bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Stadtbezirk 3 Fotos

277 Bilder
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>
Am 03.06.2020 zog 111 067 ehemals von Bwegt einen leeren, kaputten Dosto Wagenpark vom RE4 nach Aachen in die Werkstatt, hier durchfährt er mit einem ziemlich gut gelauntem Tf Düsseldorf-Friedrichtadt.
Am 03.06.2020 zog 111 067 ehemals von Bwegt einen leeren, kaputten Dosto Wagenpark vom RE4 nach Aachen in die Werkstatt, hier durchfährt er mit einem ziemlich gut gelauntem Tf Düsseldorf-Friedrichtadt.
Benedict Klunte

Ein Dorf am Rhein mit Straßenbahn (und S-Bahn)-Anschluss -

Sehr dörflich wirkt der Düsseldorfer Stadtteil Hamm. Die Straßenbahn Linie 706 endet am S-Bahnhof Hamm mit einem Wendedreieck, rechts außerhalb des Bildes. Im Hintergrund Hamm mit der St. Blasius Kirche.

14.10.2019 (M)
Ein Dorf am Rhein mit Straßenbahn (und S-Bahn)-Anschluss - Sehr dörflich wirkt der Düsseldorfer Stadtteil Hamm. Die Straßenbahn Linie 706 endet am S-Bahnhof Hamm mit einem Wendedreieck, rechts außerhalb des Bildes. Im Hintergrund Hamm mit der St. Blasius Kirche. 14.10.2019 (M)
Gisela, Matthias und Jonas Frey

Deutschland / Straßenbahn / Düsseldorf | Linien 70x, 712, Straßenbahnen in Deutschland, NRW

95 1200x803 Px, 31.03.2020

Nicht das Alter hat dem Bild zugesetzt, sondern der Blick durch eine verdreckte Scheibe bei Gegenlicht am Bahnhof Düsseldorf-Hamm. Es zeigt die Hammer Eisenbahnbrücke die zwischen Düsseldorf und Neuss über den Rhein führt.

Endstanden auf der Fototour mit Horst Lüdicke am 24.10.2019 (M)

Leider ist oben die Brückenkonstruktion angeschnitten. Ich habe es versucht diesen oberen Teil mit ins Bild zu nehmen, dann fallen aber die Gleise etwas weg und haben keine Wirkung mehr. Ein Zug stört eher, da der die Gleise verdeckt.
Nicht das Alter hat dem Bild zugesetzt, sondern der Blick durch eine verdreckte Scheibe bei Gegenlicht am Bahnhof Düsseldorf-Hamm. Es zeigt die Hammer Eisenbahnbrücke die zwischen Düsseldorf und Neuss über den Rhein führt. Endstanden auf der Fototour mit Horst Lüdicke am 24.10.2019 (M) Leider ist oben die Brückenkonstruktion angeschnitten. Ich habe es versucht diesen oberen Teil mit ins Bild zu nehmen, dann fallen aber die Gleise etwas weg und haben keine Wirkung mehr. Ein Zug stört eher, da der die Gleise verdeckt.
Gisela, Matthias und Jonas Frey

Deutschland / Galerien / Experimente - Anders gesehen, Licht und Schatten sowie Stimmungsbilder, NRW

32  1 1200x1023 Px, 30.03.2020

Düsseldorf -

Blick vom Bahnhof Düsseldorf-Hamm auf die Skyline des Düsseldorfer Medienhafens. Endstanden auf der zweitägigen Fototour mit Horst.

14.10.2019 (M)
Düsseldorf - Blick vom Bahnhof Düsseldorf-Hamm auf die Skyline des Düsseldorfer Medienhafens. Endstanden auf der zweitägigen Fototour mit Horst. 14.10.2019 (M)
Gisela, Matthias und Jonas Frey

Deutschland / Galerien / Bahn und Städte, NRW

77 1200x779 Px, 22.03.2020

Die Haltestelle am Bahnhof Düsseldorf-Bilk (heute Bilk S) Einst & Jetzt: Seit 2016 endet hier der U-Bahn-Tunnel, den der NF8U 3335 am 04.03.2020 verlässt, etwa 40 Jahre vorher ist der Sechsachser 2305 an derselben Stelle unterwegs
Die Haltestelle am Bahnhof Düsseldorf-Bilk (heute Bilk S) Einst & Jetzt: Seit 2016 endet hier der U-Bahn-Tunnel, den der NF8U 3335 am 04.03.2020 verlässt, etwa 40 Jahre vorher ist der Sechsachser 2305 an derselben Stelle unterwegs
Horst Lüdicke

Die Düsseldorfer Güterumgehungsbahn zweigt in Lierenfeld von der Hauptstrecke Köln - Düsseldorf - Duisburg ab und führt östlich am Hauptbahnhof vorbei nach Derendorf. Auf dem oberen Bild verlässt 140 231-2 Mitte der 1980er Jahre mit einem Güterzug den Güterbahnhof Lierenfeld in Richtung Norden. Nach Stilllegung dieses Bahnhofs wird die Strecke nur noch von wenigen Zügen befahren. Zu den zuverlässigen Leistungen gehört der Sodazug zu den Henkelwerken, hier am 04.03.2020 auf der Rückfahrt von Düsseldorf-Reisholz nach Millingen in Höhe Werdener Straße. Inzwischen ist die Verbindungsbahn eingleisig zurückgebaut, auf dem Gelände des Güterbahnhofes entstehen derzeit neue Bürobauten. Auch die Vereinigten Kesselwerke, zu denen die Halle am rechten Bildrand gehört, wurden stillgelegt, dort befinden sich heute Amts- und Landgericht. (Neubearbeitung eines bereits eingestellten Vergleichsbildes)
Die Düsseldorfer Güterumgehungsbahn zweigt in Lierenfeld von der Hauptstrecke Köln - Düsseldorf - Duisburg ab und führt östlich am Hauptbahnhof vorbei nach Derendorf. Auf dem oberen Bild verlässt 140 231-2 Mitte der 1980er Jahre mit einem Güterzug den Güterbahnhof Lierenfeld in Richtung Norden. Nach Stilllegung dieses Bahnhofs wird die Strecke nur noch von wenigen Zügen befahren. Zu den zuverlässigen Leistungen gehört der Sodazug zu den Henkelwerken, hier am 04.03.2020 auf der Rückfahrt von Düsseldorf-Reisholz nach Millingen in Höhe Werdener Straße. Inzwischen ist die Verbindungsbahn eingleisig zurückgebaut, auf dem Gelände des Güterbahnhofes entstehen derzeit neue Bürobauten. Auch die Vereinigten Kesselwerke, zu denen die Halle am rechten Bildrand gehört, wurden stillgelegt, dort befinden sich heute Amts- und Landgericht. (Neubearbeitung eines bereits eingestellten Vergleichsbildes)
Horst Lüdicke

Zwischen 1980 und 1988 wurden die 601 in den Sommermonaten im Turnusverkehr als  Alpen-See-Express  eingesetzt, die von Dortmund und Hamburg aus in süddeutsche und österreichische Feriengebiete fuhren. Mit dem IC-Emblem fährt ein 601 Mitte der 1980er Jahre am S-Bahnhof Düsseldorf-Volksgarten vorbei.
Zwischen 1980 und 1988 wurden die 601 in den Sommermonaten im Turnusverkehr als "Alpen-See-Express" eingesetzt, die von Dortmund und Hamburg aus in süddeutsche und österreichische Feriengebiete fuhren. Mit dem IC-Emblem fährt ein 601 Mitte der 1980er Jahre am S-Bahnhof Düsseldorf-Volksgarten vorbei.
Horst Lüdicke

Auf zwei Ebenen unter Düsseldorf-Oberbilk -

1993 wurde die Tunnelstrecke vom Düsseldorfer Hauptbahnhof zur oberirdischen Station Ronsdorfer Straße mit zwei U-Bahnhöfen eröffnet. Daran schließt die Straßenbahnstrecke nach Düsseldorf-Eller als Zulaufstrecke an.

Das Bild zeigt die obere Ebene des doppelstöckigen U-Bahnhofes Handelszentrum/Moskauer Straße. Die beiden Bahnsteigebenen ergaben sich aus der Nähe des unterirdischen Überwerfungsbauwerkes der Strecken in Richtung Eller und in Richtung Holthausen. Dabei unterfährt das Gleis Richtung Eller die beiden Gleise von und aus Richtung Holthausen. 

Die Tunnelanlagen zwischen Hauptbahnhof und dem Bereich dieser Station sind sehr ausgedehnt und komplex. Zwischen den beiden U-Bahnhöfen liegen ganze acht Gleise nebeneinander, jeweils außen zwei Streckengleise und innen vier Abstell- bzw. Wendegleise. 
Obwohl es nur zwei Bahnsteiggleise gibt liegen auch im Bereich der Haltestelle Handelszentrum/Moskauer Straße drei Gleise. Diese dritte Gleis zweigt von von der Innenstadt her kommend vor dieser Station nach rechts vom Streckengleis ab und steigt neben der unteren Bahnsteigebene auf die Höhe des oberen Gleise an, da dirkt östlich der Station sich eine weitere zweigleisige Wendeanlage auf der Südseite der Streckengleise  befindet. Dessen Gleis in Fahrtrichtung Innenstadt überfährt das tieferliegende Streckengleis und mündet vor dem oberen Bahnsteig wieder in das Streckengleis Richtung Hauptbahnhof. Hier endende Kurse müssen ihre Fahrgäste schon am Hbf aussteigen lassen, während in die hier beginnenden Linien schon am Handelszentrum eingestiegen werden kann.

Bei Openstreetmap kann man die Gleisführungen nachvollziehen. 
Übrigens wurde die Wehrhahnlinie weit einfacher ausgeführt, ein durchgehend zweigleisiger Tunnel, ohne Abzweige, Wendegleise und Abstellanlagen.

14.10.2019 (M)
Auf zwei Ebenen unter Düsseldorf-Oberbilk - 1993 wurde die Tunnelstrecke vom Düsseldorfer Hauptbahnhof zur oberirdischen Station Ronsdorfer Straße mit zwei U-Bahnhöfen eröffnet. Daran schließt die Straßenbahnstrecke nach Düsseldorf-Eller als Zulaufstrecke an. Das Bild zeigt die obere Ebene des doppelstöckigen U-Bahnhofes Handelszentrum/Moskauer Straße. Die beiden Bahnsteigebenen ergaben sich aus der Nähe des unterirdischen Überwerfungsbauwerkes der Strecken in Richtung Eller und in Richtung Holthausen. Dabei unterfährt das Gleis Richtung Eller die beiden Gleise von und aus Richtung Holthausen. Die Tunnelanlagen zwischen Hauptbahnhof und dem Bereich dieser Station sind sehr ausgedehnt und komplex. Zwischen den beiden U-Bahnhöfen liegen ganze acht Gleise nebeneinander, jeweils außen zwei Streckengleise und innen vier Abstell- bzw. Wendegleise. Obwohl es nur zwei Bahnsteiggleise gibt liegen auch im Bereich der Haltestelle Handelszentrum/Moskauer Straße drei Gleise. Diese dritte Gleis zweigt von von der Innenstadt her kommend vor dieser Station nach rechts vom Streckengleis ab und steigt neben der unteren Bahnsteigebene auf die Höhe des oberen Gleise an, da dirkt östlich der Station sich eine weitere zweigleisige Wendeanlage auf der Südseite der Streckengleise befindet. Dessen Gleis in Fahrtrichtung Innenstadt überfährt das tieferliegende Streckengleis und mündet vor dem oberen Bahnsteig wieder in das Streckengleis Richtung Hauptbahnhof. Hier endende Kurse müssen ihre Fahrgäste schon am Hbf aussteigen lassen, während in die hier beginnenden Linien schon am Handelszentrum eingestiegen werden kann. Bei Openstreetmap kann man die Gleisführungen nachvollziehen. Übrigens wurde die Wehrhahnlinie weit einfacher ausgeführt, ein durchgehend zweigleisiger Tunnel, ohne Abzweige, Wendegleise und Abstellanlagen. 14.10.2019 (M)
Gisela, Matthias und Jonas Frey

Deutschland / Stadtbahnen und U-Bahnen / Stadtbahn Düsseldorf - Rheinbahn | RBG - U71-U79, U83, NRW, U-Stadtbahnen in Deutschland (ohne Stuttgart)

67 1200x791 Px, 01.02.2020

Unteridisch durch Düsseldorf-Oberbilk -

Blick vom Zwischengeschoss in den Gleis- und Bahnsteigbereich des U-Bahnhofes Oberbilk S.

15.10.2019 (M)
Unteridisch durch Düsseldorf-Oberbilk - Blick vom Zwischengeschoss in den Gleis- und Bahnsteigbereich des U-Bahnhofes Oberbilk S. 15.10.2019 (M)
Gisela, Matthias und Jonas Frey

Deutschland / Stadtbahnen und U-Bahnen / Stadtbahn Düsseldorf - Rheinbahn | RBG - U71-U79, U83, NRW, U-Stadtbahnen in Deutschland (ohne Stuttgart)

68 1200x798 Px, 31.01.2020

Unterirdisch durch Düsseldorf-Oberbilk -

2002 wurde der Düsseldorfer Stadtbahntunnel vom Hauptbahnhof durch den Stadtteil Oberbilk verlängert. Es entstanden drei U-Bahnhöfe mit Seitenbahnsteige, da der zweigleisige Tunnel mit einer Tunnelbohrmaschine aufgefahren wurde. Im Gegensatz zu den zuvor gebauten U-Stationen wurde diese viel heller gestaltet. Im Bild die Station Oberbilk S am Oberbilker Bahnhof mit der luftigen Halle.

14.10.2019 (M)
Unterirdisch durch Düsseldorf-Oberbilk - 2002 wurde der Düsseldorfer Stadtbahntunnel vom Hauptbahnhof durch den Stadtteil Oberbilk verlängert. Es entstanden drei U-Bahnhöfe mit Seitenbahnsteige, da der zweigleisige Tunnel mit einer Tunnelbohrmaschine aufgefahren wurde. Im Gegensatz zu den zuvor gebauten U-Stationen wurde diese viel heller gestaltet. Im Bild die Station Oberbilk S am Oberbilker Bahnhof mit der luftigen Halle. 14.10.2019 (M)
Gisela, Matthias und Jonas Frey

Deutschland / Stadtbahnen und U-Bahnen / Stadtbahn Düsseldorf - Rheinbahn | RBG - U71-U79, U83, NRW, U-Stadtbahnen in Deutschland (ohne Stuttgart)

63 1200x753 Px, 31.01.2020

In Düsseldorf-Oberbilk -

Die Haltestelle Kaiserslauterner Straße ist von der Innnenstadt her die erste oberirdische Station der Stadtbahnstrecke in Richtung Holthausen. Die Hochbahnsteige sind konnten hier im direkten nach der Tunnelrampe abgesenkt angelegt werden und fügen sich somit gut ins hier grüne Umfeld ein.

30.08.2011 (M)
In Düsseldorf-Oberbilk - Die Haltestelle Kaiserslauterner Straße ist von der Innnenstadt her die erste oberirdische Station der Stadtbahnstrecke in Richtung Holthausen. Die Hochbahnsteige sind konnten hier im direkten nach der Tunnelrampe abgesenkt angelegt werden und fügen sich somit gut ins hier grüne Umfeld ein. 30.08.2011 (M)
Gisela, Matthias und Jonas Frey

Deutschland / Stadtbahnen und U-Bahnen / Stadtbahn Düsseldorf - Rheinbahn | RBG - U71-U79, U83, NRW, U-Stadtbahnen in Deutschland (ohne Stuttgart)

78 1200x773 Px, 31.01.2020

Durch die Siegburger Straße in Düsseldorf-Oberbilk -

In der Siegburger Straße war genügend Platz vorhanden um einen großzügigen begrünten Bahnkörper für die Stadtbahn zu bauen. Ausgebaut wurde dieser Abschnitt mit dem Bau des Tunnels unter der engen Kölner Straße in Oberbilk, wo kein eigener Bahnkörper möglich war.

Blick von der Haltestelle Provinzialplatz nach Norden.

15.10.2019 (M)
Durch die Siegburger Straße in Düsseldorf-Oberbilk - In der Siegburger Straße war genügend Platz vorhanden um einen großzügigen begrünten Bahnkörper für die Stadtbahn zu bauen. Ausgebaut wurde dieser Abschnitt mit dem Bau des Tunnels unter der engen Kölner Straße in Oberbilk, wo kein eigener Bahnkörper möglich war. Blick von der Haltestelle Provinzialplatz nach Norden. 15.10.2019 (M)
Gisela, Matthias und Jonas Frey

Deutschland / Stadtbahnen und U-Bahnen / Stadtbahn Düsseldorf - Rheinbahn | RBG - U71-U79, U83, U-Stadtbahnen in Deutschland (ohne Stuttgart), NRW

56 1200x808 Px, 30.01.2020

Halt in Düsseldorf-Oberbilk -

... an der Haltestelle Provinzialplatz. Dieser Streckenabschnitt wird ausschließlich von Hochflurbahnen befahren, daher waren hier an drei Haltestellen der Bau von entsprechend erhöhten Bahnsteigen möglich. Dieser Ausbau geschah im Zusammenhang mit dem Tunnelbau vom Hauptbahnhof zur Kaiserslauterner Straße.

15.10.2019
Halt in Düsseldorf-Oberbilk - ... an der Haltestelle Provinzialplatz. Dieser Streckenabschnitt wird ausschließlich von Hochflurbahnen befahren, daher waren hier an drei Haltestellen der Bau von entsprechend erhöhten Bahnsteigen möglich. Dieser Ausbau geschah im Zusammenhang mit dem Tunnelbau vom Hauptbahnhof zur Kaiserslauterner Straße. 15.10.2019
Gisela, Matthias und Jonas Frey

Deutschland / Stadtbahnen und U-Bahnen / Stadtbahn Düsseldorf - Rheinbahn | RBG - U71-U79, U83, NRW, U-Stadtbahnen in Deutschland (ohne Stuttgart)

81 1200x801 Px, 30.01.2020

Zum  Tag des offenen Denkmals  am 08.09.2019 wurden insgesamt fünf kostenlose Zubringerzüge mit historischen Fahrzeugen zwischen dem Düsseldorfer Hauptbahnhof und der Fahrzeugausstellung im füheren Rheinbahn-Betriebshof  Am Steinberg  eingesetzt. Auf der Himmelgeister Straße begegnen sich an diesem Tage der KSW-Triebwagen 14 und der GT8 2663.
Zum "Tag des offenen Denkmals" am 08.09.2019 wurden insgesamt fünf kostenlose Zubringerzüge mit historischen Fahrzeugen zwischen dem Düsseldorfer Hauptbahnhof und der Fahrzeugausstellung im füheren Rheinbahn-Betriebshof "Am Steinberg" eingesetzt. Auf der Himmelgeister Straße begegnen sich an diesem Tage der KSW-Triebwagen 14 und der GT8 2663.
Horst Lüdicke

Auf der Corneliusstraße ist der historische Achtachser 2656 am 08.09.2019 als kostenloser Zubringer zur Fahrzeugausstellung im früheren Rheinbahn-Betriebshof  Am Steinberg  in Richtung Düsseldorfer Hauptbahnhof unterwegs, Anlass für die Ausstellung und Zubringerfahrten war der  Tag des offenen Denkmals .
Auf der Corneliusstraße ist der historische Achtachser 2656 am 08.09.2019 als kostenloser Zubringer zur Fahrzeugausstellung im früheren Rheinbahn-Betriebshof "Am Steinberg" in Richtung Düsseldorfer Hauptbahnhof unterwegs, Anlass für die Ausstellung und Zubringerfahrten war der "Tag des offenen Denkmals".
Horst Lüdicke

Zum  Tag des offenen Denkmals  im früheren Rheinbahn-Betriebshof  Am Steinberg  wurden auch fünf historische Bahnen als Zubringer zwischen dem Depot und dem Düsseldorfer Hauptbahnhof eingesetzt. Hier ist der KSW-Triebwagen 14 mit dem baugleichen Beiwagen 332 auf der Ulenbergstraße unterwegs.
Zum "Tag des offenen Denkmals" im früheren Rheinbahn-Betriebshof "Am Steinberg" wurden auch fünf historische Bahnen als Zubringer zwischen dem Depot und dem Düsseldorfer Hauptbahnhof eingesetzt. Hier ist der KSW-Triebwagen 14 mit dem baugleichen Beiwagen 332 auf der Ulenbergstraße unterwegs.
Horst Lüdicke

Zur Sammlung historischer Fahrzeuge von Rheinbahn und  Linie D , die am 08.09.2019 beim  Tag des offenen Denkmals  am 08.09.2019 im früheren Betriebshof  Am Steinberg  präsentiert wurden, gehörte auch der ex-Duisburger Arbeitstriebwagen 3199. Zwar handelt es sicht nicht um ein Rheinbahnfahrzeug, er entspricht allerdings den sieben Triebwagen, die die Rheinbahn wegen Fahrzeugmangels von der Siegener Straßenbahn kaufte und zwischen 1952 und 1965 in Düsseldorf einsetzte.
Zur Sammlung historischer Fahrzeuge von Rheinbahn und "Linie D", die am 08.09.2019 beim "Tag des offenen Denkmals" am 08.09.2019 im früheren Betriebshof "Am Steinberg" präsentiert wurden, gehörte auch der ex-Duisburger Arbeitstriebwagen 3199. Zwar handelt es sicht nicht um ein Rheinbahnfahrzeug, er entspricht allerdings den sieben Triebwagen, die die Rheinbahn wegen Fahrzeugmangels von der Siegener Straßenbahn kaufte und zwischen 1952 und 1965 in Düsseldorf einsetzte.
Horst Lüdicke

Ein weiteres Ausstellungsstück am  Tag des offenen Denkmals  am 08.09.2019 war der Meterspurtriebwagen 119, der 1936 für das  Benrather Netz  mit den Linien O nach Solingen-Ohligs und V nach Wuppertal-Vohwinkel gebaut wurde. Nach der Stilllegung 1961/62 wurde er gemeinsam mit vier weiteren Triebwagen nach Österreich an Stern & Hafferl für den Einsatz im Salzkammergut verkauft. Dort stand er bis 2000 im Einsatz. Im Gegensatz zu den anderen Triebwagen behielt er seinen mittigen Scheinwerfer, auch ein Grund, gerade dieses Fahrzeug zurückzukaufen. Bereits bei der Herstellung war eine mögliche Umspurung auf Normalspur vorgesehen. Hier präsentiert er sich bereits mit Normalspurdrehgestell. Aber es wird noch eine Menge Arbeit (und Geld !) notwendig sein, bis er (hoffentlich) eines Tages auf dem Düsseldorfer Straßenbahnnetz verkehren wird. Zum Vergleich ein Bild aus dem August 1987 im Bahnhof Attersee: http://bahnbilder.de/bild/oesterreich~unternehmen~stern-hafferl/797942/et-26-106-im-august-1987.html
Ein weiteres Ausstellungsstück am "Tag des offenen Denkmals" am 08.09.2019 war der Meterspurtriebwagen 119, der 1936 für das "Benrather Netz" mit den Linien O nach Solingen-Ohligs und V nach Wuppertal-Vohwinkel gebaut wurde. Nach der Stilllegung 1961/62 wurde er gemeinsam mit vier weiteren Triebwagen nach Österreich an Stern & Hafferl für den Einsatz im Salzkammergut verkauft. Dort stand er bis 2000 im Einsatz. Im Gegensatz zu den anderen Triebwagen behielt er seinen mittigen Scheinwerfer, auch ein Grund, gerade dieses Fahrzeug zurückzukaufen. Bereits bei der Herstellung war eine mögliche Umspurung auf Normalspur vorgesehen. Hier präsentiert er sich bereits mit Normalspurdrehgestell. Aber es wird noch eine Menge Arbeit (und Geld !) notwendig sein, bis er (hoffentlich) eines Tages auf dem Düsseldorfer Straßenbahnnetz verkehren wird. Zum Vergleich ein Bild aus dem August 1987 im Bahnhof Attersee: http://bahnbilder.de/bild/oesterreich~unternehmen~stern-hafferl/797942/et-26-106-im-august-1987.html
Horst Lüdicke

Auch der Sprengwagen 5151 wurde am  Tag des offenen Denkmals  am 08.09.2019 im füheren Rheinbahn-Betriebshof  Am Steinberg  ausgestellt. Er ist das älteste erhaltene Fahrzeug in der Rheinbahn-Sammlung. In Dienst gestellt wurde er 1913 und diente ursprünglich dazu, den Staub auf den damals vielen noch unbefestigten Straßen zu binden. 1967 erhielt er modernere Aufbauten und wurde als Arbeitstriebwagen zur Unkrautbekämpfung eingesetzt. Nach seiner Abstellung 1977 wurde das Fahrzeug an das Straßenbahnmuseum Wehmingen abgegeben und von dort 2001 im Tausch gegen den Fahrschultriebwagen 5103 nach Düsseldorf zurückgeholt.
Auch der Sprengwagen 5151 wurde am "Tag des offenen Denkmals" am 08.09.2019 im füheren Rheinbahn-Betriebshof "Am Steinberg" ausgestellt. Er ist das älteste erhaltene Fahrzeug in der Rheinbahn-Sammlung. In Dienst gestellt wurde er 1913 und diente ursprünglich dazu, den Staub auf den damals vielen noch unbefestigten Straßen zu binden. 1967 erhielt er modernere Aufbauten und wurde als Arbeitstriebwagen zur Unkrautbekämpfung eingesetzt. Nach seiner Abstellung 1977 wurde das Fahrzeug an das Straßenbahnmuseum Wehmingen abgegeben und von dort 2001 im Tausch gegen den Fahrschultriebwagen 5103 nach Düsseldorf zurückgeholt.
Horst Lüdicke

Zu den Fahrzeugen, die zum  Tag des offenen Denkmals  am 08.09.2019 im ehemaligen Rheinbahn-Betriebshof  Am Steinberg  ausgestellt wurden, zählte auch der Triebwagen 2151, der 1966 aus je einem vierachsigen Trieb- und Beiwagen unter Zufügung eines schwebenden Mittelteils hergestellt wurde. Wegen seiner für die damalige Zeit großen Länge von 27,77 m erhielt er (als einziges Rheinbahn-Fahrzeug übrigens) einen Spitznamen:  Queen Mary .
Zu den Fahrzeugen, die zum "Tag des offenen Denkmals" am 08.09.2019 im ehemaligen Rheinbahn-Betriebshof "Am Steinberg" ausgestellt wurden, zählte auch der Triebwagen 2151, der 1966 aus je einem vierachsigen Trieb- und Beiwagen unter Zufügung eines schwebenden Mittelteils hergestellt wurde. Wegen seiner für die damalige Zeit großen Länge von 27,77 m erhielt er (als einziges Rheinbahn-Fahrzeug übrigens) einen Spitznamen: "Queen Mary".
Horst Lüdicke

Am  Tag des offenen Denkmals  (08.09.2019) öffnete der frühere Rheinbahn-Betriebshof  Am Steinberg  seine Pforten für Besucher, die dort die umfangreiche historische Straßenbahnsammlung der Rheinbahn und des Vereins  Linie D  besichtigen konnten. Etwas verloren präsentierte sich in einer der Hallen der Achtachser 2151, der z. Zt. aufgearbeitet wird. Dafür kommt so die Architektur des 1908 gebauten Betriebshofes zur Geltung. Zum Zeitpunkt der Eröffnung galt der in Spannbetonweise errichtete Bau mit seinen lichtdurchfluteten Dächern und zierlichen Spitzbögen als hochmodern. Heute steht er unter Denkmalschutz und soll (hoffentlich bald !) die historischen Straßenbahnen beheimaten.
Am "Tag des offenen Denkmals" (08.09.2019) öffnete der frühere Rheinbahn-Betriebshof "Am Steinberg" seine Pforten für Besucher, die dort die umfangreiche historische Straßenbahnsammlung der Rheinbahn und des Vereins "Linie D" besichtigen konnten. Etwas verloren präsentierte sich in einer der Hallen der Achtachser 2151, der z. Zt. aufgearbeitet wird. Dafür kommt so die Architektur des 1908 gebauten Betriebshofes zur Geltung. Zum Zeitpunkt der Eröffnung galt der in Spannbetonweise errichtete Bau mit seinen lichtdurchfluteten Dächern und zierlichen Spitzbögen als hochmodern. Heute steht er unter Denkmalschutz und soll (hoffentlich bald !) die historischen Straßenbahnen beheimaten.
Horst Lüdicke

Der frühere Rheinbahn-Betriebshof  Am Steinberg  öffnete am  Tag des offenen Denkmals  am 08.09.2019 seine Pforten für Besucher und zeigte historische Fahrzeuge der Rheinbahn und des Vereins  Linie D . Wer sich jetzt wundert, dort einem engelhaften Donald Trump zu begegnen, muss wissen, dass in diesen Hallen auch die Wagen des Düsseldorfer Rosenmontagzuges gebaut werden. Und Donald ist der Überrest eines Mottowagens des Künstlers Jaques Tilly, der ihn als Beschützer des Prinzen Salman von Saudi-Arabien zeigte.
Der frühere Rheinbahn-Betriebshof "Am Steinberg" öffnete am "Tag des offenen Denkmals" am 08.09.2019 seine Pforten für Besucher und zeigte historische Fahrzeuge der Rheinbahn und des Vereins "Linie D". Wer sich jetzt wundert, dort einem engelhaften Donald Trump zu begegnen, muss wissen, dass in diesen Hallen auch die Wagen des Düsseldorfer Rosenmontagzuges gebaut werden. Und Donald ist der Überrest eines Mottowagens des Künstlers Jaques Tilly, der ihn als Beschützer des Prinzen Salman von Saudi-Arabien zeigte.
Horst Lüdicke

Bautätigkeiten ermöglichen zur Zeit einen neuen Blick auf die Düsseldorfer Güterumgehungsbahn. Am 19.08.2019 ist NIAG 8 auf dem Rückweg von Düsseldorf-Reisholz nach Millingen.
Bautätigkeiten ermöglichen zur Zeit einen neuen Blick auf die Düsseldorfer Güterumgehungsbahn. Am 19.08.2019 ist NIAG 8 auf dem Rückweg von Düsseldorf-Reisholz nach Millingen.
Horst Lüdicke

Etwa 75 Minuten nach der vorherigen Aufnahme befindet sich die NIAG 8 auf der Düsseldorfer Güterumgehungsbahn auf dem Rückweg von Düsseldorf-Reisholz nach Millingen (13.08.2019)
Etwa 75 Minuten nach der vorherigen Aufnahme befindet sich die NIAG 8 auf der Düsseldorfer Güterumgehungsbahn auf dem Rückweg von Düsseldorf-Reisholz nach Millingen (13.08.2019)
Horst Lüdicke

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>




Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.