bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Kommentare zu Bildern, Seite 10



<<  vorherige Seite  5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 nächste Seite  >>
Ist das jetzt eine österreichische oder eine deutsche Lok? Das "Impressum" der Diesel-Vectron 247 902 verweist klar auf Graz (Österreich), die NVR-Nummer 92 80 1247 902-0 D-RTS macht sie zur deutschen Lok. 09.04.2021, Bahnhof Bregenz (Fotomontage). (zum Bild)

Frank Paukstat 30.4.2021 8:34
Hallo Georg,

die Lok ist in Deutschland registriert, gehört also in die entsprechende Kategorie in Deutschland. Der Nutzer ist die RTS Graz, also Unternehmen in Österreich. Das Lok und Unternehmen im gleichen Land sein müssen ist seit den Leasinggesellschaften wie ELL Wien oder Railpool hinfällig geworden. So hatten bzw haben die DB Cargo und MEG Class 66 aus Frankreich im Deutschland-Einsatz gehabt bzw haben noch immer im Einsatz. Auch lassen etliche Unternehmen ihre Loks im Nachbarland registrieren, mieten dort ein Büro an und fahren in der Heimat. Also: Entscheidend ist das was am Rahmen der Lok steht. Das Halterkürzel gibt den Hinweis auf das Land wo das EVU seinen "Briefkasten hängen hat".

Viele Grüße, Frank

Georg Friebe 30.4.2021 22:12
Hallo Frank,
gibt es dafür auch steuerliche Gründe? - ich vergleiche mit Speditionen: beinahe alle haben Niederlassungen in einem Niedrigsteuerland gegründet, und man sieht auf den Speditions- und Zollparkplätzen hierzulande fast nur noch osteuropäische Kennzeichen.
Oder geht es darum, dass man leichter Aufträge bekommt, wenn man eine Niederlassung im entsprechenden Land hat?
Oder geht die Registrierung einfacher? (z.B. Westbahn - Registrierung in der Schweiz, weil Stadler dort ansässig?).
schöne Grüße
Georg

Frank Paukstat 1.5.2021 8:22
Hallo Georg,
zum einem auch steuerliche Gründe, zum anderen wohl auch einfach um einen Fuß in der Tür zu haben falls man doch expandieren möchte. Dann sind die Loks bereits abgenommen und man hat ein Büro im Land. Bei ELL Wien war es wohl so das Österreich sich einfach anbot um auch nach Osteuropa vermieten zu können. Inzwischen gehören u.a. die Ceske drahe, RegioJet und andere EVU zu den Mietern. Warum die Loks in Deutschland registriert sind, liegt vielleicht daran das Siemens diese wartet und auch den Pool verwaltet. Wenn Du Dir mal Railpool, Angel Trains, MRCE oder Captrain ansiehst ist das ähnlich. Loks überwiegend in Deutschland registriert, Mieter in ganz Westeuropa. Bei der Stadler und der Schweiz düftes Du recht haben, hier bietet es sich einfach an die Züge dort zu belassen, zumal sie in der Schweiz registriert waren. Warum also die Bürokratie bemühen und die Westbahn-Triebzüge umnummerieren? Es geht auch um Aufträge, hängt also alles irgendwie zusammen und alles ist eine Frage des Geldes. Wie immer.

Viele Grüße, Frank

Olli 1.5.2021 19:23
Hallo Georg,

so wirklich schwer ist das am Ende auch wieder nicht. Wie eine Mathematikaufgabe kannst Du das Ganze zerlegen in Einzelteile.

Als erstes nimmst Du die NVR Nummer. 9 ist eine Triebfahrzeug (oder Beiwagen), 2 eine Diesellok, 80 ist das nationale Register, in diesem Falle steht es für Deutschland. Bereits an dieser Stelle ist Deine Frage beantwortet. Alles folgende ist der nationale deutsche Teil: 1 ein Füller, der meist(!) nur die Kontrollziffer beeinflusst, 247 ist die Baureihe, 902 die Ordnungsnummer und -0 die Kontrollziffer.

Zweites ist die Halterkennung der European Rail Agency. Das ist ein europäisches Register, das den Halter eindeutig kennzeichnet, Vehicle Keeper Marking register (VKM). Dort kannst selbst Du ein Kürzel beantragen. Dort kannst Du also nachschlagen ( http://www.era.europa.eu/sites/default/files/registers/docs/iu-vkm-publiclist-133_en.pdf ), was das mit dem RTS auf sich hat. Ein Kürzel wird nur einmal vergeben. Im vorliegenden Fall ist das zugegebenermaßen tatsächlich nicht eindeutig, die Halterkennung auf der Lok widerspricht dem Register.

Also halten wir fest:

1. Das Fahrzeug ist in Deutschland (80) registriert, folglich eine deutsche Lok, nur bei 81 wäre es eine österreichische Lok. Daran halten wir uns bei Bahnbilder auch schon lange, um nicht zu sagen gottseidank, sonst wäre das Chaos vorprogrammiert.

2. Wenn Du nun das Unternehmen benennen willst, hast Du tatsächlich ein Problem, das Unternehmen ist österreichisch, das VKM gibt die Zuordnung zu Deutschland nicht her. Dann würde ich bei Unternehmen auf die Unternehmenskategorie in Österreich zurückgreifen. Solltest Du aber RTS auch bei Deutschland finden, wird Dir keiner den Kopf abreißen, wenn Du das Unternehmen in Deutschland einsortierst. Da können wir bei Bahnbilder nichts dran ändern.

3. Die Unternehmensanschrift ist eindeutig, damit sollten beide Versionen D oder A beim Halter, also Unternehmen, ok sein.

4. Wir halten uns bei Bahnbilder weitgehend an die Länderkennziffer des NVR. Die Westbahnkiss waren bereits vorher in Österreich eingetragen. Wir haben das nicht rückgängig gemacht, um nicht zusätzlich Verwirrung zu stiften. Die Westbahn jetzt nach "Vorderösterreich" zu verlegen macht wenig Sinn, ebenso das Neue Einsatzgebiet. Ist also eine Ausnahme, die ja bekanntlich die Regel bestätigt.

Ob diese Register sinnvoll arbeiten oder nicht, das ist eine andere Frage. Wir versuchen soweit wie möglich ganz dicht an der offiziellen Einteilung liegen. Aber eine bestuhlte Lok stellen wir dann doch zu den Triebwagen, auch wenn das NVR etwas anderes meint als wir und der Hersteller... Es gibt vereinzelte weitere Beispiele.

Ich hoffe, das hilft als Erklärung für die Bahnbildereinteilungen.

Gruß, Olli

Georg Friebe 1.5.2021 22:33
Hallo Olli,

hab das Bild ja von Anfang an unter DE eingeordnet. Es hat mich nur gewundert, dass auf der Lok trotzdem die österreichische Muttergesellschaft angegeben ist, und nicht Tochtergesellschaft RTS Rail Transport Service Germany GmbH mit Sitz in München. Das wäre für mich logischer gewesen.

Wenn ich es recht durchschaue, ist in AT derzeit nur eine einzige Diesel-Vectron registriert, die Stern und Hafferl 1247 905. Ich habe in anderen Sachen die Erfahrung gemacht: Was ein Verwaltungsmensch nicht kennt, wird ungern bearbeitet. Das alleine würde auch für mich Grund genug sein, das Fahrzeug dort zu registrieren, wo der Typ bereits bekannt ist ...

liebe Grüße
Georg

Olli 1.5.2021 23:45
Selbst da muss ich Dich wohl enttäuschen, zumindest railcolor.net spricht folgendes: NVR-Number: 92 80 1247 905-3 D-STH. Ich vermute wenn die eingebürgert wird, dann bekommt sie die Nummer 2047 oder 2147 (Andersrum wurden schon 1042, 1142 und 2143 ohne Namenswechsel eingebürgert, ebenso in die Schweiz eine 1142).

Es wird halt immer schräger... eigentlich ist auch das Update des Kategoriensystems bei BB auf diesem Mist der Bürokraten gewachsen. Aber im Zweifelsfalle kurz Frank kontaktieren, wenn es plötzlich echte Neuigkeiten gibt...

Gruß, Olli

Georg Friebe 2.5.2021 0:47
Hallo Olli & Frank

Auch wenn wir uns immer weiter vom eigentlichen Bild wegbewegen:
Ich hab mich bei Stern & Hafferl ja auch über die 1247 gewundert, denn mit der Baureihe sollte sie in AT eine E-Lok sein. Aber warum gibt es dann die Kategorie: "Österreich / Dieselloks / BR 1247 | Vectron DE"?

liebe Grüße
Georg

Frank Paukstat 2.5.2021 7:19
Hallo Georg,

die Kategorie ist richtig, denn es ist ist eine Diesellok mit elektrischer Kraftübertragung (DE). Aber ich habe sie ist im falschen Land einsortiert und jetzt korrigiert. Auch die Vectron DE von Stern & Hafferl sind in Deutschland registriert. Da ist mir ein Fehler passiert und jetzt korrigiert.

Viele Grüße, Frank

Olli 2.5.2021 12:04
Das treibt mitunter seltsame Blüten. Ich hatte mich immer gewundert, wie man auf die Idee kommt, in Deutschland eine Baureihe 0010 zu beantragen. Hätte ich jetzt als Dampflok einer Splittergattung der DB gesehen. Aber weit gefehlt. Schreibt man die Lok aus aus 9180 00 10019, so steht darin Re 4/4I 10019 versteckt. Dann gibt es auch Anmelder, die europäisch denken. Beispielsweise BR 4 185 ist mitnichten eine E-Lok, sondern eine überall in Europa gleich benannte Diesellok. Und während man bei der Eurodual 6000 noch die Baureihe 159 in 2159 erkennen kann, so hört für mich jede Nachvollziehbarkeit bei der Eurodual 9000 mit der Baureihe 2019 auf. Das mag allgemein handhabbar sein für die Herren im EBA, aber hätten wir nicht die Kategorie Zweikraftlokomitiven eingerichtet, so würde sich bald jeder User hier einen Wolf suchen, wäre das irgendwo zwischen E-Loks zu finden. Und ist die Eurodual in Deutschland mit den Dampfloks gemeinsam in Loks mit besonderem Antrieb unter 90 eingeordnet, so sehen die Franzosen in der Eurodual eine Diesellok mit 92.

Noch finden wir fast immer einen Kniff, um die nächste Wendung der NVRs für Euch auffindbar zu machen, aber die gehen uns langsam auch aus. Die eigentlich unzulässige Veränderung von BR in DB und DR für einige Maschinen war der erste Bruch. Aber auf Dauer führt das offizielle Durcheinander auch mal selbst den Kategorienadmin kurzfristig hinter die Fichte, wie wir gerade gelernt haben... Tatsächlich am besten gerüstet ist der User, der die Digicam ausnutzt und bei der Vorbeifahrt noch versucht, bei möglichen Besonderheiten die gesamt NVR-Nummer festzuhalten. Das beschleunigt die Recherche und Kategorienauswahl.

Sprich, Deine Beschäftigung mit diesem Thema war nicht umsonst, der eine oder andere hat jetzt vielleicht auch mitgelesen...

Ausfahrt von 99 7241 mit P 8903 nach Eisfelder Talmühle, am 22.08.2020 aus dem Bahnhof Drei Annen Hohne. Links hinten steht 99 7232, welche nun ebenfalls Wasser erhält, bevor sie mit ihrem Oldie-Sonderzug in Richtung Brocken weiterdampft. (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 28.4.2021 12:17
Hallo Michael,
interessant bei diesem schönen Bild ist auch die Weichenlaterne in gelb; gibt es dafür einen Grund oder sind alle Weichenlaternen bei der HSB gelb (wie z.b auch bei der BRB).
einen lieben Gruss
Stefan

Michael Edelmann 28.4.2021 22:57
Hallo Stefan,
herzlichen Dank für Deinen Kommentar!
Ob alle Weichenlaternen bei der HSB gelb sind, vermag ich leider nicht zu sagen. Hab ich noch nicht so drauf geachtet. Mach ich bei meinem nächsten Besuch, wenn das Virus es dann irgendwann mal wieder zulassen sollte!😉
LG!
Micha

Christopher Pätz 30.4.2021 17:54
Hallo Stefan, hallo Michael,

die gelben Laternen kennzeichnen Rückfallweichen. Diese können von den Zügen aufgefahren werden und wechseln dann zeitverzögert wieder in die Grundstellung. Das ist z.B. bei Kreuzungsbahnhöfen nützlich, da sich das Zugpersonal dann nicht um das Stellen der Weichen kümmern muss.

Viele Grüße
Christopher

Michael Edelmann 30.4.2021 20:02
Hallo Christopher,
herzlichen Dank für die Info! Das wußte ich auch noch nicht!
LG!
Micha

Stefan Wohlfahrt 2.5.2021 17:29
Danke Christopher für den Hinweis. Rückfallweiche so zu signalisieren finde gut.
einen lieben Gruss
Stefan

1042 612 hält am regnerischen 28. April 1996 mit dem R5005 - wie unschwer zu erkennen ist - im Bf. Bischofshofen. (zum Bild)

Kriwetz Lukas 30.4.2021 8:39
Großartig!

Heinz Hülsmann 30.4.2021 18:47
Hallo Thomas, ein feines Foto aus Bischofshofen.

VG Heinz

Thomas Rehsmann 3.5.2021 19:26
Vielen Dank euch beiden!
Liebe Grüße Thomas

Andreas Strobel 3.5.2021 20:07
Servus Thomas, in den Regenreigen derer die dein Regenbild aus Bischofshofen gut finden reihe ich mich nur zugerne mit ein. Da mir ja Regenbilder als die Königsklasse in der Fotografie gelten. Liebe Grüße Andreas

Thomas Rehsmann 12.5.2021 16:16
Danke Andreas!
Vor 25 Jahren war ich anscheinend auch noch "wetterfester" :-)
Liebe Grüße Thomas

DB Trio mit Lokomotive 152 158-2 als Führungslok und einem Güterzug am 28.04.2021 in Bottrop. (zum Bild)

Thomas Rehsmann 30.4.2021 18:39
Was für ein Gespann!
Tolle Aufnahme, Heinz!
Liebe Grüße Thomas

Heinz Hülsmann 30.4.2021 18:46
Danke Thomas, dass Dir das Foto gefällt.

VG Heinz

Die letzte in Schachbrett un Österreich: am 31 Dezember 2016 verlässt 1144 092 Wien-Heiligenstadt. (zum Bild)

Hanspeter Reschinger 30.4.2021 9:28
1144 117 hat ebenfalls Schachbrettdesing, und zusätzlich noch den alten Pflatsch.
LG
H.P.

Vom ehemaligen Zweistundentakt der Vogtlandbahn zwischen Hof -Plauen ob. Bf. und Falkenstein ist nicht mehr viel übrig geblieben. Das Land Sachsen und der Verkehrsverbund Vogtland haben kräftig beim SPNV gespart. Nur noch unregelmäßig verkehren die Fahrzeuge der Vogtlandbahn zwischen Hof - Plauen und Falkenstein bzw. Werdau. Ab Plauen wird das Angebot in Richtung Zwickau wieder besser. VT 65 der Vogtlandbahn ist auf dem Weg von Hof nach Werdau, hier bei Kornbach. Der RegioShuttle ist mit Sonderausstattung versehen, damit er auch als Straßenbahn das Zwickauer Netz befahren darf. Bahnstrecke 6362 Leipzig - Hof am 18.05.2015 (zum Bild)

Rüdiger Ulrich 29.4.2021 22:41
Hallo Ivonne,
Sonderausstattung für Straßenbahn bei den ehemaligen RS1 der PEG gibt es definitiv nicht, nur die 650 150 bis 650 157 (Baujahr 2012 mit Mittelpufferkupplung) sind mit BoStrab ausgerüstet.
LG Rüdiger

1020 027 Dalaas 14.02.93 (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 28.4.2021 12:34
Gleich fünf Aussichtswagen hat die 1020 am Haken. Die Idee der DB 1962 solche Aussichtswagen zu bauen war wohl nicht so schlecht, immerhin gehört ein solcher Aussichtwagen heute noch zu den luxuriösen Wagen in Europa.
einen lieben Gruss
Stefan

Georg Friebe 29.4.2021 21:14
faszinierend!
liebe Grüße, Georg

Hansjörg Brutzer 3.5.2021 8:30
Die fünf ex Rheingold Aussichtswagen hatte das frühere "Reisebüro Mittelthurgau" gekauft und bis 2001 bei verschiedenen Sonderzüge eingesetzt
Grüsse Hansjörg

Die Blonay-Chamby Bahn beendet die Saison 2020 mit viel Dampf, wobei mir diese herrliche Komposition aus A-L Steuerwagen und G 2/2 N° 4 "Rimini" besonders gefiel. Der Zug ist als Zubringer zur MOB von Chaulin nach Chamby unterwegs und konnte bei der Ausfahrt in Chaulin fotografiert werden. 24. Okt. 2020 (zum Bild)

Michael Brunsch 29.4.2021 20:57
Hallo Stefan,

schönes Fahrzeug und schöne Perspektive.

Grüße
Michael

Stefan Wohlfahrt 8.5.2021 11:46
Danke Michael,
trotz der geringen Streckenlänge aber dank der Vielfalt an Fahrzeugen und Umgebung bietet die Blonay-Chamby Bahn immer wieder überraschende Motive.
einen lieben Gruss
Stefan

Das sowjetische Lichtraumprofil und die Breitspur machten den Bau von Dampflokomotiven in für uns ungewohnten Dimensionen möglich: Die P 36-0064, die hier am 04.06.1990 vor einem Sonderzug in Baranowitschi im heutigen Weißrussland steht, weist eine Höhe von 5,115 Metern auf. Bis ca. 1974 beförderten diese Lokomotiven u. a. Schnellzüge auf der Transsib. (zum Bild)

Leitner Thomas 1.12.2018 19:58
Und wieder ein Archivbild vom Feinsten, danke für`s zeigen :O)
LG Tom

Horst Lüdicke 4.12.2018 14:27
Vielen Dank für die netten Worte, Tom. Zeig ich gerne, es freut mich immer, wenn's gefällt.
Gruß Horst

Tim Wagner 29.4.2021 17:30
Ein eindrucksvolles Bild!
Hat die Lok statt einer gängigen Dampfpfeife ein Makrophon oben auf dem Kessel?

Horst Lüdicke 1.5.2021 21:00
Hallo Tim,
das ist gut möglich, aber sicher bin ich mir nicht. Nach 30 Jahren kann ich mich nicht mehr erinnern, welche Töne die Lok von sich gab. Und in der Literatur bzw. im Netz habe ich dazu leider nichts gefunden.
Gruß Horst

Lenzburg - 31.10.17 : Re 450 000 auf der S3 Aarau - Wetzikon. (zum Bild)

Yves 29.4.2021 14:48
Der Re 450 000 kann mann nich richtig lesen nur der 450 die ander drei nummer kann mann nicht lesen lg Yves .

Yves 29.4.2021 14:53
Der Re 450 000 kann mann nich richtig lesen nur der 450 die ander drei nummer kann mann nicht lesen lg Yves . Wäre es möglich das sie mir von der Modernisierten (Typs Re 450 000 ) zwei Fotos eines mit front ansicht und Seiten Ansicht schicken könnten Mit freundliche Grüssen Y.Frick staerne@werkstar.ch

Gilles LENHARD 12.5.2021 8:11
Hallo Yves,

Ich wohne ich in der Schweiz, und habe nur diese Bilder von den 450er.
MfG
Gilles

Die Br 185 345-6 durchfährt Solo den Eichstädter Bahnhof (zum Bild)

Georg Friebe 28.4.2021 20:55
Ist ja furchtbar: fast alles unscharf, nur die halbe Lok zu sehen, und oben ist auch etwas abgeschnitten - und genau deswegen gefällt's mir!
liebe Grüße
Georg

101 031-1 zieht eine IC-Garnitur den Rhein entlang. (Remagen, April 2021) (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 28.4.2021 12:45
Schade, der ganze Zug ist auf dem Bild. Schade deshalb, weil die IC Züge immer kürzer werden.
einen lieben Gruss
Stefan

David Endlich 28.4.2021 12:51
Wieso der ist doch noch lang genug ;). Hier in Stuttgart ist aktuell ein 4 wagen ic unterwegs aber dafür mit Sandwich 101.

Gruß David

Stefan Wohlfahrt 28.4.2021 16:54
Hallo David,
das mag optisch nicht schlecht aussehen, aber mit den Rosaroten Superspar Preisen dürfte die Bahn wohl kaum in die Gewinnzone kommen.
einen lieben Gruss
Stefan

Georg Friebe 28.4.2021 20:51
Also wirklich, dass dieses Thema jetzt auch auf BB diskutiert wird - als ob es auf die Länge ankäme :-))
Witzig finde ich bei diesem Bild, dass es bei flüchtiger Betrachtung aussieht, als würden die Autos huckepack auf den Waggons mittransportiert! Gefällt mir.
schöne Grüße
Georg

Martigny-Chatelard/MC. Zugskreuzung in Vernayaz im September 1984 zwischen den Triebwagen ABDeh 4/4 7 und ABDeh 4/4 4 mit dem damals neuen und alten Farbansrich. Der Triebwagen 7 benützt auf der Fahrt nach Martigny die Oberleitung. Der Triebwagen 4 steht bereit für die sehr interessante Fahrt nach Chatelard durch das Vallée du Trient. Diese romantische Strecke war damals für Bahnfotografen nur sehr schwer zugänglich, da sie mit der lebensgefährlichen Stromschiene betrieben wurde. Foto: Walter Ruetsch (zum Bild)

Stefan Wohlfahrt 28.4.2021 20:02
Wunderschön, Walter!
einige Streckenabschnitte sind weiterhin mit der Stromschien ausgestattet, sowie auch der ganze französische Abschnitt, Gefährlich find ich dies aber nicht.
einen lieben Gruss
Stefan

SGL Schienen-Güter-Logistik GmbH mit ihrer Voith Maxima 40CC "V500.17" (NVR: "92 80 1264 010-0 D-SGL") und einigen P&T MFS Materialförder- und Silowagen der DB Bahnbau Gruppe am 17.12.20 Durchfahrt Bf. Saarmund. (zum Bild)

Atomic Viper 28.4.2021 17:39
28.04.2021 17:38 Uhr steht der 40CC V500.17 in Bremervörde. Richtung Buxtehude. Mit 46 wagongs Kohle.





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.