bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Bild-Kommentare von Georg Friebe



1 2 3 4 nächste Seite  >>
Nachdem Olli vor gut zwei Jahren von der Metro Klasse 777 den Triebzug mit der Nummer 002 in Konstanz fotografieren konnte, wurde der von Stadler Rail gebaute elektrische Triebzug 777 034 für den S-Bahnverkehr um Liverpool am 24.09.2022 in St. Margrethen fotografiert (Fotostandort eine Wendeplatte an der Staße zum Zoll) (zum Bild)

Georg Friebe 5.10.2022 9:19
Eine ganze Reihe solcher Züge stand Anfang August (vielleicht noch heute?) in Arbon, und das mindestens seit April (Fotos auf einer anderen Plattform). Keine Ahnung, ob sie noch auf die Endmontage in Altenrhein/St.Margrethen warteten, oder ob sie bereits fertig waren und sich die Auslieferung aus anderen Gründen verzögert hat.
schöne Grüße
Georg

Am 07.02.2022 schleppt die Aem 940 043-3 die Re 4/4 II 11109 durch den Bahnhof Rupperswil. (zum Bild)

Georg Friebe 8.2.2022 20:51
Blöde Frage: Wenn Re 4/4 II 11109 geschleppt wird, warum ist dann der Stromabnehmer oben?

schöne Grüße
Georg

Es war eine Notlösung, aber kein Notschuss: Zum BÜ hätte ich es nicht mehr geschafft. Also versuchte ich, den REX 4024 097 (bereits im CityJet-Design) am Durchlass Mühlbach in Hörbranz in Szene zu setzen – auch wenn das Geländer Teile der Front verdeckt. Von Lindau-Reutin kommend, hat der Zug am 30.01.2022 soeben die Staatsgrenze passiert. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 31.1.2022 8:57
Hallo Georg,
gerade weil hier allerlei den Zug verdeckt, aber die Spitz (fast) frei ist, hat das Bild seinen Reiz.
einen lieben Gruss
Stefan

Gisela, Matthias und Jonas Frey 31.1.2022 9:25
Das sind solche Bilder, die ich mir beim Durchscrollen der Neuzugänge herauspicke und genauer anschaue. Ich vertrete ja die Meinung, dass man überall wo Gleise liegen und Züge fahren Motive finden kann und gerade dies macht die Sache weit spannender, da da dann ganz individuelle Aufnahmen entstehen können. Nur ist es weit schwieriger, als immer nur an nach gleichen Kriterien ausgesuchten Fotostellen, ein gutes Bild hinzubekommen. Das ist hier der Fall. Obwohl das Umfeld eher unansehlich ist, gelingt es dem Fotograf dennoch den Zug so gekonnt in den Mittelpunkt der Aufnahme zu stellen, ohne das das Drumherum störend wirkt. Oftmals gelingt dies nicht.

lg Matthias

Georg Friebe 2.2.2022 21:09
Lieber Stefan, lieber Matthias,
Danke für eure Kommentare!
Im Nachhinein habe ich mich schon etwas gewundert, dass ich den Zug derart zentriert erwischt habe. Einen Bruchteil später abgedrückt, und das Bild wäre noch an Ort und Stelle gelöscht worden. Auch so habe ich etwas gezögert, ob ich es hochladen soll. Aber wie ihr beide schreibt: Das Bild hat etwas, und daher ...
liebe Grüße
Georg

Gisela, Matthias und Jonas Frey 2.2.2022 22:00
Hallo Georg,

mir da mal ähnliches 'passiert':
https://www.bahnbilder.de/bild/deutschland~intercity-express-ice-fotos~br-5-412-ice-4/1104177/die-anti-fotostelle--hier-fehlt-eine-gewisse.html

Liebe Grüße
Matthias

So ganz klappt das noch nicht mit der durchgehenden Verbindung München - Zürich: Der ETR 610 fährt als EC 196 nur bis St. Margrethen, dort heißt es Umsteigen in einen Interregio. Lindau-Reutin, 27.12.2021. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 29.12.2021 15:17
Hallo Gerorg,
das ist so "geplant" weil noch nicht alle Züge auf das neuen "ohne Halt in St-Margrethen"-System umgebaut/programmiert sind.
Dafür sind die umprogrammierten "Pinocchio" Züge nur noch die versprochenen 3 1/2 Stunden zwischen München und Zürich unterwegs.
einen lieben Gruss
Stefan

Georg Friebe 30.12.2021 11:35
Hallo Stefan,
hab ich mir schon irgendwie so gedacht, aber es drängt sich die naive Frage auf: Reicht ein Jahr wirklich nicht aus, um alle Züge umzustellen? Und wenn man die ganze Vorlaufzeit mit einrechnet ... - die Elektrifizierung in DE kam ja nicht aus heiterem Himmel, und die Entscheidung für den ETR 610 / RABe 503 wurde sicher nicht spontan getroffen. Da wird eine kurze Fahrzeit versprochen, der Betrieb wird aufgenommen, aber die Voraussetzungen für alles kommen erst im Nachhinein irgendwann. Aber in AT läuft es ja auch nicht besser (Talent-3-Debakel).
schöne Grüsse
Georg

Stefan Wohlfahrt 30.12.2021 15:30
Hallo Gerog,
das sehe ich wie du: Seriös geplant und umgesetzt, sollte solche Peinlichkeiten nicht vorkommen. Scheinbar stolpert die Bahn vermehrt über die unnötige Komlexität der verschieden Systeme und der Kunde hat das Nachsehen.
einen lieben Gruss
Stefan

Von Lindau-Insel kommend ziehen 218 435-6 und 218 499-2 die Wagen des IC 118 "BODENSEE", Innsbruck - Bochum, nach Stuttgart. Aufnahme in der Nähe der Haltestelle Friedrichshafen-Flughafen am 26.11.2021. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 12.12.2021 15:12
Hallo Jürgen,
ist seit heute die Dieseltraktion historisch und der Zug nun elektrisch unterweges?
einen lieben Gruss
Stefan

Jürgen Vos 12.12.2021 17:56
Ja Stefan, so ist es.
Den IC 119 zog heute eine 1116er.
Vielleicht übernimmt im Laufe der Zeit einmal ein "Werbe-Taurus" diese Leistung.
Grüße,
Jürgen

Andreas Strobel 12.12.2021 20:24
Alles hat leider einmal ein Ende Jürgen, schön das du den Zug mit der Traktion noch abgelichtet hast.
LG Andreas

Jürgen Vos 13.12.2021 20:43
Danke Andreas
Grüße,
Jürgen

Georg Friebe 19.12.2021 13:05
Liebe alle,

war gestern - leider ohne Kamera - in Lindau. Es hat sich weitgehend ausgedieselt. Die Züge Richtung Stuttgart fahren elektrisch ab Reutin. Die Strecke Lindau-Insel - München wird von Go-Ahead Bayern bedient. Wo früher die E-Loks auf ihren Einsatz Richtung AT und CH warteten, stehen nun deren blaue Triebzüge.

liebe Grüße
Georg

Die Bergbahn Künzelsau - Von der Talstation aus kann durch eine Glaswand auf die Strecke innerhalb der Fachwerkbrücke geblickt werden. An den ausgeschalteten Scheinwerfern ist die Bergfahrt der Bahn zu erkennen. 29.07.2021 (M) (zum Bild)

Georg Friebe 1.8.2021 23:20
ein schönes Bild, gefällt mir!
liebe Grüße, Georg

Ist das jetzt eine österreichische oder eine deutsche Lok? Das "Impressum" der Diesel-Vectron 247 902 verweist klar auf Graz (Österreich), die NVR-Nummer 92 80 1247 902-0 D-RTS macht sie zur deutschen Lok. 09.04.2021, Bahnhof Bregenz (Fotomontage). (zum Bild)

Frank Paukstat 30.4.2021 8:34
Hallo Georg,

die Lok ist in Deutschland registriert, gehört also in die entsprechende Kategorie in Deutschland. Der Nutzer ist die RTS Graz, also Unternehmen in Österreich. Das Lok und Unternehmen im gleichen Land sein müssen ist seit den Leasinggesellschaften wie ELL Wien oder Railpool hinfällig geworden. So hatten bzw haben die DB Cargo und MEG Class 66 aus Frankreich im Deutschland-Einsatz gehabt bzw haben noch immer im Einsatz. Auch lassen etliche Unternehmen ihre Loks im Nachbarland registrieren, mieten dort ein Büro an und fahren in der Heimat. Also: Entscheidend ist das was am Rahmen der Lok steht. Das Halterkürzel gibt den Hinweis auf das Land wo das EVU seinen "Briefkasten hängen hat".

Viele Grüße, Frank

Georg Friebe 30.4.2021 22:12
Hallo Frank,
gibt es dafür auch steuerliche Gründe? - ich vergleiche mit Speditionen: beinahe alle haben Niederlassungen in einem Niedrigsteuerland gegründet, und man sieht auf den Speditions- und Zollparkplätzen hierzulande fast nur noch osteuropäische Kennzeichen.
Oder geht es darum, dass man leichter Aufträge bekommt, wenn man eine Niederlassung im entsprechenden Land hat?
Oder geht die Registrierung einfacher? (z.B. Westbahn - Registrierung in der Schweiz, weil Stadler dort ansässig?).
schöne Grüße
Georg

Frank Paukstat 1.5.2021 8:22
Hallo Georg,
zum einem auch steuerliche Gründe, zum anderen wohl auch einfach um einen Fuß in der Tür zu haben falls man doch expandieren möchte. Dann sind die Loks bereits abgenommen und man hat ein Büro im Land. Bei ELL Wien war es wohl so das Österreich sich einfach anbot um auch nach Osteuropa vermieten zu können. Inzwischen gehören u.a. die Ceske drahe, RegioJet und andere EVU zu den Mietern. Warum die Loks in Deutschland registriert sind, liegt vielleicht daran das Siemens diese wartet und auch den Pool verwaltet. Wenn Du Dir mal Railpool, Angel Trains, MRCE oder Captrain ansiehst ist das ähnlich. Loks überwiegend in Deutschland registriert, Mieter in ganz Westeuropa. Bei der Stadler und der Schweiz düftes Du recht haben, hier bietet es sich einfach an die Züge dort zu belassen, zumal sie in der Schweiz registriert waren. Warum also die Bürokratie bemühen und die Westbahn-Triebzüge umnummerieren? Es geht auch um Aufträge, hängt also alles irgendwie zusammen und alles ist eine Frage des Geldes. Wie immer.

Viele Grüße, Frank

Olli 1.5.2021 19:23
Hallo Georg,

so wirklich schwer ist das am Ende auch wieder nicht. Wie eine Mathematikaufgabe kannst Du das Ganze zerlegen in Einzelteile.

Als erstes nimmst Du die NVR Nummer. 9 ist eine Triebfahrzeug (oder Beiwagen), 2 eine Diesellok, 80 ist das nationale Register, in diesem Falle steht es für Deutschland. Bereits an dieser Stelle ist Deine Frage beantwortet. Alles folgende ist der nationale deutsche Teil: 1 ein Füller, der meist(!) nur die Kontrollziffer beeinflusst, 247 ist die Baureihe, 902 die Ordnungsnummer und -0 die Kontrollziffer.

Zweites ist die Halterkennung der European Rail Agency. Das ist ein europäisches Register, das den Halter eindeutig kennzeichnet, Vehicle Keeper Marking register (VKM). Dort kannst selbst Du ein Kürzel beantragen. Dort kannst Du also nachschlagen ( http://www.era.europa.eu/sites/default/files/registers/docs/iu-vkm-publiclist-133_en.pdf ), was das mit dem RTS auf sich hat. Ein Kürzel wird nur einmal vergeben. Im vorliegenden Fall ist das zugegebenermaßen tatsächlich nicht eindeutig, die Halterkennung auf der Lok widerspricht dem Register.

Also halten wir fest:

1. Das Fahrzeug ist in Deutschland (80) registriert, folglich eine deutsche Lok, nur bei 81 wäre es eine österreichische Lok. Daran halten wir uns bei Bahnbilder auch schon lange, um nicht zu sagen gottseidank, sonst wäre das Chaos vorprogrammiert.

2. Wenn Du nun das Unternehmen benennen willst, hast Du tatsächlich ein Problem, das Unternehmen ist österreichisch, das VKM gibt die Zuordnung zu Deutschland nicht her. Dann würde ich bei Unternehmen auf die Unternehmenskategorie in Österreich zurückgreifen. Solltest Du aber RTS auch bei Deutschland finden, wird Dir keiner den Kopf abreißen, wenn Du das Unternehmen in Deutschland einsortierst. Da können wir bei Bahnbilder nichts dran ändern.

3. Die Unternehmensanschrift ist eindeutig, damit sollten beide Versionen D oder A beim Halter, also Unternehmen, ok sein.

4. Wir halten uns bei Bahnbilder weitgehend an die Länderkennziffer des NVR. Die Westbahnkiss waren bereits vorher in Österreich eingetragen. Wir haben das nicht rückgängig gemacht, um nicht zusätzlich Verwirrung zu stiften. Die Westbahn jetzt nach "Vorderösterreich" zu verlegen macht wenig Sinn, ebenso das Neue Einsatzgebiet. Ist also eine Ausnahme, die ja bekanntlich die Regel bestätigt.

Ob diese Register sinnvoll arbeiten oder nicht, das ist eine andere Frage. Wir versuchen soweit wie möglich ganz dicht an der offiziellen Einteilung liegen. Aber eine bestuhlte Lok stellen wir dann doch zu den Triebwagen, auch wenn das NVR etwas anderes meint als wir und der Hersteller... Es gibt vereinzelte weitere Beispiele.

Ich hoffe, das hilft als Erklärung für die Bahnbildereinteilungen.

Gruß, Olli

Georg Friebe 1.5.2021 22:33
Hallo Olli,

hab das Bild ja von Anfang an unter DE eingeordnet. Es hat mich nur gewundert, dass auf der Lok trotzdem die österreichische Muttergesellschaft angegeben ist, und nicht Tochtergesellschaft RTS Rail Transport Service Germany GmbH mit Sitz in München. Das wäre für mich logischer gewesen.

Wenn ich es recht durchschaue, ist in AT derzeit nur eine einzige Diesel-Vectron registriert, die Stern und Hafferl 1247 905. Ich habe in anderen Sachen die Erfahrung gemacht: Was ein Verwaltungsmensch nicht kennt, wird ungern bearbeitet. Das alleine würde auch für mich Grund genug sein, das Fahrzeug dort zu registrieren, wo der Typ bereits bekannt ist ...

liebe Grüße
Georg

Olli 1.5.2021 23:45
Selbst da muss ich Dich wohl enttäuschen, zumindest railcolor.net spricht folgendes: NVR-Number: 92 80 1247 905-3 D-STH. Ich vermute wenn die eingebürgert wird, dann bekommt sie die Nummer 2047 oder 2147 (Andersrum wurden schon 1042, 1142 und 2143 ohne Namenswechsel eingebürgert, ebenso in die Schweiz eine 1142).

Es wird halt immer schräger... eigentlich ist auch das Update des Kategoriensystems bei BB auf diesem Mist der Bürokraten gewachsen. Aber im Zweifelsfalle kurz Frank kontaktieren, wenn es plötzlich echte Neuigkeiten gibt...

Gruß, Olli

Georg Friebe 2.5.2021 0:47
Hallo Olli & Frank

Auch wenn wir uns immer weiter vom eigentlichen Bild wegbewegen:
Ich hab mich bei Stern & Hafferl ja auch über die 1247 gewundert, denn mit der Baureihe sollte sie in AT eine E-Lok sein. Aber warum gibt es dann die Kategorie: "Österreich / Dieselloks / BR 1247 | Vectron DE"?

liebe Grüße
Georg

Frank Paukstat 2.5.2021 7:19
Hallo Georg,

die Kategorie ist richtig, denn es ist ist eine Diesellok mit elektrischer Kraftübertragung (DE). Aber ich habe sie ist im falschen Land einsortiert und jetzt korrigiert. Auch die Vectron DE von Stern & Hafferl sind in Deutschland registriert. Da ist mir ein Fehler passiert und jetzt korrigiert.

Viele Grüße, Frank

1020 027 Dalaas 14.02.93 (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 28.4.2021 12:34
Gleich fünf Aussichtswagen hat die 1020 am Haken. Die Idee der DB 1962 solche Aussichtswagen zu bauen war wohl nicht so schlecht, immerhin gehört ein solcher Aussichtwagen heute noch zu den luxuriösen Wagen in Europa.
einen lieben Gruss
Stefan

Georg Friebe 29.4.2021 21:14
faszinierend!
liebe Grüße, Georg

Die Br 185 345-6 durchfährt Solo den Eichstädter Bahnhof (zum Bild)

Georg Friebe 28.4.2021 20:55
Ist ja furchtbar: fast alles unscharf, nur die halbe Lok zu sehen, und oben ist auch etwas abgeschnitten - und genau deswegen gefällt's mir!
liebe Grüße
Georg

Jürgen Senz 8.4.2022 8:30
Toller Mitzieher,

101 031-1 zieht eine IC-Garnitur den Rhein entlang. (Remagen, April 2021) (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 28.4.2021 12:45
Schade, der ganze Zug ist auf dem Bild. Schade deshalb, weil die IC Züge immer kürzer werden.
einen lieben Gruss
Stefan

David Endlich 28.4.2021 12:51
Wieso der ist doch noch lang genug ;). Hier in Stuttgart ist aktuell ein 4 wagen ic unterwegs aber dafür mit Sandwich 101.

Gruß David

Stefan Wohlfahrt 28.4.2021 16:54
Hallo David,
das mag optisch nicht schlecht aussehen, aber mit den Rosaroten Superspar Preisen dürfte die Bahn wohl kaum in die Gewinnzone kommen.
einen lieben Gruss
Stefan

Georg Friebe 28.4.2021 20:51
Also wirklich, dass dieses Thema jetzt auch auf BB diskutiert wird - als ob es auf die Länge ankäme :-))
Witzig finde ich bei diesem Bild, dass es bei flüchtiger Betrachtung aussieht, als würden die Autos huckepack auf den Waggons mittransportiert! Gefällt mir.
schöne Grüße
Georg

Kein Aprilscherz,... Der Winter kehrte kurz zurück. 6.04.2021 im Leibenfeld. (zum Bild)

Georg Friebe 8.4.2021 19:31
Jänner, Februar, Herbst und Winter ;-)
Gefällt mir immer gut mit den Weinbergen und der Burg Deutschlandsberg
Schöne Grüße aus Gsibergien, Georg

Karl Heinz Ferk 9.4.2021 4:16
Vielen Dank Georg !

Da der neue Bürgermeister nicht bereit ist, die Pläne seines Vorgängers zu übernehmen und bereits eine Neuplanung angekündigt hat, wir es wohl noch etwas dauern, bis der Bahnhof Bregenz abgerissen und erneuert wird. Bis dahin bleibt genügend Zeit, die Gesamtsituation zu dokumentieren. Am 29.12.2020 fährt 4024.101 aus Lindau kommend mit Ziel Schruns auf Gleis 5 ein. Im Hintergrund sieht man den Abgang zur Unterführung Richtung Bodensee bzw. Parkplatz und Geschäftsstraße. Der Milchpilz am Bahnübergang ist, als einer der letzten seiner Art, inzwischen zum inoffiziellen Wahrzeichen von Bregenz geworden. (zum Bild)

Olli 13.1.2021 18:31
Man wüsste auch nicht, wozu es schon wieder einen neuen Bahnhof in Bregenz braucht...

Georg Friebe 13.1.2021 18:51
Hallo Olli,
der derzeitige Bahnhof hat den Bregenzern nie richtig gefallen. Aber das Hauptproblem ist, dass damals billig gebaut wurde, und das Gebäude ist sanierungsbedürftig. Und damit ist es erst recht ein "Schandfleck". Das ursprüngliche Bahnhofsareal ist ja jetzt ein Parkplatz. Und der soll auch bebaut werden (Einkaufs-Büro-Wasweissichwasnochalles-Zentrum), und das erste Konzept hatte eine Gesamtlösung angestrebt. Dann fingen die Streitereien an, und schließlich wurde der Bahnhof aus dem Projekt herausgeschält. Wettbewerb ist abgeschlossen, doch dann kam die Wahl ...
https://www.vol.at/neubau-bahnhof-bregenz-oebb-halten-an-plaenen-fest/6762496
Was auch der neue Bgm. ausklammert ist die Verbindung nach DE. Der Flaschenhals am See bis Staatsgrenze wird weiterhin eingleisig bleiben.
schöne Grüße
Georg

»Pinocchio«-Treffen am 29.12.2020 in Bregenz: ETR 610 014 trifft aus München kommend auf seiner Heimfahrt nach Zürich in Bregenz ein, während RABe 503 022 »Johann Wolfgang von Goethe« gerade Richtung München aufbricht. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 4.1.2021 20:22
ETR 610 und RABe 503 - ein geniales Pinocchio Treffen!
einen lieben Gruss
Stefan

Stefan Wohlfahrt 4.1.2021 20:22
doppelter Kommentar.
Stefan

Georg Friebe 4.1.2021 22:57
Ja, Stefan, nach Deinem Kommentar, dass (möglicherweise) nur der RABe 503, nicht aber der ETR 610 eine Betriebsbewilligung für Deutschland hat, habe ich nicht damit gerechnet, dass ein "waschechter" ETR 610 in Bregenz auftauchen könnte. Umso erstaunter war ich, als dann doch einer eingefahren ist. Und der Fahrplan gestattet es, in Bregenz beide Züge gleichzeitig aufs Bild zu bannen (ca. 15.00 Uhr). Also ist der ETR 610 wohl doch für DE zugelassen.
liebe Grüße und die besten Wünsche für 2021
Georg

Stefan Wohlfahrt 5.1.2021 18:15
Hallo George,
wie gut war meine Information falsch...
ein lieben Gruss
Stefan

Marvin Schenk 6.1.2021 20:49
Interessant, dass nun die ECs wie der IC119 auf Gleis 4 fahren

Man könnte meinen das Land ist tief verschneit . Leider machst aber nur die Perspektive die die braunen Löcher zwischen den Häufchen verdeckt ..... 31.12.2020 (zum Bild)

Georg Friebe 3.1.2021 20:17
Hallo Karl-Heinz,
Auf die Schnelle hab ich da was von "braunen Häufchen" gelesen, aber die wollen wir ja nicht so gern ;-))
Auf wenn der Zug streng genommen "nur" Beiwerk ist: Eine schöne Aufnahme und eine gute Anregung für eigenen Arbeiten (wenn denn nur etwas Schnee da wäre).
Schöne Grüße, Georg

Karl Heinz Ferk 4.1.2021 4:48
Vielen Dank Georg !
Schnee kommt auch bei euch beizeiten !

GLG KH !

ZSSK Vectron 383 103-9 am 16.10.2019 in Wien Hbf. [Anm. da andere Bilder dieser Baureihe unter "Private" einsortiert sind: "The founder and exclusive owner of the stocks of Železničná spoločnosť Slovensko, a. s. (ZSSK) is the Slovak Republic." Quelle: https://www.zssk.sk/en/about-us/profil-en/] (zum Bild)

Frank Paukstat 27.12.2020 10:22
Hallo Georg,

die Vectron von ZSSK und ZSSK Cargo gehören laut meinen Informationen S Rail Lease s.r.o. Bratislava und sind nur weitervermietet. In dem von Dir genannten Link kann ich nichts zum Rolling stock finden.

Viele Grüße, Frank

Georg Friebe 27.12.2020 22:37
Hallo Frank,

Hast Recht, mein Fehler. Zulassungsinhaber ist RAILL, also S Rail Lease s.r.o. Bratislava = seit 25. November 2020: Rolling Stock Lease sro. Ich ändere die Kategorie, belasse aber die ursprüngliche Beschreibung, damit Dein Kommentar nicht scheinbar unmotiviert im Raum steht.

Danke für den Hinweis und schöne Grüße
Georg

Schnabeltier oder Langnase? - Am "Ersttag" nur am Abend in der Finsternis im Vorbeifahren gesehen, konnte ich ETR-610 / RABe 503-xxx am 16.12.2020 abends in Bregenz fotografieren. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 21.12.2020 10:58
Ja, an die Pinocchio RABe 503 muss man sich nun wohl gewöhnen, auch wenn sie wohl kaum auch vierzig Jahre hier im Einsatz stehen werden.
Wenn ich das richtig mitbekommen habe, haben nur die RABe 503, nicht aber die ETR 610 eine Betriebsbewilligung für Deutschland.
Folglich ist zu befüchte, die ETR 610 wieder vermehrt auf der Simplonachse eingesetzt werden.
einen lieben Gruss
Stefan

Georg Friebe 24.12.2020 18:07
Hallo Stefan,
so gewöhnungsbedürftig finde ich ihn nun auch wieder nicht, nur ein wenig exotisch. Zwischen St. Gallen und Chur haben sich mir diese Züge ja bisher nicht gezeigt. Wenn ich grad zur rechten Zeit zum See runterschaue, sehe ich so einen Pinocchio in Lochau vorbeifahren (nein, kein Fotomotiv - da steht ein Hochspannungsmast dazwischen). Andererseits: die Lokbespannten Züge haben mir immer gut gefallen, und in Blau machten die Loks ein sehr gutes Bild. Und 218er waren in Lindau fast schon zu alltäglich. Und jetzt trauert man ihnen nach ...
Herzliche Weihnachtsgrüße (natürlich auch allen anderen, die das lesen)
Georg

Am 08.12.2020 zum letzten Mal in diesem Jahr (und vor dem Fahrplanwechsel) in Lindau - seit dem 09.12. ist die Grenze ja wieder de facto zu. ALX ALXS (84110) ist aus München eingetroffen. 223 063 "ernährt" sich an der Tankstelle. Die Tankstelle gehört zu denjenigen Bahnhofsbereichen, die im nächsten Jahr rückgebaut werden - sie soll nach Reutin verlegt werden. (zum Bild)

Mario Ulbricht 13.12.2020 16:58
Hallo Georg,

gutes Foto, tolle Perspektive.
Freut mich dass es doch freigeschaltet wurde.

Viele Grüße Mario

Andreas Strobel 13.12.2020 19:26
Hallo Georg, freut mich auch sehr das man dieses tolle Bahnbild doch freigeschaltet hat.
Herzlichen Glückwunsch. LG Andreas

Georg Friebe 13.12.2020 23:02
Hallo Mario, hallo Andreas,
manchmal frage ich mich schon, wie der eine oder andere Admin tickt. Dann denke ich daran, wie viele Bilder man als Admin beurteilen muss, und dann habe ich wieder Verständnis für die Leute, die diesen nicht einfachen Job machen. Auch ich freue mich, dass ich euch das Bild nicht vorenthalten musste.
Herzlichen Dank für eure Kommentare, und liebe Grüße, Georg

Stefan Wohlfahrt 14.12.2020 9:16
Hallo Georg,
dann kann man sich wohl auf schmucke Häuser freuen, die dann hier an bester Seelage errichtet werden; wie gut gibt es dann noch Bilder von einer Zeit "als alles noch besser war" - zumindest für uns Eisenbhahnfreunde...
In diesem Sinn ist das Gesamtbild als sehr gelungen zu bezeichen, und die Diesellok eigentlich nur ein nicht unbedeutendes Detail.
einen lieben Gruss
Stefan

Abschied von der Schweizer Baureihe Re 421 in Lindau (hier: Re 421 371 am Bodenseedamm) am für Ausländer letztmöglichen Tag = 08.12.2020. Am Tag darauf hätte ein Grenzübertritt zu Quarantäne geführt, und ab 13.12. steuert kein lokbespannter EC mehr Lindau Hbf. an. Damit ist eigentlich auch die Werbebotschaft auf der Lok hinfällig . sie wurde von der Realität überholt. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 13.12.2020 16:00
Hallo Georg,
ganz überfällig ist die Werbebotschaft noch nicht, noch brauchen die Züge vier Stunden.
einen lieben Gruss
Stefan

Georg Friebe 13.12.2020 22:50
Hallo Stefan,
hast Recht, ich hätte mir den Fahrplan für die ganze Strecke anschauen sollen. Bregenz - München in 2 h ist besser als mit dem Auto. Für Bregenz - Kloten habe ich seinerzeit mit dem Auto mindestens 1,5 h veranschlagt, und auch hier habe ich angenommen, dass der Zug schneller ist. Dann hätte das hinkommen können.
Andererseits: Auf den Loks für den EC hat die Werbung das richtige Zielpublikum erreicht. Aber: wo werden die Loks in Zukunft eingesetzt?
liebe Grüße
Georg

Julian Ryf 14.12.2020 12:01
Hallo
Ja, die dynamische Transition der ETR 610 in St. Margrethen funktioniert noch nicht, weshalb es den EC nicht in den eigentlich geplanten Takt zwischen St. Gallen und Zürich reicht. Stattdessen wird jetzt halt zwischen St. Margrethen und St. Gallen eine halbe Stunde vertrödelt und die EC fahren im Takt eine halbe Stunde später. Bis in einem Jahr soll die dynamische Transition dann funktionieren und die halbe Stunde Wartezeit in St. Margrethen und St. Gallen kann eliminiert werden.
Die Re 421 wurden speziell für die EC von SBB Cargo gemietet und werden beim Personenverkehr jetzt nicht mehr gebraucht. Entsprechend gehen sie zurück zu SBB Cargo. Ich gehe davon aus, dass sie zeitnah ausrangiert oder verkauft werden.
LG Julian





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.