bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Die Anschlußbahn zur Grube Göttelborn wurde im Jahr 1891 eröffnet und im Jahr 1965 elektrifiziert.

(ID 644292)



Die Anschlußbahn zur Grube Göttelborn wurde im Jahr 1891 eröffnet und im Jahr 1965 elektrifiziert. Nach Stillegung des Bergwerkes Göttelborn wird die Strecke Merchweiler-Göttelborn noch zur Bedienung des Kraftwerks Weiher genutzt. Links in den Bäumen liegen noch vier verwaiste Gleise, die zur Kohleverladung führten. 
Früher ging die Strecke etwas gerader unter der Brücke weiter. Durch die Ansiedlung verschiedener Betriebe wurde eine neue Brücke über die Bahn gebaut, sodass die Trasse den Pfeiler in einer S-Kurve umfahren muß.
Das Gelände ist größtenteils frei zugänglich, auch Rad- und Wanderwege führen hindurch und bringen dem Passanten die Industriekultur das Saarkohlenreviers näher.

18.10.2012

Die Anschlußbahn zur Grube Göttelborn wurde im Jahr 1891 eröffnet und im Jahr 1965 elektrifiziert. Nach Stillegung des Bergwerkes Göttelborn wird die Strecke Merchweiler-Göttelborn noch zur Bedienung des Kraftwerks Weiher genutzt. Links in den Bäumen liegen noch vier verwaiste Gleise, die zur Kohleverladung führten.
Früher ging die Strecke etwas gerader unter der Brücke weiter. Durch die Ansiedlung verschiedener Betriebe wurde eine neue Brücke über die Bahn gebaut, sodass die Trasse den Pfeiler in einer S-Kurve umfahren muß.
Das Gelände ist größtenteils frei zugänglich, auch Rad- und Wanderwege führen hindurch und bringen dem Passanten die Industriekultur das Saarkohlenreviers näher.

18.10.2012

Erhard Pitzius 21.11.2012, 679 Aufrufe, 0 Kommentare

0 Kommentare, Alle Kommentare
Schreib einen Kommentar!
Ein Teil vom nordwestlichen Gleisvorfeld in Köln Hbf, am 21.12.2019.
Ein Teil vom nordwestlichen Gleisvorfeld in Köln Hbf, am 21.12.2019.
Frank Thomas

Blick auf die Gleisanlagen des Bahnhofs Halle-Nietleben auf der Bahnstrecke Merseburg–Halle-Nietleben (KBS 588). Wo wenige zuvor noch viele Bombardier Talent 2 der S-Bahn Mitteldeutschland (DB Regio Südost) dicht an dicht standen, da sie wegen des eingeschränkten Corona-Fahrplans nicht gebraucht wurden, ist von abgestellten Zügen mittlerweile wieder keine Spur zu sehen.
Aufgenommen hinter dem Zaun an der Heidestraße.
[7.5.2020 | 13:25 Uhr]
Blick auf die Gleisanlagen des Bahnhofs Halle-Nietleben auf der Bahnstrecke Merseburg–Halle-Nietleben (KBS 588). Wo wenige zuvor noch viele Bombardier Talent 2 der S-Bahn Mitteldeutschland (DB Regio Südost) dicht an dicht standen, da sie wegen des eingeschränkten Corona-Fahrplans nicht gebraucht wurden, ist von abgestellten Zügen mittlerweile wieder keine Spur zu sehen. Aufgenommen hinter dem Zaun an der Heidestraße. [7.5.2020 | 13:25 Uhr]
Clemens Kral

Die Zungen- und herzstücklose Anbindung der Anst des Umspannwerks in Vieselbach an die Neubaustrecke Erfurt - Halle/Leipzig; 06.05.2020
Die Zungen- und herzstücklose Anbindung der Anst des Umspannwerks in Vieselbach an die Neubaustrecke Erfurt - Halle/Leipzig; 06.05.2020
Frank Thomas

Von der Neubaustrecke Erfurt - Halle/Leipzig zweigt bei Erfurt Vieselbach das Gleis zur Anst des Umspannwerks Vieselbach ab; 06.05.2020
Von der Neubaustrecke Erfurt - Halle/Leipzig zweigt bei Erfurt Vieselbach das Gleis zur Anst des Umspannwerks Vieselbach ab; 06.05.2020
Frank Thomas





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.