Gruss
Stefan

Stefan Wohlfahrt 4.1.2021 20:22
doppelter Kommentar.
Stefan

Georg Friebe 4.1.2021 22:57
Ja, Stefan, nach Deinem Kommentar, dass (möglicherweise) nur der RABe 503, nicht aber der ETR 610 eine Betriebsbewilligung für Deutschland hat, habe ich nicht damit gerechnet, dass ein "waschechter" ETR 610 in Bregenz auftauchen könnte. Umso erstaunter war ich, als dann doch einer eingefahren ist. Und der Fahrplan gestattet es, in Bregenz beide Züge gleichzeitig aufs Bild zu bannen (ca. 15.00 Uhr). Also ist der ETR 610 wohl doch für DE zugelassen.
liebe Grüße und die besten Wünsche für 2021
Georg

Stefan Wohlfahrt 5.1.2021 18:15
Hallo George,
wie gut war meine Information falsch...
ein lieben Gruss
Stefan

Marvin Schenk 6.1.2021 20:49
Interessant, dass nun die ECs wie der IC119 auf Gleis 4 fahren

Man könnte meinen das Land ist tief verschneit . Leider machst aber nur die Perspektive die die braunen Löcher zwischen den Häufchen verdeckt ..... 31.12.2020 (zum Bild)

Georg Friebe 3.1.2021 20:17
Hallo Karl-Heinz,
Auf die Schnelle hab ich da was von "braunen Häufchen" gelesen, aber die wollen wir ja nicht so gern ;-))
Auf wenn der Zug streng genommen "nur" Beiwerk ist: Eine schöne Aufnahme und eine gute Anregung für eigenen Arbeiten (wenn denn nur etwas Schnee da wäre).
Schöne Grüße, Georg

Karl Heinz Ferk 4.1.2021 4:48
Vielen Dank Georg !
Schnee kommt auch bei euch beizeiten !

GLG KH !

ZSSK Vectron 383 103-9 am 16.10.2019 in Wien Hbf. [Anm. da andere Bilder dieser Baureihe unter "Private" einsortiert sind: "The founder and exclusive owner of the stocks of Železničná spoločnosť Slovensko, a. s. (ZSSK) is the Slovak Republic." Quelle: https://www.zssk.sk/en/about-us/profil-en/] (zum Bild)

Frank Paukstat 27.12.2020 10:22
Hallo Georg,

die Vectron von ZSSK und ZSSK Cargo gehören laut meinen Informationen S Rail Lease s.r.o. Bratislava und sind nur weitervermietet. In dem von Dir genannten Link kann ich nichts zum Rolling stock finden.

Viele Grüße, Frank

Georg Friebe 27.12.2020 22:37
Hallo Frank,

Hast Recht, mein Fehler. Zulassungsinhaber ist RAILL, also S Rail Lease s.r.o. Bratislava = seit 25. November 2020: Rolling Stock Lease sro. Ich ändere die Kategorie, belasse aber die ursprüngliche Beschreibung, damit Dein Kommentar nicht scheinbar unmotiviert im Raum steht.

Danke für den Hinweis und schöne Grüße
Georg

Schnabeltier oder Langnase? - Am "Ersttag" nur am Abend in der Finsternis im Vorbeifahren gesehen, konnte ich ETR-610 / RABe 503-xxx am 16.12.2020 abends in Bregenz fotografieren. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 21.12.2020 10:58
Ja, an die Pinocchio RABe 503 muss man sich nun wohl gewöhnen, auch wenn sie wohl kaum auch vierzig Jahre hier im Einsatz stehen werden.
Wenn ich das richtig mitbekommen habe, haben nur die RABe 503, nicht aber die ETR 610 eine Betriebsbewilligung für Deutschland.
Folglich ist zu befüchte, die ETR 610 wieder vermehrt auf der Simplonachse eingesetzt werden.
einen lieben Gruss
Stefan

Georg Friebe 24.12.2020 18:07
Hallo Stefan,
so gewöhnungsbedürftig finde ich ihn nun auch wieder nicht, nur ein wenig exotisch. Zwischen St. Gallen und Chur haben sich mir diese Züge ja bisher nicht gezeigt. Wenn ich grad zur rechten Zeit zum See runterschaue, sehe ich so einen Pinocchio in Lochau vorbeifahren (nein, kein Fotomotiv - da steht ein Hochspannungsmast dazwischen). Andererseits: die Lokbespannten Züge haben mir immer gut gefallen, und in Blau machten die Loks ein sehr gutes Bild. Und 218er waren in Lindau fast schon zu alltäglich. Und jetzt trauert man ihnen nach ...
Herzliche Weihnachtsgrüße (natürlich auch allen anderen, die das lesen)
Georg

Am 08.12.2020 zum letzten Mal in diesem Jahr (und vor dem Fahrplanwechsel) in Lindau - seit dem 09.12. ist die Grenze ja wieder de facto zu. ALX ALXS (84110) ist aus München eingetroffen. 223 063 "ernährt" sich an der Tankstelle. Die Tankstelle gehört zu denjenigen Bahnhofsbereichen, die im nächsten Jahr rückgebaut werden - sie soll nach Reutin verlegt werden. (zum Bild)

Mario Ulbricht 13.12.2020 16:58
Hallo Georg,

gutes Foto, tolle Perspektive.
Freut mich dass es doch freigeschaltet wurde.

Viele Grüße Mario

Andreas Strobel 13.12.2020 19:26
Hallo Georg, freut mich auch sehr das man dieses tolle Bahnbild doch freigeschaltet hat.
Herzlichen Glückwunsch. LG Andreas

Georg Friebe 13.12.2020 23:02
Hallo Mario, hallo Andreas,
manchmal frage ich mich schon, wie der eine oder andere Admin tickt. Dann denke ich daran, wie viele Bilder man als Admin beurteilen muss, und dann habe ich wieder Verständnis für die Leute, die diesen nicht einfachen Job machen. Auch ich freue mich, dass ich euch das Bild nicht vorenthalten musste.
Herzlichen Dank für eure Kommentare, und liebe Grüße, Georg

Stefan Wohlfahrt 14.12.2020 9:16
Hallo Georg,
dann kann man sich wohl auf schmucke Häuser freuen, die dann hier an bester Seelage errichtet werden; wie gut gibt es dann noch Bilder von einer Zeit "als alles noch besser war" - zumindest für uns Eisenbhahnfreunde...
In diesem Sinn ist das Gesamtbild als sehr gelungen zu bezeichen, und die Diesellok eigentlich nur ein nicht unbedeutendes Detail.
einen lieben Gruss
Stefan

Abschied von der Schweizer Baureihe Re 421 in Lindau (hier: Re 421 371 am Bodenseedamm) am für Ausländer letztmöglichen Tag = 08.12.2020. Am Tag darauf hätte ein Grenzübertritt zu Quarantäne geführt, und ab 13.12. steuert kein lokbespannter EC mehr Lindau Hbf. an. Damit ist eigentlich auch die Werbebotschaft auf der Lok hinfällig . sie wurde von der Realität überholt. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 13.12.2020 16:00
Hallo Georg,
ganz überfällig ist die Werbebotschaft noch nicht, noch brauchen die Züge vier Stunden.
einen lieben Gruss
Stefan

Georg Friebe 13.12.2020 22:50
Hallo Stefan,
hast Recht, ich hätte mir den Fahrplan für die ganze Strecke anschauen sollen. Bregenz - München in 2 h ist besser als mit dem Auto. Für Bregenz - Kloten habe ich seinerzeit mit dem Auto mindestens 1,5 h veranschlagt, und auch hier habe ich angenommen, dass der Zug schneller ist. Dann hätte das hinkommen können.
Andererseits: Auf den Loks für den EC hat die Werbung das richtige Zielpublikum erreicht. Aber: wo werden die Loks in Zukunft eingesetzt?
liebe Grüße
Georg

Julian Ryf 14.12.2020 12:01
Hallo
Ja, die dynamische Transition der ETR 610 in St. Margrethen funktioniert noch nicht, weshalb es den EC nicht in den eigentlich geplanten Takt zwischen St. Gallen und Zürich reicht. Stattdessen wird jetzt halt zwischen St. Margrethen und St. Gallen eine halbe Stunde vertrödelt und die EC fahren im Takt eine halbe Stunde später. Bis in einem Jahr soll die dynamische Transition dann funktionieren und die halbe Stunde Wartezeit in St. Margrethen und St. Gallen kann eliminiert werden.
Die Re 421 wurden speziell für die EC von SBB Cargo gemietet und werden beim Personenverkehr jetzt nicht mehr gebraucht. Entsprechend gehen sie zurück zu SBB Cargo. Ich gehe davon aus, dass sie zeitnah ausrangiert oder verkauft werden.
LG Julian

Am 08.12.2020 zum letzten Mal in diesem Jahr (und vor dem Fahrplanwechsel) in Lindau - seit dem 09.12. ist die Grenze ja wieder de facto zu. 218er-Parade in Lindau: Rechts warten 218 452-1 und 463-8 auf den EC 195, um ihn nach München zu ziehen. Links fahren 218 426-5 und eine mir unbekannt gebliebene Schwesterlok in Richtung Ruheplatz - sie haben EC 194 aus München gebracht. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 12.12.2020 13:20
Hallo Georg,
in Lindau Insel wird man wohl kaum soviele 218 sehen...
einen lieben Gruss
Stefan

Georg Friebe 12.12.2020 19:47
Hallo Stefan,

erst jetzt fällt mir auf, dass man 218 463-8 auf diesem Foto fast gar nicht sieht - aber wenigstens am anderen Bild ist sie zu sehen. Aber gut, dass ich die 218er zum (für mich) letztmöglichen Zeitpunkt dokumentiert habe. Ab morgen ist ja alles ganz anders.
Den neuen Bahnhof in Reutin muss ich mir noch anschauen - im Vorbeifahren wirkt er wie eine drittklassige Provinzhaltestelle. Aber vielleicht kommt da noch was, schaut nicht so aus als wären die Bauarbeiten abgeschlossen.
liebe Grüße
Georg

Ein FS Trenitalia ETR 610 auf dem Weg von Zürich nach Milano bei der Druchfahrt in Airolo. 11. Februar 2016 (zum Bild)

Georg Friebe 6.12.2020 10:39
wenn ich solche tollen Bilder sehe, geht mir der Schnee ab - aber wenn ich ans Schneeschaufeln und schlecht geräumte Straßen denke ,,,
liebe Grüße, Georg

Stefan Wohlfahrt 7.12.2020 10:08
Hallo Georg,
danke für deinen Kommentar. Nun der Schnee, der auf dem Bild zu sehen ist, ist längst geschmolzen, doch der Schnee der dort dieses Wochenende gefallen ist, möchte ich auch nicht wegschaufeln... In dieser Hinsicht mag ich das weisse Zeugs auch nicht besonders und freue mich jetzt schon auf den Frühling.
einen lieben Gruss
Stefan

Die 218 423 und die 218 433 mit einem EC nach München am 28.11.2020 unterwegs bei Heimhofen. (zum Bild)

Georg Friebe 6.12.2020 10:36
schöne Herbststimmung
liebe Grüße, Georg

DB 218 428 wird am 01.03.2020 in Lindau rangiert. Am Bodenseedamm war zu diesem Zeitpunkt der Radweg gesperrt - die Fundamente für die neuen Oberleitungsmasten wurden betoniert. (zum Bild)

Marvin Schenk 5.12.2020 16:14
Das sind die Motive, die den Abschied so traurig machen werden....

Georg Friebe 5.12.2020 21:21
Hallo Marvin,
Ich verfolge das nur am Rande, aber ich habe aufgeschnappt, dass Lindau-Reutin noch heuer eröffnet werden soll. Dann folgt das Aus für die 218er wohl sehr bald ...
liebe Grüße
Georg

Stefan Wohlfahrt 6.12.2020 6:11
Ja, es wird irgendwie ein trauriger Fahrplanwechsel.
einen lieben Gruss
Stefan

1116 282-5 mit ihrem Dostozug auf dem Bahndamm Lindau. 6.11.20 (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 5.12.2020 18:11
Als wenn der Herbst nicht schon genug für bunte Farben besorgt wäre...
Tolles Bild, Marvin.
einen lieben Gruss
Stefan

Georg Friebe 5.12.2020 20:58
Geil, ein CAT-Waggon in Lindau!
Dass sich CAT-Taurus einmal als Lok für einen Railjet nach Vorarlberg verirrt, kommt selten genug vor. Aber ein Dosto ... (und ich hab bei meinem letzten Wienbesuch extra das CAT-Terminal aufgesucht - gekommen ist eine stinknormale 1116 im Standard-Look). Jetzt sollte man nur noch wissen, ob sie den Dosto wieder heim geschickt haben, oder ob er noch in V angetroffen werden kann.
liebe Grüße
Georg

Stefan Pavel 6.12.2020 9:13
Moin Marvin,

Wagenpark+116 282 in Lindau gefällt mir.

Mfg
Stefan

Marvin Schenk 8.12.2020 17:40
Georg. Fährt noch. Alle 4 Garnituren. Vor zwei Wochen war zusätzlich ne CAT Lok am Dosto dran.

Ein dreiviertel Jahr alt und schon historisch - hier wurde inzwischen massiv umgebaut: ÖBB 4024.096 hat Lindau Hbf. in Richtung Vorarlberg verlassen. 15.02.2020, Lindau Aeschach. (zum Bild)

Marvin Schenk 5.12.2020 16:15
Wie oft bin ich schon an diesem Vorsignal vorbeigefahren...schön gesehen!

Stefan Wohlfahrt 5.12.2020 18:10
Wirklich schön gesehen! Aber Lindau Aeschbach ist doch nicht auf der Stecke nach Bregenz? Ich sehe das Bild von der Örtlichkeit her bei der Abzweigung bei Lindau Reutin.
einen lieben Gruss
Stefan

Georg Friebe 5.12.2020 20:51
Hallo Stefan,
Fotostandort ist beim Karl-Bever-Platz. Stimmt schon, Aeschach "Zentrum" ist weiter oben, aber der Ortsteil zieht sich hinunter bis zum See, und der Weg seewärts vom Platz zwischen Bodenseedamm und Kreisverkehr/Straßenbrücke nennt sich Aeschacher Ufer. Reutin liegt weiter gegen Bregenz, und die Oberreitnauer Ach ist die Grenze der Stadtteile. Der gesamte Bodenseedamm gehört (lt. Googlehupf) zu Aeschach.

Hallo Marvin & Stefan,
geplant war das nicht. Ich habe wie üblich das Auto vor der Insel geparkt, und habe dann den Zweiwege-LKW (bereits früher hochgeladen) im Bereich der Brücke gesehen. Während ich überlegt habe, wie ich den am besten fotografiere, ging der Schranken runter, und ich hab mich "panikartig" nach einer brauchbaren Fotostelle umgesehen ...

liebe Grüße
Georg

Brauchbar? - Oder eher doch nicht? Aber zumindest vielleicht als Anregung für alle die die an kreativer Bahnfotografie interessiert sind an dieser Stelle unter der Basler Messe mit der Straßenbahn und der Spiegelung etwas zu machen. 07.09.2019 (M) (zum Bild)

Georg Friebe 27.11.2020 23:00
Spiegelnde Flächen reizen immer wieder zu Experimenten - aber ohne die 3 Personen wäre das Bild unvollständig, denn wäre da irgendwie ein Loch. Aber so gefällts mir!
liebe Grüße, Georg

Stefan Wohlfahrt 28.11.2020 9:34
Hallo Matthias,

interessant, besonders da gespiegelt wird, was man im "Original" nicht sieht; könnte man noch auf die Spitze treiben und links entsprechend zuscheiden.
einen lieben Gruss
Stefan

Gisela, Matthias und Jonas Frey 29.11.2020 13:57
@ Georg: Ja, ohne die Personen in der Lücke würde das Bild nicht funktionieren. Vielleicht geht es auch ohne Personen, wenn das Gebäude an der Baustelle dort mal fertig ist.

Stefan: In Karlsruhe habe ich mal was ähnliches gemacht, nur mit der Spiegelung. Hier in Basel war es schon schwierig Bahn und Spiegelung miteinander sinnvoll aufs Bild zu bekommen. Da kamen die Personen zu Hilfe.

Eine weiteres Bild habe ich heute hochgeladen.

LG Matthias

605 017 hatte am 08.04.20 eine Messfahrt von Halle nach Greiz. Hier ist der Zug in Wünschendorf/Elster bei der Rückfahrt zu sehen. (zum Bild)

Georg Friebe 22.11.2020 11:03
Schönes Bild, auch mit dem komischen Holzwehr im Vordergrund. Etwas ruhigeres Wasser hätten zwar nicht geschadet, aber man kann nicht alles haben ...
schöne Grüße, Georg

Gisela, Matthias und Jonas Frey 22.11.2020 11:39
Diese Aufnahme ist mir gestern auch schon aufgefallen. Sehr schön, auch der schräge Baum -;)

lg Matthias

Alexander Hertel 29.11.2020 11:01
Danke!

Ja Georg, bevor der Zug kam war das Wasser ruhig.
Wie man sieht kommen die kleinen Wellen mit dem Wind gerade.
Ich war froh noch etwas Spiegelung zu haben.

Gruß Alex

Zwischen bunten Blättern - Ein S-Bahnzug der Linie S2 bei Weinstadt-Endersbach. 21.11.2020 (M) (zum Bild)

Georg Friebe 21.11.2020 22:55
auch nach meinem Geschmack ...
liebe Grüße, Georg

Stefan Wohlfahrt 22.11.2020 6:57
Oh ja, da - da kann ich mich nur anschliessen!
einen lieben Gruss
Stefan

Gisela, Matthias und Jonas Frey 22.11.2020 8:45
Zuerst hatte ich auch hier andersherum gedacht. Aber das wäre sehr schade gewesen vor allem auch aufgrund der weißen Ränder der Blätter.

lg Matthias

Die beiden Gem 2/2 der Appenzeller Bahnen sind nichts für Vegetarier. Bei Gem 2/2 1095 »Möckli« herrscht für Nicht-Schweizer Erklärungsbedarf: Ein Möckli ist traditionell ein luftgetrocknetes Stück mageres Rindfleisch. Gem 2/2 1096 »Speckli« hingegen ist selbsterklärend. Hier: Gem 2/2 1095 »Möckli« am 04.07.2020 in Appenzell. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 4.11.2020 10:35
Möge man den Loknamen nicht all zu wörtlich nehmen und Ungefragt ein "Schniffeli" (Stücklein) des Möckli abschneiden, denn so ein Möckli schmeckt gut, noch fast besser als der Käser der Region, aber dies ist ja kein Geheimnis.
einen lieben Gruss
Stefan

Georg Friebe 5.11.2020 20:05
Wem sagst Du das, Stefan! Ich gebe ja zu, dass mich eigentlich Älplerrösti (mit viel Käse) and Appenzeller Hanfblüte (Bier) nach Appenzell gelockt haben. Und die Ausstellung im Kunstmuseum. Zwischen Gastgarten und Museum liegt der Bahnhof ...
Aber die Gastgartensaison ist vorbei, und drinnen ist es derzeit nicht ratsam (oder ist bei euch die Gastronomie ohnehin auch downgelockt?). Warten wir, was das Frühjahr bringt!
liebe Grüße
Georg

Olli 8.11.2020 21:49
Nun Stefan, den Mockel Möckli sollte man durchaus noch ein wenig zurechtschnitzen, damit der überhaupt ein Design bekommt...

Stefan Wohlfahrt 9.11.2020 18:23
Hallo Olli,
vielleicht genügt auch schon ein Pinsel, wie ich heute flüchtig bei der TPF gesehen habe...
einen lieben Gruss
Stefan

Die Elektrolokomotive 1045.03 stammt aus dem Jahr 1927 und war zuletzt bei der Montafoner Bahn im Einsatz. (Lokpark Ampflwang, August 2020) (zum Bild)

Georg Friebe 31.10.2020 0:32
Als die Lok noch bei der MBS im Einsatz war, habe ich mir immer vorgenommen "demnächst fahre ich hinauf und fotografiere die Lok" (wäre damals noch analog gewesen). Geschafft habe ich es nie, und heute ärgere ich mich darüber. Umso mehr freut mich das Foto aus Ampflwang! Danke & schöne Grüße, Georg

Die U25 in Bersbuch (Bhf. Schwarzenberg). 19.09.20 (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 10.10.2020 18:19
Tolle Perspektive!
einen lieben Gruss
Stefan

Georg Friebe 10.10.2020 23:11
Der Vollständigkeit halber: Die Endstation der Museumsbahn befindet sich zwar im OT Bersbuch, aber einst war das der Bahnhof Schwarzenberg. Die Haltestelle Bersbuch lag weiter östlich gegen Andelsbuch zu. Am Luftbild aus den 1950ern (http://vogis.cnv.at/atlas/init.aspx) ist genau dort ein Zug zu sehen!
schöne Grüße
Georg

Marvin Schenk 11.10.2020 19:40
Danke Stefan.

@Georg: Einst war die Endhaltestelle Bregenz.
Bis zum Oktober 2004 fuhr die Bahn über den aktuellen Bahnhof Bersbuch nur 1,1km weiter in Richtung Schwarzenberg. Seit Beginn des musealen Bahnbetriebes ist Schwarzenberg noch nie angefahren worden.

Stefan Wohlfahrt 13.10.2020 15:39
Schwarzenberg, Bersbuch und Andelsbuch, wahrlich etwas verwirrend. Für mich fährt die Bregenzer Waldbahn (z.Z vorübergehend) von Bezau über die gut fünf Kilometer lange Strecke zum Bahnhof Schwarzenberg, auch wenn dieser nicht in Schwarzenberg liegt, jedoch auf meiner Wäldlerbähnle Fahrkarte so aufgedruckt ist.
einen lieben Gruss
Stefan

Georg Friebe 13.10.2020 23:56
Hallo Marvin,
Du irrst. Bis Okt. 2004 fuhr die Bahn Richtung Andelsbuch bis zur HSt. Bersbuch. 2005 wurde die Straßenumfahrung Bersbuch gebaut, und zwar auf der alten Bahntrasse. Die Museumsbahn musste verkürzt werden. Endstation ist nun der ehemalige Bhf. Schwarzenberg. Der Ort Schwarzenberg selbst liegt abseits der Wälderbahn - vom Bhf. bis zur Kirche (bzw. zum Adler und zum Hirschen) sind es gut 1800 m (seinerzeit wohl Fußmarsch).
schöne Grüße
Georg





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.