bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Kommentare zu Bildern



1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>
Strassenbahnlinie 3 mit Cityway I 9106 und 9122 bei der Haltestelle Porta Portese im Römer Stadtteil Trastevere. (24.02.2020) (zum Bild)

Gisela, Matthias und Jonas Frey 1.4.2020 7:06
Hallo Herbert, sehr schöne Aufnahme die leider deutlich nach rechts kippt, aber vermutlich auch nicht gerade zu richten geht, da man sonst die hintere Tram anschneiden müsste.

lg Matthias

Herbert Graf 1.4.2020 9:21
Hallo Matthias. Mein Kollege schrieb mir: "Da irrt Matthias. Die vertikale linke Hauskante in Bildmitte als massgebende Linie ist nämlich genau senkrecht. Die abfallende Strasse hat wohl sein Auge getäuscht." Durch entzerren und begradigen wird nicht immer eine bessere Optik erziehlt. Meines Erachtens wird viel zu viel Aufhebens gemacht von wegen "erkennbar schief", anstatt sich auf das Objekt selbst zu konzentrieren. Ich habe schon bald eine panische Angst, dass ein Bild nicht den Vorstellungen eines Admins entsprechen könnte und damit hört dann der Spass langsam auf. Man sollte auch bedenken, dass die meisten von uns Hobbyfotografen sind, die nicht über das Wissen und Können von Profifotografen verfügen und schon gar nicht über eine Ausrüstung im fünfstelligen Franken/Euro Betrag.
Herzliche Grüsse
Herbert

Gisela, Matthias und Jonas Frey 1.4.2020 9:43
Herbert, die linke Hauskante in Bildmitte ist schon definitiv schief. Aber egal, grundsätzlich teile ich deine Meinung und bei dieser Aufnahme wäre es schade, wenn man die hintere Bahn abschneiden müsste um es gerade zu kriegen. Mein Kommentar ist eher als konstruktive Kritik gemeint, die gerade in der Kommentarfunktion etwas seltener angebracht wird im Vergleich zu früher wie mir scheint.
Mit Olli bin ich gerade in Diskussion wie die Ablehnungen auch weniger aggressiv sein könnten. Vielleicht lediglich ein Hinweis auf die Fehler, mit dem Hinweis es in die Bilderdiskussion zu stellen und dort dann Meinungen einholen, aufgrund derer dann die Admins freischalten, ohne das Votum für oder gegen eine Freischaltung.

Auch fände ich es gut schon freigeschaltene Aufnahmen in die Diskussion stellen zu können um da wirklich einen intensiven Austausch zu ermöglichen. Gerade bei fragwürdigen Bildern die freigeschalten wurden, bleiben oft völlig ohne Resonanz und man weiß letztlich gar nicht, wie überhaupt die Meinungen dazu sind.

Deine Bilder schätzte ich sehr, da sie immer sehr viel zeigen, jenseits der bloß nur 'schönen' oder perfekten Aufnahme. Die Perfektion halte ich für nicht so wichtig, mehr die Bildidee oder Aussage. Ich bin übrigens von einer Spiegelreflexkamera zu einer Canon Powershot Kompaktkamera herabgestiegen, was Olli immer wieder kritisiert. Aber ich bin damit viel spontaner und vielseitiger und muss nicht viel mitschleppen. Auch meine alte Minolta-Analog-Spiegelreflexkamera mit anschließendem Scan oder meine EOS 300D Digital würde qualitativ noch völlig ausreichen. Diesen Hype um immer die noch bessere Kamera halt ich völlig verkehrt und ist eigentlich ein negativ Auswuchs unserer Wegwerfgesellschaft. Vielleicht bringt die momentane Krise auch da ein Umdenken.

lg Matthias

Julian Ryf 1.4.2020 23:32
Interessante Diskussion. Ich stimme Matthias hier zu, dass in diesem Fall wohl ein Geraderichten (das Bild ist ohne Zweifel schief) nicht zu einem besseren Ergebnis führen würde - es sei denn, das Originalbild ist grösser und man könnte es geraderichten ohne das hintere Tram abzuschneiden.
Mich stört aber ehrlich gesagt sehr, dass bei solchen Diskussionen immer irgendjemand mit dem Argument kommt, als Hobbyfotograf könne nicht jeder über eine teure Ausrüstung verfügen. Wer dieses Argument bringt, hat ganz offensichtlich nicht verstanden, dass man ein gutes Foto fast in jeder Situation mit fast jedem Equipment machen kann und der Hauptteil in jedem Fall vom Fotograf abhängt. Und um ein Bild zu begradigen braucht man weder teure Software noch irgendwelche ausserordentlichen PC-Kenntnisse.
Ich selbst habe ebenfalls 1,5 Jahre mit einer Sony RX100 III fotografiert, welche nach wie vor als "Immer-dabei-Kamera" dient. Zwar bin ich vor einem Jahr auf eine semiprofessionelle Vollformatkamera umgestiegen, in 95 % der Situationen ist aber bei Bildern in der Grösse, wie sie hier gezeigt werden, kein Qualitätsunterschied zu erkennen. Und ich stimme Matthias auch hier zu, dass man mit der kleinen Kamera sehr viel flexibler ist (insbesondere, weil eben die Kamera klein genug ist, um sie immer dabei zu haben).
LG Julian

RBS Mandarinli Be 4/12 54 als S10 Bern RBS - Wohlen am 1. April 2020 zwischen Halenbrücke und Aumatt. (zum Bild)

Christophe Röthlisberger 1.4.2020 18:37
Ha ha ha. 1. April. :-)

Julian Ryf 1.4.2020 20:50
;-)

12. Mai 1992, Das waren die wilden Zeiten nach der "Wende". Die Mehrsystemlok 180 017 der DR rollt mit einem Uralt-Doppelstock-Nahverkehrszug mit Coca-Cola-Bemalung in den Dresdner Hauptbahnhof. Man wusste noch, dass der Letzte, der die DDR verlässt, das Licht zu löschen hatte, aber dass der Letzte, der in den Zug steigt, die Türen schließen sollte, hatte man vergessen. (zum Bild)

Frank Paukstat 1.4.2020 8:34
Ach herrje, da hast Du aber ein tolles Bild im Archiv, Jürgen. Den "Coke-Zug" kannte ich so noch nicht, besonders mit der Ganzwerbung auf den DR-Dostowagen. Danke für das zeigen!

Viele Grüße, Frank

Julian Ryf 1.4.2020 20:50
Ein ex-DDR-Zug mit Coca-Cola-Werbung :D Das Bild steht sinnbildlich für die Wende. Gefällt mir gut!
Gruss, Julian

Eine Elektrischka am 28.02.1980 in Kiew. Hinweis: digitalisiertes Dia (zum Bild)

Saley Evgeny 1.4.2020 20:12
This is Kowel.

Saley Evgeny 1.4.2020 20:22
And this is not Elektrischka, this is soviet DMU D1.

2016 xxx-x mit Leerkesselwagenzug 47850,auf der Hausruckbahn im Bereich Oberbrunn; 191114 (zum Bild)

Olli 1.4.2020 17:10
Krasse Farbgegensätze machen bei dem Bild einen ganz eigenen Reiz aus...
Gruß, Olli

Die neue Westseite in Halle(Saale)Hbf: ein Rundgang (Bild 26) *** Am ersten Adventssonntag wurden im Knoten Halle (Saale) die Bahnsteige 4/5 und 6/7 samt neuem Sanitärbereich und denkmalgerecht rekonstruierten Arkaden feierlich wiedereröffnet. In einer kleinen virtuellen Führung möchte ich Euch die modernisierten Anlagen vorstellen. Ein Stück weiter südlich kann noch einmal die gesamte Bahnsteigüberdachung der Westseite betrachtet werden. Man erkennt deutlich, dass die Bahnsteighalle der Gleise 1 und 2 (links) sich merklich von den anderen beiden abhebt. Das liegt daran, dass diese erst im Zuge von Kapazitätserweiterungen Mitte der 1930er-Jahre neben dem bestehenden Bau errichtet wurde. Drei Jahre nach der Eröffnung der S-Bahn Halle (Saale) am 27.9.1969 wurde neben Gleis 1 ein zusätzliches Gleis namens 1a Richtung Halle-Trotha gebaut. Ausgehend vom Zugang Ernst-Kamieth-Straße, wird während der Umbauarbeiten die Bahnsteignummerierung geändert. Statt von 1a und 1–12, zählt man nun von 1 bis 13. Somit befinden wir uns hier auf dem ehemaligen Bahnsteig 5/6. [1.12.2019 | 16:00 Uhr] (zum Bild)

Michael Edelmann 1.4.2020 16:47
Hallo Clemens,
wieder sehr interessante Fotos von der Umgestaltung des Hallenser Hauptbahnhofes. Vielleicht noch eine kleine Ergänzung zu Deiner Beschreibung:
Der Hallenser Bahnhof hatte bereits vor seiner Umgestaltung 13 Gleise und zwar Gleis 1-6 auf der West- und 7-12 auf der Ostseite. Westlich von Gleis 1 (außerhalb der Bahnsteighalle), verlief das sogenannte Gleis S (für S-Bahn). Dies wurde irgendwann Anfang der 70-er Jahre errichtet, um einen durchgehenden S-Bahnbetrieb zwischen Trotha und Halle-Neustadt (später bis Dölau) zu ermöglichen. Bis es aber soweit war (die Strecke zwischen Hbf und Trotha mußte noch elektrifiziert werden),"trafen" sich die S-Bahnen noch auf Gleis 1 bzw. 1a. Die S-Bahn von/nach Neustadt mit BR 242 und Doppelstockwagen, die S-Bahn von/nach Trotha mit BR 110 und älteren Eilzugwagen. Nach Fertigstellung des separaten S-Bahngleises (zwischen Dessauer Brücke und Trotha nutzte die S-Bahn noch z.T. das Gleis der Strecke Halle-Wernigerode) und dessen Elektrifizierung verkehrte die S-Bahn dann durchgehend zwischen Halle-Trotha und Halle-Dölau mit E-Lok Br 242 und fünfteiligem Doppelstockgliederzug (in rot!), später dann mit BR 243 und 4 Doppelstock-Einzelwagen (beige), im 20-Minuten-Takt (in den verkehrsärmeren Zeiten nur alle 40 Minuten). Die Verbindung war sehr praktisch, man konnte z.B., ohne umzusteigen, von Trotha nach Neustadt oder in die Dölauer Heide (mit Chirurgischer Klinik) fahren. Warum nach der Wende die Verbindung Nietleben-Dölau gekappt wurde und man heute wieder im Hbf umsteigen muß, kann ich absolut nicht nachvollziehen. Und das geht nicht nur mir so. Wer weiß, was für krude "Expertisen" da wieder eine Rolle gespielt haben!! ;-)
LG!
Micha

648 763 als RB 14013 (Göttingen - Nordhausen) am 31.08.2019 in Niedersachswerfen (zum Bild)

Dennis Fiedler 31.3.2020 17:52
Schönes Bild aus Niedersachswerfen. SO wie ich mitbekommen habe wird dort wohl bald ESTW sein.

Frederik Reuter 1.4.2020 15:52
Das ist richtig. Die KS-Signale stehen auch bereits

193 866 mit DGS 43956 (Enns-Hamburg-Waltershof Dradenau) am 29.10.2019 bei Freden (zum Bild)

Korbinian Eckert 1.4.2020 11:10
Schönes Motiv, gefällt!

DB V100 2097/ 212 097-0, Niebüll Bahnhof/NVAG, 29.05.2002 (zum Bild)

Herbert Pfoser 1.4.2020 8:27
Feines Motiv mit EK und Wasserturm - gefällt mir.

L.G. Herbert

Zürich VBZ Tramlinie 4 (SIG/MFO/SAAS Be 4/6 1684 (Bj. 1968)) Limmatquai / Central am 27. Juli 2006. - Scan eines Farbnegativs. Film: Kodak FB 200-6. Kamera: Leica C2. (zum Bild)

Gisela, Matthias und Jonas Frey 1.4.2020 7:09
Hallo Kurt, das Bild weckt bei mir Erinnerungen an den März 2019, als ich dort auf der linken Bildseite eine Bäckerei fand, um mein Frühstück einzunehmen. Natürlich entstand dann auch noch ein Tram-Foto aus ähnlicher Perspektive.

LG Matthias

ATAC Cityway I 9120 im Viertel Trastevere in Rom. (22.02.2020) (zum Bild)

Gisela, Matthias und Jonas Frey 1.4.2020 7:06
Klasse Aufnahme!

lg Matthias

ALn 668 am Bahnhof Iseo Datum: 01.01.2020 (zum Bild)

Gisela, Matthias und Jonas Frey 1.4.2020 7:04
Schönes Licht und ein gewaltiger Betonprellbock im Kontrast. Schöne Aufnahme!

lg Matthias

Eine unbekannte 111 überquert um 1981 die Vorlandbrücken der Rheinbrücke von Neuss nach Düsseldorf, im Vordergrund die Reste der alten, südlichen gelegenen Vorlandbrücke, die im 2. Weltkrieg zerstört und nicht wieder aufgebaut wurde (zum Bild)

Gisela, Matthias und Jonas Frey 1.4.2020 7:02
Hallo Horst, sehr schön hast du hier den Zug zwischen die Überresten der alten Brücke gesetzt. Tolles Bild!

lg Matthias

NEB VT 729 als RB 61162 Werneuchen - Berlin Ostkreuz // Aufgenommen am Ortsrand von Werneuchen. // 26. November 2016 (zum Bild)

Gisela, Matthias und Jonas Frey 1.4.2020 6:59
Gefällt mir sehr gut, die Nebelaufnahme!

lg Matthias





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.