bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

"dampflok" Fotos

5742 Bilder
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>
Ein herzliches Dankeschön an meinen Lehrlokführer.
Nach absolvierter Fahrt müssen die Strahlpumpen kontrolliert werden, die Lok
war vor einem Tag aus der Werkstatt gekommen, da gibt es noch einiges zu justieren.
Lok 11 der MBB.
Genehmigung zur Veröffentlichung liegt vor, ich kann es nur empfehlen, hier mal die Möglichkeit zu nutzen und selber eine Dampflok zu fahren. 18.04.2021 10:22 Uhr. Benndorf.
Ein herzliches Dankeschön an meinen Lehrlokführer. Nach absolvierter Fahrt müssen die Strahlpumpen kontrolliert werden, die Lok war vor einem Tag aus der Werkstatt gekommen, da gibt es noch einiges zu justieren. Lok 11 der MBB. Genehmigung zur Veröffentlichung liegt vor, ich kann es nur empfehlen, hier mal die Möglichkeit zu nutzen und selber eine Dampflok zu fahren. 18.04.2021 10:22 Uhr. Benndorf.
Siegfried Heße

Heute betreibt der Verein  Hessenkurier  einen weitgehend stilreinen Museumszug mit der Original-KN-Dampflok 206. Die Anfänge waren eher  zusammengewürfelt . Im Sommer 1977 trifft KN V 166 mit dem  Hessenkurier  in Naumburg ein.
Heute betreibt der Verein "Hessenkurier" einen weitgehend stilreinen Museumszug mit der Original-KN-Dampflok 206. Die Anfänge waren eher "zusammengewürfelt". Im Sommer 1977 trifft KN V 166 mit dem "Hessenkurier" in Naumburg ein.
Markus Engel

Am 26.08.2018 begegnen sich der Museumszug  Kuckucksbähnel  gezogen von der Dampflok  Speyerbach  und eine S-Bahn der Baureihe 425 auf der Hauptstrecke zwischen Neustadt a. D. Weinstraße und Lambrecht.
Am 26.08.2018 begegnen sich der Museumszug "Kuckucksbähnel" gezogen von der Dampflok "Speyerbach" und eine S-Bahn der Baureihe 425 auf der Hauptstrecke zwischen Neustadt a. D. Weinstraße und Lambrecht.
Jeremias Schanz

Die Dampflok  Speyerbach  des Kuckucksbähnels zieht am 26.08.2018 den Museumszug aus Lambrecht kommend Richtung Elmstein. Das Kuckucksbahnel fährt an normalen Fahrtagen morgens nach Elmstein und abends wieder zurück nach Neustadt a. d. Weinstraße. in der Zwischenzeit pendelt eine verkürzte Garnitur zwischen Lambrecht und Elmstein
Die Dampflok "Speyerbach" des Kuckucksbähnels zieht am 26.08.2018 den Museumszug aus Lambrecht kommend Richtung Elmstein. Das Kuckucksbahnel fährt an normalen Fahrtagen morgens nach Elmstein und abends wieder zurück nach Neustadt a. d. Weinstraße. in der Zwischenzeit pendelt eine verkürzte Garnitur zwischen Lambrecht und Elmstein
Jeremias Schanz

Die BWB Uh 102 ist mit ihrem langer Museumsbahnzug im Bahnhof von Schwarzenberg angekommen. Leider endet hier die Strecke. Für die Rückfahrt nach Bezau wird die Dampflok folglich iren Zug hier umfahren. 

10. September 2016
Die BWB Uh 102 ist mit ihrem langer Museumsbahnzug im Bahnhof von Schwarzenberg angekommen. Leider endet hier die Strecke. Für die Rückfahrt nach Bezau wird die Dampflok folglich iren Zug hier umfahren. 10. September 2016
Stefan Wohlfahrt

Vor fünfzig Jahren entwickelte man noch Filme, und in Göppingen die kleine  mini-club  Modell-Bahn, die dann ein Jahr später auf der Spielwarenmesse in Nürnberg vorgestellt wurde. 

Rechts im Bild meine erste Dampflok, dessen Vorbild die berühmte Märklin BR 89 mit der Artikelnummer 3000 war und die Diesellok 216 025-7, die auch im Startangebot von 1972 enthalten war. 

24. Januar 2021
Vor fünfzig Jahren entwickelte man noch Filme, und in Göppingen die kleine "mini-club" Modell-Bahn, die dann ein Jahr später auf der Spielwarenmesse in Nürnberg vorgestellt wurde. Rechts im Bild meine erste Dampflok, dessen Vorbild die berühmte Märklin BR 89 mit der Artikelnummer 3000 war und die Diesellok 216 025-7, die auch im Startangebot von 1972 enthalten war. 24. Januar 2021
Stefan Wohlfahrt

Modellbahn / Spur Z / mini-impressionen

46 1200x791 Px, 24.01.2021

Vor fünfzig Jahren entwickelte man noch Filme, und in Göppingen die kleine  mini-club  Bahn, die dann ein Jahr später auf der Spielwarenmesse in Nürnberg vorgestellt wurde. So macht dieses Bild bereits heute auf das kommende Jubiläum  50 Jahre Märklin mini club Spur Z  aufmerksam.

Damals erst flüchtig wahrgenommen, wurde ich im Verlaufe der Zeit vermehrt auf die kleine Bahn aufmerksam und freute mich dann 1979 an einer Startpackung. 

Rechts im Bild ist die Dampflok aus der Startpackung zu sehen und links davon die Diesellok 216 025-7, die neben einer DB 260 und einer BR 03 als vierte Lok im Grundangebot von 1972 war. 

24. Januar 2021
Vor fünfzig Jahren entwickelte man noch Filme, und in Göppingen die kleine "mini-club" Bahn, die dann ein Jahr später auf der Spielwarenmesse in Nürnberg vorgestellt wurde. So macht dieses Bild bereits heute auf das kommende Jubiläum "50 Jahre Märklin mini club Spur Z" aufmerksam. Damals erst flüchtig wahrgenommen, wurde ich im Verlaufe der Zeit vermehrt auf die kleine Bahn aufmerksam und freute mich dann 1979 an einer Startpackung. Rechts im Bild ist die Dampflok aus der Startpackung zu sehen und links davon die Diesellok 216 025-7, die neben einer DB 260 und einer BR 03 als vierte Lok im Grundangebot von 1972 war. 24. Januar 2021
Stefan Wohlfahrt

Modellbahn / Spur Z / mini-impressionen

48 1200x669 Px, 24.01.2021

Dampflok 66 002 am 15.09.2012 in Bochum-Dahlhausen.
Dampflok 66 002 am 15.09.2012 in Bochum-Dahlhausen.
Heinz Hülsmann

Die Dampflok Nr. 2 ALFRED steht im Bahnhof Fladungen. Sie wurde 1903 unter der No. 1669 bei Hohenzollern in Düsseldorf gebaut (Bauart: Bn2t; Industrietype „Schlägel“). Seit 1996 gehört sie zum Museumsbahnbetrieb  Rhön-Zügle . 12.09.2006
Die Dampflok Nr. 2 ALFRED steht im Bahnhof Fladungen. Sie wurde 1903 unter der No. 1669 bei Hohenzollern in Düsseldorf gebaut (Bauart: Bn2t; Industrietype „Schlägel“). Seit 1996 gehört sie zum Museumsbahnbetrieb "Rhön-Zügle". 12.09.2006
Helmut Seger

Fabrikationsschild der Dampflok Nr. 2 ALFRED. Bauart: Bn2t; Industrietype  Schlägel . Seit 1996 gehört die Lok zum Museumsbahnbetrieb  Rhön-Zügle . 12.09.2006
Fabrikationsschild der Dampflok Nr. 2 ALFRED. Bauart: Bn2t; Industrietype "Schlägel". Seit 1996 gehört die Lok zum Museumsbahnbetrieb "Rhön-Zügle". 12.09.2006
Helmut Seger

Die Dampflok HERMANN wurde 1911 bei der Lokomotivfabrik Hohenzollern in Düsseldorf unter der Fabriknr. 2798 gebaut und bis 1967 von der Kreis Altenaer Eisenbahn betrieben. 1978 wurde sie für den DEV reaktiviert. Hier steht sie gerade im Bahnhof Bruchhausen-Vilsen. 01.07.2006
Die Dampflok HERMANN wurde 1911 bei der Lokomotivfabrik Hohenzollern in Düsseldorf unter der Fabriknr. 2798 gebaut und bis 1967 von der Kreis Altenaer Eisenbahn betrieben. 1978 wurde sie für den DEV reaktiviert. Hier steht sie gerade im Bahnhof Bruchhausen-Vilsen. 01.07.2006
Helmut Seger

Die Dampflok SPREEWALD steht mit einem Zug des DEV im Bahnhof Asendorf. 01.07.2006
Die Dampflok SPREEWALD steht mit einem Zug des DEV im Bahnhof Asendorf. 01.07.2006
Helmut Seger

Die Dampflok SPREEWALD wurde 1917 bei der Lokomotivfabrik Arnold Jung GmbH, in Jungenthal b. Kirchen (Sieg) unter der Fabrikationsnummer 2519 gebaut und war zunächst für die Pillkaller Kleinbahnen und später für die Spreewaldbahn im Einsatz. Seit 1971 gehört sie zum Bestand des DEV. Hier steht sie am Bahnhof Asendorf. 01.07.2006
Die Dampflok SPREEWALD wurde 1917 bei der Lokomotivfabrik Arnold Jung GmbH, in Jungenthal b. Kirchen (Sieg) unter der Fabrikationsnummer 2519 gebaut und war zunächst für die Pillkaller Kleinbahnen und später für die Spreewaldbahn im Einsatz. Seit 1971 gehört sie zum Bestand des DEV. Hier steht sie am Bahnhof Asendorf. 01.07.2006
Helmut Seger

Fabrikationsschild der Dampflok SPREEWALD des DEV. Die Lok wurde 1917 bei der Lokomotivfabrik Arnold Jung GmbH, in Jungenthal b. Kirchen (Sieg) unter der Fabrikationsnummer 2519 gebaut und war zunächst für die Pillkaller Kleinbahnen und später für die Spreewaldbahn im Einsatz. Seit 1971 gehört sie zum Bestand des DEV. 01.07.2006
Fabrikationsschild der Dampflok SPREEWALD des DEV. Die Lok wurde 1917 bei der Lokomotivfabrik Arnold Jung GmbH, in Jungenthal b. Kirchen (Sieg) unter der Fabrikationsnummer 2519 gebaut und war zunächst für die Pillkaller Kleinbahnen und später für die Spreewaldbahn im Einsatz. Seit 1971 gehört sie zum Bestand des DEV. 01.07.2006
Helmut Seger

Mit einem internationalen Schnellzug nach Konstanz donnert die mächtige SNCF 241-A-65 bei Koblenz über die Aarebrücke (welche freilich durch ihre Konstruktion die formschöne Dampflok etwas versteckt).

9 Dezember 2017
Mit einem internationalen Schnellzug nach Konstanz donnert die mächtige SNCF 241-A-65 bei Koblenz über die Aarebrücke (welche freilich durch ihre Konstruktion die formschöne Dampflok etwas versteckt). 9 Dezember 2017
Stefan Wohlfahrt

Der  Santa Special  mit der Dampflok No 825 der Southern Railway steht im Bahnhof Pickerung der North Yorkahire Moors Railway zur Abfahrt bereit. 18.12.2011
Der "Santa Special" mit der Dampflok No 825 der Southern Railway steht im Bahnhof Pickerung der North Yorkahire Moors Railway zur Abfahrt bereit. 18.12.2011
Helmut Seger

Der  Santa Special  mit der Dampflok No 825 der Southern Railway steht im Bahnhof Pickerung der North Yorkahire Moors Railway zur Abfahrt bereit. 18.12.2011
Der "Santa Special" mit der Dampflok No 825 der Southern Railway steht im Bahnhof Pickerung der North Yorkahire Moors Railway zur Abfahrt bereit. 18.12.2011
Helmut Seger

Die Dampflok 043 903-4 wird seit 1980 vor dem Hauptbahnhof Emden präsentiert. Sie war von 1974 bis 1977 im Betriebswerk Emden beheimatet. 10.03.2017
Die Dampflok 043 903-4 wird seit 1980 vor dem Hauptbahnhof Emden präsentiert. Sie war von 1974 bis 1977 im Betriebswerk Emden beheimatet. 10.03.2017
Helmut Seger

Wegen der folgenden 5,5 km langen 50 ‰ Steilstrecke ist für die Malletdampflok 11sm in Oberzissen Schluss, so wurde hier umgespannt....
Die BBn4vt 1.000 mm Mallet- Dampflok 11sm (sm = schwere Mallet) der Brohltalbahn, eine Humboldt M.105, am 24.05.2015 im Bahnhof Oberzissen.

Die Lok 11sm wurde 1906 von der Maschinenbauanstalt Humboldt in Köln-Kalk  (eines der Vorläuferunternehmen der späteren Klöckner-Humboldt-Deutz KHD) unter der Fabriknummer 348 gebaut, und von da an zusammen mit ihren Schwestern 10 sm und 12 sm bis 1965 auf der Brohltalbahn eingesetzt. Die letzte Fahrt der Lokomotive fand am 29.Januar 1966 vor einen bestellten Sonderzug für Eisenbahnfreunde statt. Die Lok 11sm konnte durch den Einsatz einiger Eisenbahnfreunde vor der Verschrottung gerettet werden und kam in das Museum der Deutschen Gesellschaft für Eisenbahngeschichte e.V. (DGEG) in Viernheim. Nach der Schließung dieses Museums kam die Lokomotive 1989 zurück in ihrer Heimat und konnte 1998 durch die Interessengemeinschaft Brohltal-Schmalspureisenbahn e.V. (IBS) von der DGEG zurückgekauft werden. 
Sie ist die einzige für die Brohltalbahn hergestellte Lokomotive, die für die Nachwelt erhalten werden konnte. Am 25. April 2015 wurde die Wiederinbetriebnahme gefeiert und am 1.Mai 2015 verkehrte der erste planmäßige Zug mit Lok 11sm.

Konstruktive Merkmale
Die Lok hat eine übliche Konstruktion bei Malletlokomotiven, die kleineren Hochdruckzylinder trieben das hintere Triebwerk an, die größeren Niederdruckzylinder das vordere, bewegliche Triebwerk. Die Vorräte sind in langen Behältern seitlich des Kessels bis zur Rauchkammer untergebracht. Auf dem Kessel gib es einen Dampfdom und zwei Sandbehälter. Auffällig und außergewöhnlich für eine Schmalspurlok, sind auch die massiven Pufferbohlen (vorne und hinten) mit je zwei außermittigen Normalspurpuffern. Diese hatten die verbliebenen Loks in den 1930er Jahren neben der vorhandenen Schmalspurkupplung, für das Verschieben von Regelspurwagen im Rheinhafen Brohl, erhalten, Mit der Anschaffung von Dieselloks wurden die Dampflokomotiven 1965 überflüssig, die 11sm blieb bis 1966 als Reserve in Dienst.
TECHNISCHE DATEN:
Gebaute Anzahl: 4
Hersteller: Humboldt
Baujahre: 1904, 1906, 1920
Bauart: B’B`n4vt
Spurweite: 1.000 mm (Meterspur)
Länge über Puffer: 	9.981 mm
Gesamtradstand: 5.600 mm
Dienstgewicht: 48 t
Höchstgeschwindigkeit: 	30 km/h
Treibraddurchmesser: 1.000 mm
HD-Zylinderdurchmesser: 300 mm
ND-Zylinderdurchmesser: 500 mm
Kolbenhub: 500 mm
Kesselüberdruck: 14 bar
Heizrohrlänge: 4.400 mm
Rostfläche: 1,5 m²
Verdampfungsheizfläche: 80 m²
Wasservorrat: 	5,0 m³
Brennstoffvorrat: 1,2 t
Wegen der folgenden 5,5 km langen 50 ‰ Steilstrecke ist für die Malletdampflok 11sm in Oberzissen Schluss, so wurde hier umgespannt.... Die BBn4vt 1.000 mm Mallet- Dampflok 11sm (sm = schwere Mallet) der Brohltalbahn, eine Humboldt M.105, am 24.05.2015 im Bahnhof Oberzissen. Die Lok 11sm wurde 1906 von der Maschinenbauanstalt Humboldt in Köln-Kalk (eines der Vorläuferunternehmen der späteren Klöckner-Humboldt-Deutz KHD) unter der Fabriknummer 348 gebaut, und von da an zusammen mit ihren Schwestern 10 sm und 12 sm bis 1965 auf der Brohltalbahn eingesetzt. Die letzte Fahrt der Lokomotive fand am 29.Januar 1966 vor einen bestellten Sonderzug für Eisenbahnfreunde statt. Die Lok 11sm konnte durch den Einsatz einiger Eisenbahnfreunde vor der Verschrottung gerettet werden und kam in das Museum der Deutschen Gesellschaft für Eisenbahngeschichte e.V. (DGEG) in Viernheim. Nach der Schließung dieses Museums kam die Lokomotive 1989 zurück in ihrer Heimat und konnte 1998 durch die Interessengemeinschaft Brohltal-Schmalspureisenbahn e.V. (IBS) von der DGEG zurückgekauft werden. Sie ist die einzige für die Brohltalbahn hergestellte Lokomotive, die für die Nachwelt erhalten werden konnte. Am 25. April 2015 wurde die Wiederinbetriebnahme gefeiert und am 1.Mai 2015 verkehrte der erste planmäßige Zug mit Lok 11sm. Konstruktive Merkmale Die Lok hat eine übliche Konstruktion bei Malletlokomotiven, die kleineren Hochdruckzylinder trieben das hintere Triebwerk an, die größeren Niederdruckzylinder das vordere, bewegliche Triebwerk. Die Vorräte sind in langen Behältern seitlich des Kessels bis zur Rauchkammer untergebracht. Auf dem Kessel gib es einen Dampfdom und zwei Sandbehälter. Auffällig und außergewöhnlich für eine Schmalspurlok, sind auch die massiven Pufferbohlen (vorne und hinten) mit je zwei außermittigen Normalspurpuffern. Diese hatten die verbliebenen Loks in den 1930er Jahren neben der vorhandenen Schmalspurkupplung, für das Verschieben von Regelspurwagen im Rheinhafen Brohl, erhalten, Mit der Anschaffung von Dieselloks wurden die Dampflokomotiven 1965 überflüssig, die 11sm blieb bis 1966 als Reserve in Dienst. TECHNISCHE DATEN: Gebaute Anzahl: 4 Hersteller: Humboldt Baujahre: 1904, 1906, 1920 Bauart: B’B`n4vt Spurweite: 1.000 mm (Meterspur) Länge über Puffer: 9.981 mm Gesamtradstand: 5.600 mm Dienstgewicht: 48 t Höchstgeschwindigkeit: 30 km/h Treibraddurchmesser: 1.000 mm HD-Zylinderdurchmesser: 300 mm ND-Zylinderdurchmesser: 500 mm Kolbenhub: 500 mm Kesselüberdruck: 14 bar Heizrohrlänge: 4.400 mm Rostfläche: 1,5 m² Verdampfungsheizfläche: 80 m² Wasservorrat: 5,0 m³ Brennstoffvorrat: 1,2 t
Armin Schwarz

Die Dampflok, die einer deutschen Lokomotive nachgebaut ist, verlässt den Hauptbahnhof von Chablais City.

Foto: Luka Streck
Bouveret, 16.07.2020
Die Dampflok, die einer deutschen Lokomotive nachgebaut ist, verlässt den Hauptbahnhof von Chablais City. Foto: Luka Streck Bouveret, 16.07.2020
Christoph Streck

Impressionen aus dem Sommerurlaub 2020: Auch Dampfloks fahren im Swiss Vapeur Parc herum. Hier eine Nachbildung einer deutschen Dampflok.

Bouveret, 16.07.2020
Impressionen aus dem Sommerurlaub 2020: Auch Dampfloks fahren im Swiss Vapeur Parc herum. Hier eine Nachbildung einer deutschen Dampflok. Bouveret, 16.07.2020
Christoph Streck

Union Pacific No 4014 Big Boy fährt bei den 150 Jahr Feierlichkeiten der Transkontinental Eisenbahn dem  The Great Race Across the Southwest  von San Bernardino nach Yuma.  Die Superlativen der größten Dampflok der Welt gibt es hier Nachzulesen... https://de.wikipedia.org/wiki/UP-Klasse_4000 
Palm Springs 15 Oktober 2019
Union Pacific No 4014 Big Boy fährt bei den 150 Jahr Feierlichkeiten der Transkontinental Eisenbahn dem "The Great Race Across the Southwest" von San Bernardino nach Yuma. Die Superlativen der größten Dampflok der Welt gibt es hier Nachzulesen... https://de.wikipedia.org/wiki/UP-Klasse_4000 Palm Springs 15 Oktober 2019
Leitner Thomas

Bei meinem Besuch auf Alderney im August 1993 waren die Restaurierungsarbeiten an einer Satteltank-Dampflok unterbrochen, die Lok war in ihre wesentlichen Bauteile zerlegt. Hier sind der Kessel und der Satteltank zu sehen. Es könnte sich evtl. um die Bagnall 0-4-0ST J.T. DALY handeln, die 2007 an das Pallot Heritage Steam Museum auf Jersey abgegeben wurde.
Schwarzweißversion eines Scan vom Dia.
Bei meinem Besuch auf Alderney im August 1993 waren die Restaurierungsarbeiten an einer Satteltank-Dampflok unterbrochen, die Lok war in ihre wesentlichen Bauteile zerlegt. Hier sind der Kessel und der Satteltank zu sehen. Es könnte sich evtl. um die Bagnall 0-4-0ST J.T. DALY handeln, die 2007 an das Pallot Heritage Steam Museum auf Jersey abgegeben wurde. Schwarzweißversion eines Scan vom Dia.
Helmut Seger

Bei meinem Besuch auf Alderney im August 1993 waren die Restaurierungsarbeiten an einer Satteltank-Dampflok unterbrochen, die Lok war in ihre wesentlichen Bauteile zerlegt. Hier ist neben dem Güterwagen das Fahrgestell zu sehen. Es könnte sich evtl. um die Bagnall 0-4-0ST J.T. DALY handeln, die 2007 an das Pallot Heritage Steam Museum auf Jersey abgegeben wurde.
Schwarzweißversion eines Scan vom Dia.
Bei meinem Besuch auf Alderney im August 1993 waren die Restaurierungsarbeiten an einer Satteltank-Dampflok unterbrochen, die Lok war in ihre wesentlichen Bauteile zerlegt. Hier ist neben dem Güterwagen das Fahrgestell zu sehen. Es könnte sich evtl. um die Bagnall 0-4-0ST J.T. DALY handeln, die 2007 an das Pallot Heritage Steam Museum auf Jersey abgegeben wurde. Schwarzweißversion eines Scan vom Dia.
Helmut Seger

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>




Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.