bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Im Februar 2022 war die in den Farben des ehemaligen Touristikzuges lackierte 111 074 von DB-Gebrauchtzug für einige Tage leihweise von München aus im Einsatz.

(ID 1303037)



Im Februar 2022 war die in den Farben des ehemaligen Touristikzuges lackierte 111 074 von DB-Gebrauchtzug für einige Tage leihweise von München aus im Einsatz. Am 23. Februar 2022 konnte die auf den Namen Hilde getaufte Lok auf der Mittenwaldbahn beobachtet werden. Am späteren Nachmittag ging es als RB 59460 von Garmisch-Partenkirchen zurück in die bayerische Landeshauptstadt. Hier sieht man den Zug kurz vor dem Passieren des ehemaligen Bahnhofs Polling. Im Hintergrund erkennt man die Türme von St. Marie Himmelfahrt, St. Pölten und den der Apostelkirche in Weilheim.

Im Februar 2022 war die in den Farben des ehemaligen Touristikzuges lackierte 111 074 von DB-Gebrauchtzug für einige Tage leihweise von München aus im Einsatz. Am 23. Februar 2022 konnte die auf den Namen Hilde getaufte Lok auf der Mittenwaldbahn beobachtet werden. Am späteren Nachmittag ging es als RB 59460 von Garmisch-Partenkirchen zurück in die bayerische Landeshauptstadt. Hier sieht man den Zug kurz vor dem Passieren des ehemaligen Bahnhofs Polling. Im Hintergrund erkennt man die Türme von St. Marie Himmelfahrt, St. Pölten und den der Apostelkirche in Weilheim.

Christoph Schneider 27.06.2022, 207 Aufrufe, 0 Kommentare

0 Kommentare, Alle Kommentare
Schreib einen Kommentar!
Am 24. Februar 2024 fuhr der DBK Historische Bahn e.V. einen Ski - Express von Schorndorf nach Garmisch - Partenkirchen. Der unter der Nummer DBK 29385 verkehrende Sonderzug wurde aus der E 10 228 und Wagenmaterial aus den 1960-er Jahren gebildet, unter anderem zwei Bahnpostwagen, einem Silberling und einem Bm 238. Die blaue Kastenzehner - eine Dauerleihgabe des DB Museums Nürnberg an den Verein - befindet sich in einem perfekten Erhaltungszustand. Bei Uffing am Staffelsee erwartete ich den historischen Sonderzug, der mit etwa 30 Minuten Verspätung unterwegs war. Im Hintergrund der Hohe Peißenberg, neben dem Rundfunkturm sind auch die Wallfahrtskirche und das meteorologische Observatorium zu erkennen.
Am 24. Februar 2024 fuhr der DBK Historische Bahn e.V. einen Ski - Express von Schorndorf nach Garmisch - Partenkirchen. Der unter der Nummer DBK 29385 verkehrende Sonderzug wurde aus der E 10 228 und Wagenmaterial aus den 1960-er Jahren gebildet, unter anderem zwei Bahnpostwagen, einem Silberling und einem Bm 238. Die blaue Kastenzehner - eine Dauerleihgabe des DB Museums Nürnberg an den Verein - befindet sich in einem perfekten Erhaltungszustand. Bei Uffing am Staffelsee erwartete ich den historischen Sonderzug, der mit etwa 30 Minuten Verspätung unterwegs war. Im Hintergrund der Hohe Peißenberg, neben dem Rundfunkturm sind auch die Wallfahrtskirche und das meteorologische Observatorium zu erkennen.
Christoph Schneider

An einem Nachmittag Anfang Januar 1980 ist 111 084-0 mit einem Eilzug nach München zwischen Farchant und Oberau unterwegs
An einem Nachmittag Anfang Januar 1980 ist 111 084-0 mit einem Eilzug nach München zwischen Farchant und Oberau unterwegs
Horst Lüdicke

Nachdem es Sylvester und Neujahr heftig geschneit hatte, präsentierte sich das Werdenfelser Land als Wintermärchen. Anfang Januar 1980 verlässt die 111 105-3 mit einem Eilzug aus München den Bahnhof Farchant, heute nur noch ein eingleisiger Haltepunkt.
Nachdem es Sylvester und Neujahr heftig geschneit hatte, präsentierte sich das Werdenfelser Land als Wintermärchen. Anfang Januar 1980 verlässt die 111 105-3 mit einem Eilzug aus München den Bahnhof Farchant, heute nur noch ein eingleisiger Haltepunkt.
Horst Lüdicke

Vor allem im Winterhalbjahr ist es wegen des Sonnenstandes nicht ganz einfach, zwischen Garmisch-Partenkirchen und Farchant in Richtung Norden fahrende Züge mit dem Zugspitzmassiv im Hintergrund zu fotografieren. Auch an diesem Dezembervormittag 1979 war die Sonne schon so weit fortgeschritten, dass bei dieser Aufnahme einer unbekannten 111 vor einem Eilzug nach München  die Lokfront schon im Schatten lag. Schnee lag zu diesem Zeitpunkt nur auf den Gipfeln, das sollte sich aber zu Sylvester ändern. Den genauen Fotostandpunkt kann ich leider wegen der inzwischen fortgeschrittenen Bebauung nicht mehr identifizieren.
Vor allem im Winterhalbjahr ist es wegen des Sonnenstandes nicht ganz einfach, zwischen Garmisch-Partenkirchen und Farchant in Richtung Norden fahrende Züge mit dem Zugspitzmassiv im Hintergrund zu fotografieren. Auch an diesem Dezembervormittag 1979 war die Sonne schon so weit fortgeschritten, dass bei dieser Aufnahme einer unbekannten 111 vor einem Eilzug nach München die Lokfront schon im Schatten lag. Schnee lag zu diesem Zeitpunkt nur auf den Gipfeln, das sollte sich aber zu Sylvester ändern. Den genauen Fotostandpunkt kann ich leider wegen der inzwischen fortgeschrittenen Bebauung nicht mehr identifizieren.
Horst Lüdicke





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.