bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Die Brexbachtalbahn e.V.

(ID 930219)




Die Brexbachtalbahn e.V. machte am 13.03.2016 eine Große Westerwaldrundfahrt (Siershahn – Altenkirchen – Hachenburg – Westerburg – Limburg – Montabaur – Siershahn) mit dem Schienenbus der Baureihe VT798. Hier beim Halt in Westerburg, die Fahrgäste waren zu Besuch im Eisenbahnmuseum.

Die Schienenbusgarnitur bestand (von rechts nach links) aus:
Dem VT 798 818-1 (98 80 0798 818-1 D-PBE), eingestellt von der Pfalzbahn Eisenbahnbetriebsgesellschaft mbH (Eigentümer DB Museum, Nürnberg), ex DB VT 98 9818, Eigentümer ist das DB Museum, Nürnberg. Der Verbrennungstriebwagen wurde 1962 von MAN unter der Fabriknummer 146600 gebaut.

Dem Beiwagen VB 998 250-5 (95 80 0998 250-4 D-PBE) der Pfalzbahn Eisenbahnbetriebsgesellschaft mbH, ex DB VB 98 2250. Der Beiwagen ist ein echter Uerdinger, er wurde 1960 von der Waggonfabrik Uerdingen AG in Krefeld-Uerdingen unter der Fabriknummer 66957 gebaut.

Dem Steuerwagen VS 998 880-9 (95 80 0998 880-8 D-OEF) der Oberhessische Eisenbahnfreunde, DB VS 98 280. Der Steuerwagen wurde 1959 von Waggon- und Maschinenbau GmbH, Donauwörth (WMD) unter der Fabriknummer 1412 gebaut.

Der Motorwagen (VT = Verbrennungstriebwagen) wird von zwei Diesel-Unterflurmotoren des Typs Büssing U 10 der Büssing AG, mit einer Leistung von  je 110 kW (150 PS) angetrieben. Die Leistungsübertagung erfolgt über ZF Sechs-Gang-Getriebe mechanisch auf die Achsen.

Die einzelnen Wagen haben im Laufe ihres Betriebslebens zahllose unterschiedliche Nebenbahnen befahren haben, von denen heute teilweise allenfalls noch ein Bahndamm auszumachen ist.


Die Brexbachtalbahn e.V. machte am 13.03.2016 eine Große Westerwaldrundfahrt (Siershahn – Altenkirchen – Hachenburg – Westerburg – Limburg – Montabaur – Siershahn) mit dem Schienenbus der Baureihe VT798. Hier beim Halt in Westerburg, die Fahrgäste waren zu Besuch im Eisenbahnmuseum.

Die Schienenbusgarnitur bestand (von rechts nach links) aus:
Dem VT 798 818-1 (98 80 0798 818-1 D-PBE), eingestellt von der Pfalzbahn Eisenbahnbetriebsgesellschaft mbH (Eigentümer DB Museum, Nürnberg), ex DB VT 98 9818, Eigentümer ist das DB Museum, Nürnberg. Der Verbrennungstriebwagen wurde 1962 von MAN unter der Fabriknummer 146600 gebaut.

Dem Beiwagen VB 998 250-5 (95 80 0998 250-4 D-PBE) der Pfalzbahn Eisenbahnbetriebsgesellschaft mbH, ex DB VB 98 2250. Der Beiwagen ist ein echter Uerdinger, er wurde 1960 von der Waggonfabrik Uerdingen AG in Krefeld-Uerdingen unter der Fabriknummer 66957 gebaut.

Dem Steuerwagen VS 998 880-9 (95 80 0998 880-8 D-OEF) der Oberhessische Eisenbahnfreunde, DB VS 98 280. Der Steuerwagen wurde 1959 von Waggon- und Maschinenbau GmbH, Donauwörth (WMD) unter der Fabriknummer 1412 gebaut.

Der Motorwagen (VT = Verbrennungstriebwagen) wird von zwei Diesel-Unterflurmotoren des Typs Büssing U 10 der Büssing AG, mit einer Leistung von je 110 kW (150 PS) angetrieben. Die Leistungsübertagung erfolgt über ZF Sechs-Gang-Getriebe mechanisch auf die Achsen.

Die einzelnen Wagen haben im Laufe ihres Betriebslebens zahllose unterschiedliche Nebenbahnen befahren haben, von denen heute teilweise allenfalls noch ein Bahndamm auszumachen ist.

Armin Schwarz http://hellertal.startbilder.de/ 25.03.2016, 355 Aufrufe, 7 Kommentare

EXIF: Canon Canon EOS 6D, Datum 2016:03:13 13:27:11, Belichtungsdauer: 0.017 s (1/60) (1/60), Blende: f/10.0, ISO100, Brennweite: 32.00 (32/1)

7 Kommentare, Alle Kommentare
Schreib einen Kommentar!
Date Jan de Vries 25.03.2016 18:06

Schöne Aufnahme, Armin!
Grüße,
Date Jan

Jürgen Vos 25.03.2016 18:15

Hallo Armin,
als ich Dein Bild sah bevor ich Deinen Kommentar gelesen hatte wollte ich schon schreiben 'tolles Archivbild', stutzte aber, als ich die Autos im Hintergrund sah. Dein s/w-Bild gefällt mir sehr gut und erinnert mich an meine Ausbildungszeit, als ich freitags immer mit einer Schienenbusgarnitur von Aulendorf nach Sigmaringen gefahren bin.
Gruß,
Jürgen

Stefan Wohlfahrt 25.03.2016 19:11

Hallo Armin,
bei diesem Bild finde ich S/W eine gute Wahl.
einen lieben Gruss
Stefan

Armin Schwarz 25.03.2016 19:17

Hallo Date Jan, Jürgen und Stefan,
meinen besten Dank für Eure netten und positiven Kommentare, über die ich mich sehr gefreut habe.
Es freut mich sehr dass Euch dieses S/W-Bild gefällt.
Die Autos hatte ich hier auch es was störend empfunden, sonst wäre es wohl als Archivbild durchgegangen.
Liebe Grüße
Armin

Olli 28.03.2016 15:08

Ein wunderhübsches Schienenbusbild mit eigenem Charakter.

Die Autos wären was für einen Photoshopspezialisten. Wobei ich hier eher versucht gewesen wäre, mit einer Rot- oder Grünfiltersimulation den SW-Charakter noch weiter zu verstärken oder vielmehr zu übertreiben... Das unaufgeräumte aber nicht zugewachsene Bahnhofsgelände im Hintergrund lässt wirklich die 70er ein wenig aufleben...

Gruß, Olli

Armin Schwarz 29.03.2016 12:43

Hallo Olli,
danke, es freut mich sehr dass es Dir auch gefällt.

Hier habe ich die Farbversion einfach in S/W konvertiert, starke Übertreibungen ist einfach nicht mein Stil und da bin ich einfach kein Experte für.

Liebe Grüße
Armin

Olli 01.04.2016 19:47

Nun ja Armin, auch Schwarz-Weiß-Filme waren bereits eine Interpretation, denn sie sprechen auf unterschiedliche Wellenlängen verschieden an. Bereits die Benutzung eines Filmtyps oder einer Marke ist bereits eine Übertreibung. Versierte Fotografen hatten immer Farbfilter mit in der Tasche, um je nach Situation den passenden Kontrast herzustellen. Man korrigiere mich, aber gelb dürfte Kontraste entschärft haben, während rot die erhöhte, insbesondere einen ausdrucksstarken Himmel hervorzauberte. Von grün bis rot war wohl alles vertreten (Blaufilter sind mir allerdings nicht bekannt, wobei die sicher zu einer höheren Auflösung beitragen könnten). Und die Eisenbahnfotografen hatten mit mehr Problemen zu kämpfen, denn dunkle Loks und heller Himmel in kombination mit Film ohne hohen Dynamikumfang sind eine reine Katastrophe. Dass das Gegenbeispiel "sauber ausgeleuchtete Bellingrodt-Bilder" ohne Farb-Filter machbar war, wage ich eher zu bezweifeln. Insofern würde ich bei SW doch mehr Mut befürworten. Und nicht zuletzt zeichnen sich Deine Bilder doch auch durch überdurchschnittlich lebhafte, aber zu Deinen Bildern passende Farbgestaltung aus... ;-)
Gruß, Olli

798 670 führt das Quartett der AKE Sonderfahrt von Koblenz zurück nach Gerolstein an, hier bei Brühl am 22.06.2019
798 670 führt das Quartett der AKE Sonderfahrt von Koblenz zurück nach Gerolstein an, hier bei Brühl am 22.06.2019
Martin Morkowsky





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.