bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Bahnhof Angersdorf kurz vor dem Umbau Etliche Holz- und Betonschwellen stapeln sich neben dem alten stillgelegten Bahnsteig.

(ID 1242183)



Bahnhof Angersdorf kurz vor dem Umbau
Etliche Holz- und Betonschwellen stapeln sich neben dem alten stillgelegten Bahnsteig. Hier wurden bereits einzelne, schon seit Jahren ungenutzte Gleise abgetragen.
Die Tele-Aufnahme erfolgte von der öffentlich erreichbaren Zuwegung Am Kohlegraben.

🚩 Bahnstrecke Halle–Hann. Münden (KBS 590)
🕓 4.1.2021 | 13:28 Uhr

Bahnhof Angersdorf kurz vor dem Umbau
Etliche Holz- und Betonschwellen stapeln sich neben dem alten stillgelegten Bahnsteig. Hier wurden bereits einzelne, schon seit Jahren ungenutzte Gleise abgetragen.
Die Tele-Aufnahme erfolgte von der öffentlich erreichbaren Zuwegung Am Kohlegraben.

🚩 Bahnstrecke Halle–Hann. Münden (KBS 590)
🕓 4.1.2021 | 13:28 Uhr

Clemens Kral https://www.youtube.com/channel/UCo2i7Ilk7gG8t1Oxx5znO5A 28.01.2021, 85 Aufrufe, 0 Kommentare

EXIF: Canon Canon EOS 750D, Belichtungsdauer: 1/250, Blende: 71/10, ISO200, Brennweite: 128/1

0 Kommentare, Alle Kommentare
Schreib einen Kommentar!
Schon oft vorbeigefahren, aber noch nie ein Foto gemacht:
Ein Gleisrest auf der Salzstraße zwischen Angersdorf und Zscherben. Dieses ehemalige Anschlussgleis führte auf das Grubenfeld Angersdorf des ehemaligen Kaliwerks Teutschenthal. Heute verfüllt hier die GTS Grube Teutschenthal die durch den Bergbau entstandenen Hohlräume.
Das bleibt auch oberirdisch nicht ohne Folgen: Schon öfter beschwerten sich Anwohner über beißenden Geruch, der vermutlich von verfülltem Müll stammte. Im Jahr 1996 kam es zu einem Gebirgsschlag, als in 700 Metern Tiefe Hohlräume zusammenbrachen. Die Richterskala zeigte einen Wert von 4,8.

🕓 17.8.2021 | 12:18 Uhr
Schon oft vorbeigefahren, aber noch nie ein Foto gemacht: Ein Gleisrest auf der Salzstraße zwischen Angersdorf und Zscherben. Dieses ehemalige Anschlussgleis führte auf das Grubenfeld Angersdorf des ehemaligen Kaliwerks Teutschenthal. Heute verfüllt hier die GTS Grube Teutschenthal die durch den Bergbau entstandenen Hohlräume. Das bleibt auch oberirdisch nicht ohne Folgen: Schon öfter beschwerten sich Anwohner über beißenden Geruch, der vermutlich von verfülltem Müll stammte. Im Jahr 1996 kam es zu einem Gebirgsschlag, als in 700 Metern Tiefe Hohlräume zusammenbrachen. Die Richterskala zeigte einen Wert von 4,8. 🕓 17.8.2021 | 12:18 Uhr
Clemens Kral

Deutschland / Bahntechnische Anlagen und Kunstbauten / Alte Gleisanlagen/Schienen/Schwellen usw, An der Hausstrecke | VDE 8 Komplexmaßnahme Halle Rosengarten–Angersdorf

50 1200x815 Px, 26.11.2021

Hier am Empfangsgebäude wurde früher in Möglingen auf den Zug gewartet. Mit dem regulären Personenverkehr war bereits 1975 Schluss, danach fanden bis 2002 nur Sonderfahrten zum jährlichen Markgröninger Schäferlauf statt. Formal erfolgte die Stilllegung der Strecke im Jahr 2005. Seit vielen Jahren wird jedoch über eine Reaktivierung diskutiert. Nach aktuellem Stand könnten 2028 möglicherweise die ersten Züge rollen.

🚩 Bahnstrecke Ludwigsburg–Markgröningen (4831)
🕓 30.7.2021 | 9:20 Uhr
Hier am Empfangsgebäude wurde früher in Möglingen auf den Zug gewartet. Mit dem regulären Personenverkehr war bereits 1975 Schluss, danach fanden bis 2002 nur Sonderfahrten zum jährlichen Markgröninger Schäferlauf statt. Formal erfolgte die Stilllegung der Strecke im Jahr 2005. Seit vielen Jahren wird jedoch über eine Reaktivierung diskutiert. Nach aktuellem Stand könnten 2028 möglicherweise die ersten Züge rollen. 🚩 Bahnstrecke Ludwigsburg–Markgröningen (4831) 🕓 30.7.2021 | 9:20 Uhr
Clemens Kral

Überwucherte Gleisreste im alten Bahnhof Möglingen. Im Jahr 2005 wurde hier die Strecke zwischen Ludwigsburg und Markgröningen endgültig stillgelegt. Das Land Baden-Württemberg, der Landkreis Ludwigsburg und die Deutsche Bahn wollen in Zukunft aber wieder Züge fahren lassen. Die Reaktivierung ist weit oben priorisiert und würde sich auf alle Fälle lohnen, nur die genaue Umsetzung ist immer wieder ein Streitthema.

🚩 Bahnstrecke Ludwigsburg–Markgröningen (4831)
🕓 30.7.2021 | 9:18 Uhr

Bild durchlief die Selbstfreischaltung.
Überwucherte Gleisreste im alten Bahnhof Möglingen. Im Jahr 2005 wurde hier die Strecke zwischen Ludwigsburg und Markgröningen endgültig stillgelegt. Das Land Baden-Württemberg, der Landkreis Ludwigsburg und die Deutsche Bahn wollen in Zukunft aber wieder Züge fahren lassen. Die Reaktivierung ist weit oben priorisiert und würde sich auf alle Fälle lohnen, nur die genaue Umsetzung ist immer wieder ein Streitthema. 🚩 Bahnstrecke Ludwigsburg–Markgröningen (4831) 🕓 30.7.2021 | 9:18 Uhr Bild durchlief die Selbstfreischaltung.
Clemens Kral

Die Natur bei der Rückeroberung  verlorener Gebiete . Am Rande vom Bahnhofsgelände Euskirchen: 26.06.2021
Die Natur bei der Rückeroberung "verlorener Gebiete". Am Rande vom Bahnhofsgelände Euskirchen: 26.06.2021
Rolf Reinhardt





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.