bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Zum Tagesausklang kurz vor 19 Uhr sollte dann noch die Rückleistung mit Lok voraus klappen: 111 053 rollt mit arbeitender E-Bremse das Gefälle Richtung Klais mit ihrer RB 59534 hinunter.

(ID 949858)



Zum Tagesausklang kurz vor 19 Uhr sollte dann noch die Rückleistung mit Lok voraus klappen: 111 053 rollt mit arbeitender E-Bremse das Gefälle Richtung Klais mit ihrer RB 59534 hinunter. Im Hintergrund die atemberaubende Kulisse des Karwendelgebirges. Das ganze ohne Autoschaden und bei klarer Sicht - was will man mehr! (14. April 2013)

Zum Tagesausklang kurz vor 19 Uhr sollte dann noch die Rückleistung mit Lok voraus klappen: 111 053 rollt mit arbeitender E-Bremse das Gefälle Richtung Klais mit ihrer RB 59534 hinunter. Im Hintergrund die atemberaubende Kulisse des Karwendelgebirges. Das ganze ohne Autoschaden und bei klarer Sicht - was will man mehr! (14. April 2013)

Christoph Schneider 22.06.2016, 296 Aufrufe, 1 Kommentar

1 Kommentar, Alle Kommentare
Schreib einen Kommentar!
Stefan Wohlfahrt 22.06.2016 21:04

Schön mit den Schneebergen im Hintergrund!
einen lieben Gruss
Stefan

Eine Maschine der Baureihe 111 als Zuglok, eine homogene Garnitur von Waggons der Reihe Bm235, so sahen die Intercityzüge südlich und östlich von München in den 1980er Jahren aus. Hier sehen wir die fabrikneue 111 207-7 mit dem IC621  Wetterstein  um 16.52 Uhr bei der Einfahrt in den Bahnhof Murnau. Der Zug ist in Münster (Westfalen) gestartet und hat über Frankfurt und Nürnberg München erreicht, von wo es weiter ging nach Garmisch-Partenkirchen, dem Zielbahnhof. Der Zug verkehrte täglich. Murnau hatte damals nicht nur ausgedehnte Bahnhanlagen, sondern auch noch Formsignale, welche von zwei Stellwerken aus bedient wurden. Der Fahrdienstleiter hatte seinen Platz im Bahnhofsgebäude. 11. Juni 1983.
Canon AE1, Canoscan, GIMP
Eine Maschine der Baureihe 111 als Zuglok, eine homogene Garnitur von Waggons der Reihe Bm235, so sahen die Intercityzüge südlich und östlich von München in den 1980er Jahren aus. Hier sehen wir die fabrikneue 111 207-7 mit dem IC621 "Wetterstein" um 16.52 Uhr bei der Einfahrt in den Bahnhof Murnau. Der Zug ist in Münster (Westfalen) gestartet und hat über Frankfurt und Nürnberg München erreicht, von wo es weiter ging nach Garmisch-Partenkirchen, dem Zielbahnhof. Der Zug verkehrte täglich. Murnau hatte damals nicht nur ausgedehnte Bahnhanlagen, sondern auch noch Formsignale, welche von zwei Stellwerken aus bedient wurden. Der Fahrdienstleiter hatte seinen Platz im Bahnhofsgebäude. 11. Juni 1983. Canon AE1, Canoscan, GIMP
Gerold Hörnig

111 066 zieht den Verstärker-RE nach Mittenwald im schwindenden Licht über die Felder zwischen Farchant und Garmisch-Partenkirchen. Aufgenommen am 10.10.2018 18:10
111 066 zieht den Verstärker-RE nach Mittenwald im schwindenden Licht über die Felder zwischen Farchant und Garmisch-Partenkirchen. Aufgenommen am 10.10.2018 18:10
Br111 Fan

Während die Sonne gerade hinter den Bergwipfeln verschwindet, verlässt diese Talent 2 Doppeltraktion Garmisch-Partenkirchen gen München. Aufgenommen am 10.10.2018 18:10
Während die Sonne gerade hinter den Bergwipfeln verschwindet, verlässt diese Talent 2 Doppeltraktion Garmisch-Partenkirchen gen München. Aufgenommen am 10.10.2018 18:10
Br111 Fan

Ein beleuchteter und ein unbeleuchteter 2442 zwischen Farchant und Mittenwald. Aufgenommen am 10.10.2018 17:55
Ein beleuchteter und ein unbeleuchteter 2442 zwischen Farchant und Mittenwald. Aufgenommen am 10.10.2018 17:55
Br111 Fan





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.