bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Angenehme Überraschung: Der nächste Lokomotion Zug war ebenfalls mit einem Einheits-E-Lok Zebra bespannt.

(ID 1232604)



Angenehme Überraschung: Der nächste Lokomotion Zug war ebenfalls mit einem Einheits-E-Lok Zebra bespannt. Am 05. September 2020 war die 139 310 zur Beförderung des DGS 43119 nach Kufstein eingeteilt. Im Waldstück zwischen Grafing Bahnhof und Aßling betätigte ich erfreut den Auslöser, als der komplett beladene KLV-Zug an mir vorbeifuhr.

Angenehme Überraschung: Der nächste Lokomotion Zug war ebenfalls mit einem Einheits-E-Lok Zebra bespannt. Am 05. September 2020 war die 139 310 zur Beförderung des DGS 43119 nach Kufstein eingeteilt. Im Waldstück zwischen Grafing Bahnhof und Aßling betätigte ich erfreut den Auslöser, als der komplett beladene KLV-Zug an mir vorbeifuhr.

Christoph Schneider 10.11.2020, 82 Aufrufe, 0 Kommentare

0 Kommentare, Alle Kommentare
Schreib einen Kommentar!
Im Mai 1982 ist 194 117 mit einem überschaubaren Güterzug bei Vachendorf, Strecke Salzburg-Rosenheim, unterwegs. Der abgeschnittene Baum und die trockenen Äste im Graben zählen heute angesichts des dokumentarischen Wertes der Aufnahme zu den fotografischen Jugendsünden.
Im Mai 1982 ist 194 117 mit einem überschaubaren Güterzug bei Vachendorf, Strecke Salzburg-Rosenheim, unterwegs. Der abgeschnittene Baum und die trockenen Äste im Graben zählen heute angesichts des dokumentarischen Wertes der Aufnahme zu den fotografischen Jugendsünden.
Markus Engel

Bei Kilometer 60,6 der Eisenbahn von München nach Rosenheim (Strecke 5510) entsteht eine Unterführung für die Bundesstraße 15. Am Wochenende vom 21. auf den 22. November 2020 wurde von den beiden Autokränen ein Behelfstragewerk in das Richtungsgleis München - Rosenheim eingehoben. Der Betrieb wurde eingleisig über das nordwärts führende Gleis abgewickelt, wo das Tragewerk schon eine Woche früher eingebaut wurde. Die Arbeiten ruhten an dieser Stelle fast zwei Jahre lang: Der besondere Untergrund an dieser Stelle erforderte eine genaue Planung der Baumaßnahme.
Bei Kilometer 60,6 der Eisenbahn von München nach Rosenheim (Strecke 5510) entsteht eine Unterführung für die Bundesstraße 15. Am Wochenende vom 21. auf den 22. November 2020 wurde von den beiden Autokränen ein Behelfstragewerk in das Richtungsgleis München - Rosenheim eingehoben. Der Betrieb wurde eingleisig über das nordwärts führende Gleis abgewickelt, wo das Tragewerk schon eine Woche früher eingebaut wurde. Die Arbeiten ruhten an dieser Stelle fast zwei Jahre lang: Der besondere Untergrund an dieser Stelle erforderte eine genaue Planung der Baumaßnahme.
Gerold Hörnig





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.