bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Bilder von Winfried Schwarzbach

188 Bilder
1 2 3 4 5 6 7 8 nächste Seite  >>
Am 01.01.20 kurz vor 15.00 stehen der 8929 nach Nordhausen zur Abfahrt bereit und der Traditionszug auf Gleis 3 in den Startlöcher,um im Signalabstand bis Drei Annen Hohne zu folgen.
Am 01.01.20 kurz vor 15.00 stehen der 8929 nach Nordhausen zur Abfahrt bereit und der Traditionszug auf Gleis 3 in den Startlöcher,um im Signalabstand bis Drei Annen Hohne zu folgen.
Winfried Schwarzbach

Am 01.01.2020 hatte ich das große Glück, fast mit dem 8931 allein auf der Westerntor-Kreuzung zu sein, es reichte sogar, dem Meister ein gesundes neues Jahr zu zurufen!
So ist das, wenn ein früh aufgestandenes Huhn einen Korn trinkt!,nein,natürlich ein Korn findet,so ist es richtig!! 
Den Betrachtern wünsche ich ein gesundes erfolgreiches neues Jahr!
Am 01.01.2020 hatte ich das große Glück, fast mit dem 8931 allein auf der Westerntor-Kreuzung zu sein, es reichte sogar, dem Meister ein gesundes neues Jahr zu zurufen! So ist das, wenn ein früh aufgestandenes Huhn einen Korn trinkt!,nein,natürlich ein Korn findet,so ist es richtig!! Den Betrachtern wünsche ich ein gesundes erfolgreiches neues Jahr!
Winfried Schwarzbach

Da wir nun nicht auf dem Abschnitt Wernigerode-Drei Annen Hohne festgelegt waren,ging es nun nach Ilfeld zum Viadukt, das sich mit einem grünen Tarnvorhang gegen neugierige Blicke verhüllt hatte. Dann eben nicht!
Das ehemalige Anschlußgleis der Wentzelszeche oberhalb des Bahnüberganges der B 4 am Viadukt bot mal eine andere Perspektive, zumal Parken am Viadukt schwierig geworden ist. 
Und schon hörte man 8920 das Ilfelder Tal hochfahren,wobei mittendrin Schluß war mit Dampfakustik, der Zug musste am Haltepunkt Ilfeld Bad stoppen,um dann umso lauter wieder in Gang zukommen, wie man hier gut sehen kann.In der Steigung am Haltepunkt ist es auch nicht einfach, wieder in Fahrt zukommen.
Von unsere Position gut erkennbar das am 31.12.1949 eingeweihte Viadukt, das etwa 1,5 Jahre früher bei Hochwasser einstürzte, zumindest sein Vorgängerbau, ein etwa 5,5 in der Breite messendes Steingewölbe mit Dammaufschüttung, die sich nach dem Hochwasser vermutlich in der Goldenen Aue wieder fand. Da man damals hellsichtig und zukunfstorientiert arbeitete, baute man vorsorglich das Dreibogenviadukt, das bis heute allen Gewittergüssen standhielt. 31.08.19
Da wir nun nicht auf dem Abschnitt Wernigerode-Drei Annen Hohne festgelegt waren,ging es nun nach Ilfeld zum Viadukt, das sich mit einem grünen Tarnvorhang gegen neugierige Blicke verhüllt hatte. Dann eben nicht! Das ehemalige Anschlußgleis der Wentzelszeche oberhalb des Bahnüberganges der B 4 am Viadukt bot mal eine andere Perspektive, zumal Parken am Viadukt schwierig geworden ist. Und schon hörte man 8920 das Ilfelder Tal hochfahren,wobei mittendrin Schluß war mit Dampfakustik, der Zug musste am Haltepunkt Ilfeld Bad stoppen,um dann umso lauter wieder in Gang zukommen, wie man hier gut sehen kann.In der Steigung am Haltepunkt ist es auch nicht einfach, wieder in Fahrt zukommen. Von unsere Position gut erkennbar das am 31.12.1949 eingeweihte Viadukt, das etwa 1,5 Jahre früher bei Hochwasser einstürzte, zumindest sein Vorgängerbau, ein etwa 5,5 in der Breite messendes Steingewölbe mit Dammaufschüttung, die sich nach dem Hochwasser vermutlich in der Goldenen Aue wieder fand. Da man damals hellsichtig und zukunfstorientiert arbeitete, baute man vorsorglich das Dreibogenviadukt, das bis heute allen Gewittergüssen standhielt. 31.08.19
Winfried Schwarzbach

Nach einer Fahrt zu den Gleisen der Rübelandbahn und einem sehr schmackhaften ergiebigen Mittagessen in der Bahnhofsgaststätte Güntersberge ! ging es dem Zug 8965 entgegen, der ja nun so langsam auf uns zu rollte. U.a. an der Uhlenbachbrücke zwischen Silberhütte/Anhalt und Straßberg gelegen, hatten wir (wieder mal)Zeit und Muße, über unser Hobby nachzudenken. Der Zug ließ sich geschlagene 20 Minuten länger Zeit,als ausgedruckt, die Temperatur vor Ort tendierte gegen die 40° Marke, man hätte ja auch zu Hause im Pool liegen können mit einer Hopfenkaltschale in der Hand ..., da war doch was, ein leiser Pfiff vermutlich in Silberhütte,der Verstand setzt wieder ein, der Zug kommt,alle Zweifel vergessen, Motv suchen und Auslöser drücken, zum Auto, eine gekühlte Selter in die Hand und hinter dem Zug her weiter zum nächsten Motiv, man macht sich ja als Außenstehender keine Gedanken,wie schwer das Hobby der Eisenbahnfotografen doch ist ...! 31.08.19
Nach einer Fahrt zu den Gleisen der Rübelandbahn und einem sehr schmackhaften ergiebigen Mittagessen in der Bahnhofsgaststätte Güntersberge ! ging es dem Zug 8965 entgegen, der ja nun so langsam auf uns zu rollte. U.a. an der Uhlenbachbrücke zwischen Silberhütte/Anhalt und Straßberg gelegen, hatten wir (wieder mal)Zeit und Muße, über unser Hobby nachzudenken. Der Zug ließ sich geschlagene 20 Minuten länger Zeit,als ausgedruckt, die Temperatur vor Ort tendierte gegen die 40° Marke, man hätte ja auch zu Hause im Pool liegen können mit einer Hopfenkaltschale in der Hand ..., da war doch was, ein leiser Pfiff vermutlich in Silberhütte,der Verstand setzt wieder ein, der Zug kommt,alle Zweifel vergessen, Motv suchen und Auslöser drücken, zum Auto, eine gekühlte Selter in die Hand und hinter dem Zug her weiter zum nächsten Motiv, man macht sich ja als Außenstehender keine Gedanken,wie schwer das Hobby der Eisenbahnfotografen doch ist ...! 31.08.19
Winfried Schwarzbach

Deutschland / Schmalspurbahnen / Harzer Schmalspurbahnen | HSB

59  2 1200x881 Px, 02.09.2019

Zum Abschluss der kleinen Serie vom Bahnhofsfest in Herzberg/Harz am 11.08.2019 nun der Triebwagenzug der Wisentatalbahn auf dem Heimweg von Herzberg/Harz nach Nordhausen mit Passagieren und danach leer ins heimatliche Gefilde.
Er hat hier auf dem oberen Teilstück der Osterhagener Rampe etwa 3 km vor dem Scheitelpunkt in Osterhagen auf 321m Höhe die Wasserscheide zwischen Weser und Elbe fast erreicht und brummt mit voller Kraft aus dem Odertal bergauf. Es war schon, sozusagen als Tagesabschluß, interessant zu sehen, mit welch (relativer) Geschwindigkeit der Zug hier hoch fuhr! Wenn man dann die Schilderungen der alten Dampffahrensleute so hört, war der Schienenbus doch zumindest im Personenverkehr ein Fortschritt!
Zum Abschluss der kleinen Serie vom Bahnhofsfest in Herzberg/Harz am 11.08.2019 nun der Triebwagenzug der Wisentatalbahn auf dem Heimweg von Herzberg/Harz nach Nordhausen mit Passagieren und danach leer ins heimatliche Gefilde. Er hat hier auf dem oberen Teilstück der Osterhagener Rampe etwa 3 km vor dem Scheitelpunkt in Osterhagen auf 321m Höhe die Wasserscheide zwischen Weser und Elbe fast erreicht und brummt mit voller Kraft aus dem Odertal bergauf. Es war schon, sozusagen als Tagesabschluß, interessant zu sehen, mit welch (relativer) Geschwindigkeit der Zug hier hoch fuhr! Wenn man dann die Schilderungen der alten Dampffahrensleute so hört, war der Schienenbus doch zumindest im Personenverkehr ein Fortschritt!
Winfried Schwarzbach

Bei der zweiten Runde nach Northeim gelangte hier der komplette Zug auf den Chip.Hinter dem Hauptsignal rechts geht es übrigens Richtung Seesen/Braunschweig.
Bei der zweiten Runde nach Northeim gelangte hier der komplette Zug auf den Chip.Hinter dem Hauptsignal rechts geht es übrigens Richtung Seesen/Braunschweig.
Winfried Schwarzbach

Manchmal ist es garnicht so schlecht, mal hinterher zuschauen,wenn der Triebwagenzug sich in die Kurve nach Northeim legt,so erwischte ich nebenbei ein Exemplar der schon  verstorbenen  geglaubten Gattung der Abdrücksignale, die früher für einen regen Ablaufbetrieb standen. 
Hier in Herzberg wurden früher die grenzüberschreitenden Güterzüge zolltechnisch behandelt, und eigene Güterzüge auseinander-oder zusammen  gehobelt , trafen doch Züge der Relationen Northeim-Nordhausen,Seesen-Herzberg(bis 1945 auch Bleicherode-Herzberg) und die  Siebertalbahn , eine unvollendete Bahnlinie, die mal nach St.Andreasberg führen sollte, aber wenige Kilometer hinter Herzberg in der gleichnamigen Papierfabrik endete, zusammen.
Manchmal ist es garnicht so schlecht, mal hinterher zuschauen,wenn der Triebwagenzug sich in die Kurve nach Northeim legt,so erwischte ich nebenbei ein Exemplar der schon "verstorbenen" geglaubten Gattung der Abdrücksignale, die früher für einen regen Ablaufbetrieb standen. Hier in Herzberg wurden früher die grenzüberschreitenden Güterzüge zolltechnisch behandelt, und eigene Güterzüge auseinander-oder zusammen "gehobelt", trafen doch Züge der Relationen Northeim-Nordhausen,Seesen-Herzberg(bis 1945 auch Bleicherode-Herzberg) und die "Siebertalbahn", eine unvollendete Bahnlinie, die mal nach St.Andreasberg führen sollte, aber wenige Kilometer hinter Herzberg in der gleichnamigen Papierfabrik endete, zusammen.
Winfried Schwarzbach

Nicht nur in Goslar gibt es die kurzlöffeligen Formhauptsignale, auch Herzberg ist damit ausgerüstet, vermutlich würde  der Signalzuruf auf dem Führerstand  Frei zwei Kurze (Flügel)   heißen, was aber verständlicherweise zu Unklarheiten in der Dienstausübung führen könnte!
Nicht nur in Goslar gibt es die kurzlöffeligen Formhauptsignale, auch Herzberg ist damit ausgerüstet, vermutlich würde der Signalzuruf auf dem Führerstand "Frei zwei Kurze (Flügel) " heißen, was aber verständlicherweise zu Unklarheiten in der Dienstausübung führen könnte!
Winfried Schwarzbach

Nun hatte ich es auch geschafft, diesen Zug am Bahnsteig 1 Im Bahnhof Herzberg zu fotografieren und hier ist er in aller Schönheit.
Nun hatte ich es auch geschafft, diesen Zug am Bahnsteig 1 Im Bahnhof Herzberg zu fotografieren und hier ist er in aller Schönheit.
Winfried Schwarzbach

Im Rahmen der am 11.08.2019 im Bahnhof Herzberg/Harz statt gefundenen kleinen Bahnhofsfeier wurde das 150 jährige Bestehen/Eröffnung (01.08.1869)der Strecke Northeim-Nordhausen gefeiert. Einstmals bis 1945 eine der wichtigsten Magistralen im Güterfernverkehr Ruhrgebiet-Mitteldeutschland-Schlesien versank sie nach der Grenzziehung 1945 (fast) in der Bedeutungslosigkeit.Als einziger nur dem Güterverkehr vorbehaltene Grenzüberschreitende Strecke mit dem Übergang Walkenried-Ellrich konnte ihr Bestehen garantiert werden.
Es gibt an dieser landschaftlich schönen Südharzrandstrecke noch Etliches zu erkunden,ich möchte es erstmal dabei belassen.
Neben einer Fahrzeugtaufe auf den Namen  Bad Lauterberg  eines  normalen Triebwagens hatte man es geschafft, den Schienenbuszug der Wisentatalbahn komplett zu chartern, um auch noch mal auf zuzeigen, wie es in den 60gern war,als man noch als Fahrschüler nach Northeim pendelte und pünklich am Ort der Schulen abgeliefert wurde. Der Triebzug kam über Nordhausen nach Herzberg gefahren und fuhr eigentlich den ganzen Tag voll besetzt und von vielen Ehemaligen wieder erkannt zweimal nach Northeim und zurück.
Hier hat er gerade das Formvorsignal des Bahnhofs Herzberg kurz hinter Scharzfeld passiert und nimmt mit dem sonoren Brummen der zwei Diesel die letzte Steigung auf Bahnhofshöhe.
Im Rahmen der am 11.08.2019 im Bahnhof Herzberg/Harz statt gefundenen kleinen Bahnhofsfeier wurde das 150 jährige Bestehen/Eröffnung (01.08.1869)der Strecke Northeim-Nordhausen gefeiert. Einstmals bis 1945 eine der wichtigsten Magistralen im Güterfernverkehr Ruhrgebiet-Mitteldeutschland-Schlesien versank sie nach der Grenzziehung 1945 (fast) in der Bedeutungslosigkeit.Als einziger nur dem Güterverkehr vorbehaltene Grenzüberschreitende Strecke mit dem Übergang Walkenried-Ellrich konnte ihr Bestehen garantiert werden. Es gibt an dieser landschaftlich schönen Südharzrandstrecke noch Etliches zu erkunden,ich möchte es erstmal dabei belassen. Neben einer Fahrzeugtaufe auf den Namen "Bad Lauterberg" eines "normalen"Triebwagens hatte man es geschafft, den Schienenbuszug der Wisentatalbahn komplett zu chartern, um auch noch mal auf zuzeigen, wie es in den 60gern war,als man noch als Fahrschüler nach Northeim pendelte und pünklich am Ort der Schulen abgeliefert wurde. Der Triebzug kam über Nordhausen nach Herzberg gefahren und fuhr eigentlich den ganzen Tag voll besetzt und von vielen Ehemaligen wieder erkannt zweimal nach Northeim und zurück. Hier hat er gerade das Formvorsignal des Bahnhofs Herzberg kurz hinter Scharzfeld passiert und nimmt mit dem sonoren Brummen der zwei Diesel die letzte Steigung auf Bahnhofshöhe.
Winfried Schwarzbach

Obwohl fast grad erst dem Glacier Express entstiegen, ging es nach einchecken im Hotel, kurzem Duschen im Galopp zum Haltepunkt Chur Altstadt, den ich leider im letzten Jahr zu spät entdeckte. Hier zahlte sich das vorbereitenden Kartenstudium aus,zielsicher den gedachten Platz angesteuert, schon schaltete die Straßenampel auf rot und der Allegra 3512 rollt mit seiner Fuhre gemächlich an den Bahnsteig(oder besser Bordstein?)am Plessurquai entlang.
Nach diesem Foto waren 20 Minuten Ruhe angesagt, Zeit sich mal zwischen den Villen um zusehen und dann ging es in Gegenrichtung ab nach Arosa.
Obwohl fast grad erst dem Glacier Express entstiegen, ging es nach einchecken im Hotel, kurzem Duschen im Galopp zum Haltepunkt Chur Altstadt, den ich leider im letzten Jahr zu spät entdeckte. Hier zahlte sich das vorbereitenden Kartenstudium aus,zielsicher den gedachten Platz angesteuert, schon schaltete die Straßenampel auf rot und der Allegra 3512 rollt mit seiner Fuhre gemächlich an den Bahnsteig(oder besser Bordstein?)am Plessurquai entlang. Nach diesem Foto waren 20 Minuten Ruhe angesagt, Zeit sich mal zwischen den Villen um zusehen und dann ging es in Gegenrichtung ab nach Arosa.
Winfried Schwarzbach

Schweiz / Rhätische Bahn / Strecke Arosabahn Ch-A

157 1200x816 Px, 26.02.2019

Auf dem Weg von Chur nach Arosa hat man viele bahntechnische Eigenheiten, die sich auf der Fahrt abwechseln, so auch der Viadukt Clasaurer Tobel zwischen Lüen-Castiel und St. Peter-Molinis, der ähnlich dem Landwasserviadukt direkt bergwärts in den Clasaurer Tunnel übergeht. gerade auf dem unteren Abschnitt ab Chur Sand bis Langewies ist der beste Platz für unsereinen in Fahrtrichtung rechts am offenen Fenster.21.02.2019
Auf dem Weg von Chur nach Arosa hat man viele bahntechnische Eigenheiten, die sich auf der Fahrt abwechseln, so auch der Viadukt Clasaurer Tobel zwischen Lüen-Castiel und St. Peter-Molinis, der ähnlich dem Landwasserviadukt direkt bergwärts in den Clasaurer Tunnel übergeht. gerade auf dem unteren Abschnitt ab Chur Sand bis Langewies ist der beste Platz für unsereinen in Fahrtrichtung rechts am offenen Fenster.21.02.2019
Winfried Schwarzbach

Schweiz / Rhätische Bahn / Strecke Arosabahn Ch-A

104 1200x988 Px, 26.02.2019

Schon auf der Talfahrt gegen 18:00 erwartete uns der Gegenzug in Litzirüti.wir hatten noch zu tun, die drei Schleifen am Hang berab zu überwinden, ähnlich dem Bergüner Teils des Albula-Karusells im Großen.21.02.2019
Schon auf der Talfahrt gegen 18:00 erwartete uns der Gegenzug in Litzirüti.wir hatten noch zu tun, die drei Schleifen am Hang berab zu überwinden, ähnlich dem Bergüner Teils des Albula-Karusells im Großen.21.02.2019
Winfried Schwarzbach

Schweiz / Rhätische Bahn / Strecke Arosabahn Ch-A

89 1200x759 Px, 26.02.2019

Vom Bahnhof konnte ich nun im letzten Licht den bergfahrenden Zug ablichten, der sich bemühte, die drei Kehren Richtung Arosa zu bezwingen. 21.02.2019
Vom Bahnhof konnte ich nun im letzten Licht den bergfahrenden Zug ablichten, der sich bemühte, die drei Kehren Richtung Arosa zu bezwingen. 21.02.2019
Winfried Schwarzbach

Schweiz / Rhätische Bahn / Strecke Arosabahn Ch-A

86 1200x740 Px, 26.02.2019

Was mich auf der Heimfahrt besonders überraschte, wahr die Mitnahme von drei Güterwagen durch unseren Zug, der nun aus dem 12achsigen allegra,drei 4achsigen Personenwagen und zwei 4achser und einem 2achser Güterwagen bestand. Also alles zusammen schon ein ordentlicher PmG der modernen Art. 
Die Frage nach dem zulässigen Zuggewicht trieb mir dann doch etwas die Verlegenheit ins Gesicht, wenn ich an unsere Harzer Bahnen dachte, aber das wäre ein hinkender Vergleich, 750 PS Dampfantrieb und etwa 3500 PS Elektroantrieb zu vergleichen,zumal hier auf der Arosabahn Steigungen von bis zu 6% angeboten werden!Nun ja,trotzdem ein tolles Erlebniss, und solange die Bremsen unter-,vor-und hinter mir ordentlich quietschten, war wohl alles in Ordnung auf der Talfahrt. 21.02.2019
Was mich auf der Heimfahrt besonders überraschte, wahr die Mitnahme von drei Güterwagen durch unseren Zug, der nun aus dem 12achsigen allegra,drei 4achsigen Personenwagen und zwei 4achser und einem 2achser Güterwagen bestand. Also alles zusammen schon ein ordentlicher PmG der modernen Art. Die Frage nach dem zulässigen Zuggewicht trieb mir dann doch etwas die Verlegenheit ins Gesicht, wenn ich an unsere Harzer Bahnen dachte, aber das wäre ein hinkender Vergleich, 750 PS Dampfantrieb und etwa 3500 PS Elektroantrieb zu vergleichen,zumal hier auf der Arosabahn Steigungen von bis zu 6% angeboten werden!Nun ja,trotzdem ein tolles Erlebniss, und solange die Bremsen unter-,vor-und hinter mir ordentlich quietschten, war wohl alles in Ordnung auf der Talfahrt. 21.02.2019
Winfried Schwarzbach

Schweiz / Rhätische Bahn / Strecke Arosabahn Ch-A

67 1200x931 Px, 26.02.2019

Gegen 18:45 war die Fuhre wieder in Chur,Bahnsteig 2,angekommen und stellte sich zum Abschiedsfoto. Nach dem Ausstieg der Fahrgäste gab es für die freundlichen Zugbegleiter den wohlverdienten Feierabend und drei ! Rangierer stürzten sich förmlich auf den Zug, denn zur Wende stehen nur 20 Minuten zur Verfügung, wobei der Güterteil stehenblieb und der Personenteil des Zuges mit dem Allegra rangierte und gegen eine schon richtig stehende Kombination weiterer Personenwagen getauscht wurde.
Das ich mit einigen unentwegten Gästen nach der am nächsten Tag stattfindenn Berninafahrt nochmal im Dunkeln die Fahrt nach Arosa machen würde, wusste ich zu dem Zeitpunkt noch nicht ! Das kommt davon, wenn man vor seinen Gästen Werbung macht, und wieder Erwarten doch einige neugierig sind! Schön wars! 21.02.2019
Gegen 18:45 war die Fuhre wieder in Chur,Bahnsteig 2,angekommen und stellte sich zum Abschiedsfoto. Nach dem Ausstieg der Fahrgäste gab es für die freundlichen Zugbegleiter den wohlverdienten Feierabend und drei ! Rangierer stürzten sich förmlich auf den Zug, denn zur Wende stehen nur 20 Minuten zur Verfügung, wobei der Güterteil stehenblieb und der Personenteil des Zuges mit dem Allegra rangierte und gegen eine schon richtig stehende Kombination weiterer Personenwagen getauscht wurde. Das ich mit einigen unentwegten Gästen nach der am nächsten Tag stattfindenn Berninafahrt nochmal im Dunkeln die Fahrt nach Arosa machen würde, wusste ich zu dem Zeitpunkt noch nicht ! Das kommt davon, wenn man vor seinen Gästen Werbung macht, und wieder Erwarten doch einige neugierig sind! Schön wars! 21.02.2019
Winfried Schwarzbach

Schweiz / Rhätische Bahn / Strecke Arosabahn Ch-A

162 1200x871 Px, 26.02.2019

Guten Abend allerseits, es ist mir durchaus bewusst, das ich mich nun auf sehr dünnes Eis begebe,aber ich möchte es doch nich versäumen, von meiner in der vorigen Woche stattgehabten Fahrt zuberichten. Ich muss zugeben, das ich das Schweizer Eisenbahn-wesen,auch der Schmalspurbahnen fast garnicht kenne,also bitte um etwas Nachsicht.
Meine erste Reise mit einer Gruppe als Reiseleiter führte mich am 20.02.19 nach Täsch kurz vor Zermatt. Dort gab es u.a. diesen Blick auf die Strecke zum Urlauberort zu sehen, wobei der Personenzug grad fast in den Zahnstangenabschnitt einfährt, der in über bzw.durch die Lawinengalerie per Zahnstange des Herrn Abt mit zwei Lamellen  zum Endpunkt Zermatt führen wird.
Guten Abend allerseits, es ist mir durchaus bewusst, das ich mich nun auf sehr dünnes Eis begebe,aber ich möchte es doch nich versäumen, von meiner in der vorigen Woche stattgehabten Fahrt zuberichten. Ich muss zugeben, das ich das Schweizer Eisenbahn-wesen,auch der Schmalspurbahnen fast garnicht kenne,also bitte um etwas Nachsicht. Meine erste Reise mit einer Gruppe als Reiseleiter führte mich am 20.02.19 nach Täsch kurz vor Zermatt. Dort gab es u.a. diesen Blick auf die Strecke zum Urlauberort zu sehen, wobei der Personenzug grad fast in den Zahnstangenabschnitt einfährt, der in über bzw.durch die Lawinengalerie per Zahnstange des Herrn Abt mit zwei Lamellen zum Endpunkt Zermatt führen wird.
Winfried Schwarzbach

Schweiz / MGB Matterhorn Gotthard Bahn / Brig-Visp-Zermatt-Bahn

152  4 1200x785 Px, 25.02.2019

Am 20.02.19 führte uns der Reiseplan zur Gornergratbahn, an deren Anfangsbahnhof in Zermatt dieser Versorgungszug grad vom Berg gerollt war und auf seine Entladung auf dem Güterverbindungsgleis zur Matterhorn Gotthardbahn seiner Entladung entgegen sieht.Es ist faszinierend, in der Schweiz zu sehen, das auch die Schmalspurbahnen einen regen Anteil am Gütertarnsort haben.
Am 20.02.19 führte uns der Reiseplan zur Gornergratbahn, an deren Anfangsbahnhof in Zermatt dieser Versorgungszug grad vom Berg gerollt war und auf seine Entladung auf dem Güterverbindungsgleis zur Matterhorn Gotthardbahn seiner Entladung entgegen sieht.Es ist faszinierend, in der Schweiz zu sehen, das auch die Schmalspurbahnen einen regen Anteil am Gütertarnsort haben.
Winfried Schwarzbach

Schweiz / Privatbahnen / GGB Gornergratbahn

118 1200x828 Px, 25.02.2019

Dieses Motiv hatte ich mir zwei Wochen lang vorgenommen, unter allen Umständen zu erledigen.Dort , wo Mister Eisenbahn Romantik mit seinem Team schon stand, wollte ich auch stehen.Gründliche Vorbereitung,inclusive Studium alter ER-Folgen mit Kartenstudium,ein Stoßgebet zum Himmel und exakte Zeitplanung dann vor Ort,innerhalb einer halben Stunde war's erledigt!
Zugegeben, eigentlich nichts Besonderes,aber mich hat es gefreut!
Brücke über die Matter Vispa,etwa 300 nach links zum Bahnhof.
Zermatt 20.02.2019
Dieses Motiv hatte ich mir zwei Wochen lang vorgenommen, unter allen Umständen zu erledigen.Dort , wo Mister Eisenbahn Romantik mit seinem Team schon stand, wollte ich auch stehen.Gründliche Vorbereitung,inclusive Studium alter ER-Folgen mit Kartenstudium,ein Stoßgebet zum Himmel und exakte Zeitplanung dann vor Ort,innerhalb einer halben Stunde war's erledigt! Zugegeben, eigentlich nichts Besonderes,aber mich hat es gefreut! Brücke über die Matter Vispa,etwa 300 nach links zum Bahnhof. Zermatt 20.02.2019
Winfried Schwarzbach

Schweiz / Privatbahnen / GGB Gornergratbahn

119 1200x868 Px, 25.02.2019

Und weil es doch so gut klappte und die Züge alle 24 Minuten zu Berge rollen, ein gekonnter Seitenwechsel, da kam er schon und  Klack ! 20.02.2019
Und weil es doch so gut klappte und die Züge alle 24 Minuten zu Berge rollen, ein gekonnter Seitenwechsel, da kam er schon und "Klack"! 20.02.2019
Winfried Schwarzbach

Schweiz / Privatbahnen / GGB Gornergratbahn

88 1200x966 Px, 25.02.2019

Pflichtbewusst, wie ich nun manchmal bin, brachte ich natürlich meine Gäste erstmal auf den 3089 m hohen Gornergrat.Dort gab es dann die nötige und verpflichtend abgegebene Einweisung vor Ort mit entsprechenden Hinweisen, wo was zu finden wäre, danach konnte ich mich dann meinen Bildern widmen, da die Rückfahrt individuell anzutreten war. So hatte ich dann Muße, einen bergfahrenden Triebwagenzug mit der  Toblerone  dahinter abzulichten.
Als ich vergangenes Jahr  zur Probe  hier war, hatten wir mittelprächtiges Wetter, da war vom Matterhorn mal nur oben und mal nur unten etwas zu erkennen. Diesmal hatte aber Petrus ein Einsehen und hatte alles weiß und blau poliert.
Bahnhof Gornergrat 20.02.2019
Pflichtbewusst, wie ich nun manchmal bin, brachte ich natürlich meine Gäste erstmal auf den 3089 m hohen Gornergrat.Dort gab es dann die nötige und verpflichtend abgegebene Einweisung vor Ort mit entsprechenden Hinweisen, wo was zu finden wäre, danach konnte ich mich dann meinen Bildern widmen, da die Rückfahrt individuell anzutreten war. So hatte ich dann Muße, einen bergfahrenden Triebwagenzug mit der "Toblerone" dahinter abzulichten. Als ich vergangenes Jahr "zur Probe" hier war, hatten wir mittelprächtiges Wetter, da war vom Matterhorn mal nur oben und mal nur unten etwas zu erkennen. Diesmal hatte aber Petrus ein Einsehen und hatte alles weiß und blau poliert. Bahnhof Gornergrat 20.02.2019
Winfried Schwarzbach

Schweiz / Privatbahnen / GGB Gornergratbahn

118  2 1200x787 Px, 25.02.2019

Zum Abschluß dieser kleinen Serie vom 20.02.2019 nochmal ein Blick über den Endbahnhof Gornergrat. Der Zug hatte grad seine Ladung Gäste angelandet, die sich nun erstmal mehr oder weniger offen über ihre Kreislaufprobleme in dieser Höhe berichten mussten. Einfach ist es tatsächlich nicht, durch den schnellen Aufstieg per Bahn die Luftdruckumstellung zu verdauen, auch mich hatte es für etwa zehn Minuten außer Gefecht gesetzt.Da hilft nur ruhig bleiben und die körperliche Zwangspause zu einem Rundumblick nutzen.
Zum Abschluß dieser kleinen Serie vom 20.02.2019 nochmal ein Blick über den Endbahnhof Gornergrat. Der Zug hatte grad seine Ladung Gäste angelandet, die sich nun erstmal mehr oder weniger offen über ihre Kreislaufprobleme in dieser Höhe berichten mussten. Einfach ist es tatsächlich nicht, durch den schnellen Aufstieg per Bahn die Luftdruckumstellung zu verdauen, auch mich hatte es für etwa zehn Minuten außer Gefecht gesetzt.Da hilft nur ruhig bleiben und die körperliche Zwangspause zu einem Rundumblick nutzen.
Winfried Schwarzbach

Schweiz / Privatbahnen / GGB Gornergratbahn

135  5 1200x893 Px, 25.02.2019

Am 30.05.18 gab es diese Gelegeneit, den ausfahrenden 8930 zu fotografieren.
Am 30.05.18 gab es diese Gelegeneit, den ausfahrenden 8930 zu fotografieren.
Winfried Schwarzbach

Ebenso gelungen war der  Schlemmerexpress am 28.07.18, bei dem es dem gültigen Fahrplan und der Fahrzeugeinteilung geschuldet, zu einem Talbot-Treffen in Stiege kam.
Ebenso gelungen war der "Schlemmerexpress am 28.07.18, bei dem es dem gültigen Fahrplan und der Fahrzeugeinteilung geschuldet, zu einem Talbot-Treffen in Stiege kam.
Winfried Schwarzbach

1 2 3 4 5 6 7 8 nächste Seite  >>




Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.