bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Bilder von Klaus Muhs

637 Bilder
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>
Ein schönes Mistwetter empfing Triebwagen 187 019-d der HSB am Bahnhof Schierke. 18.04.2021
Ein schönes Mistwetter empfing Triebwagen 187 019-d der HSB am Bahnhof Schierke. 18.04.2021
Klaus Muhs

RBH274(91 80 6151 127-8 D-RBH, Henschel 32019, Baujahr 1976) durchfährt am 18.05.2016 Unser-Fritz in Herne. Die BR 151 ist neben der BR181 eine schönsten E-Loks der DB, wobei das RBH-Design ihr nach meiner Meinung sogar am besten stand.
RBH274(91 80 6151 127-8 D-RBH, Henschel 32019, Baujahr 1976) durchfährt am 18.05.2016 Unser-Fritz in Herne. Die BR 151 ist neben der BR181 eine schönsten E-Loks der DB, wobei das RBH-Design ihr nach meiner Meinung sogar am besten stand.
Klaus Muhs

Wismarer Schienenbus T1 der Borkumer Kleinbahn am neuen Deich am 10.07.2018.
Der Triebwagen wurde 1940 von der Borkumer Kleinbahn gekauft und fuhr bis 1976 im Planverkehr der Inselbahn. Nach seiner Ausmusterung wurde er 1977 mit neuer Hauptuntersuchung an die DGEG verkauft, die jedoch keine dauerhafte Verwendung für den Triebwagen hatte. Über die Umwege Jagsttalbahn und Viernheim wurde der T1 1997 von der BKB wieder erworben und in der eigenen Werkstatt restauriert, neu motorisiert und fährt seit 1998 wieder regelmäßig auf Borkum.
Hersteller: Waggonfabrik Wismar, Typ: Hannover D, 
Baujahr: 1940, Fabrik-Nr.: 21145, 
Spurweite: 900mm, Länge: 11,35m, Breite: 2,40m, 
Radstand: 4,00m, Dienstgewicht: 6,5t, 
Geschwindigkeit: 30km/h, Sitzplätze: 40, 
Motorisierung: Ford BB Benziner 2 x 37kW(55PS) 
ab 1998 Daimler-Benz Diesel 2 x 40kW(40PS)
Wismarer Schienenbus T1 der Borkumer Kleinbahn am neuen Deich am 10.07.2018. Der Triebwagen wurde 1940 von der Borkumer Kleinbahn gekauft und fuhr bis 1976 im Planverkehr der Inselbahn. Nach seiner Ausmusterung wurde er 1977 mit neuer Hauptuntersuchung an die DGEG verkauft, die jedoch keine dauerhafte Verwendung für den Triebwagen hatte. Über die Umwege Jagsttalbahn und Viernheim wurde der T1 1997 von der BKB wieder erworben und in der eigenen Werkstatt restauriert, neu motorisiert und fährt seit 1998 wieder regelmäßig auf Borkum. Hersteller: Waggonfabrik Wismar, Typ: Hannover D, Baujahr: 1940, Fabrik-Nr.: 21145, Spurweite: 900mm, Länge: 11,35m, Breite: 2,40m, Radstand: 4,00m, Dienstgewicht: 6,5t, Geschwindigkeit: 30km/h, Sitzplätze: 40, Motorisierung: Ford BB Benziner 2 x 37kW(55PS) ab 1998 Daimler-Benz Diesel 2 x 40kW(40PS)
Klaus Muhs

Wismarer Schienenbus T1 der Borkumer Kleinbahn Fahrerstand am 10.07.2018.
Der Triebwagen wurde 1940 von der Borkumer Kleinbahn gekauft und fuhr bis 1976 im Planverkehr der Inselbahn. Nach seiner Ausmusterung wurde er 1977 mit neuer Hauptuntersuchung an die DGEG verkauft, die jedoch keine dauerhafte Verwendung für den Triebwagen hatte. Über die Umwege Jagsttalbahn und Viernheim wurde der T1 1997 von der BKB wieder erworben und in der eigenen Werkstatt restauriert, neu motorisiert und fährt seit 1998 wieder regelmäßig auf Borkum.
Hersteller: Waggonfabrik Wismar, Typ: Hannover D, 
Baujahr: 1940, Fabrik-Nr.: 21145, 
Spurweite: 900mm, Länge: 11,35m, Breite: 2,40m, 
Radstand: 4,00m, Dienstgewicht: 6,5t, 
Geschwindigkeit: 30km/h, Sitzplätze: 40, 
Motorisierung: Ford BB Benziner 2 x 37kW(55PS) 
ab 1998 Daimler-Benz Diesel 2 x 40kW(40PS)
Wismarer Schienenbus T1 der Borkumer Kleinbahn Fahrerstand am 10.07.2018. Der Triebwagen wurde 1940 von der Borkumer Kleinbahn gekauft und fuhr bis 1976 im Planverkehr der Inselbahn. Nach seiner Ausmusterung wurde er 1977 mit neuer Hauptuntersuchung an die DGEG verkauft, die jedoch keine dauerhafte Verwendung für den Triebwagen hatte. Über die Umwege Jagsttalbahn und Viernheim wurde der T1 1997 von der BKB wieder erworben und in der eigenen Werkstatt restauriert, neu motorisiert und fährt seit 1998 wieder regelmäßig auf Borkum. Hersteller: Waggonfabrik Wismar, Typ: Hannover D, Baujahr: 1940, Fabrik-Nr.: 21145, Spurweite: 900mm, Länge: 11,35m, Breite: 2,40m, Radstand: 4,00m, Dienstgewicht: 6,5t, Geschwindigkeit: 30km/h, Sitzplätze: 40, Motorisierung: Ford BB Benziner 2 x 37kW(55PS) ab 1998 Daimler-Benz Diesel 2 x 40kW(40PS)
Klaus Muhs

Deutschland / Inselbahnen / Borkumer Kleinbahn

157 1200x720 Px, 08.08.2018

Wismarer Schienenbus T1 der Borkumer Kleinbahn am Inselbahnhof am 10.07.2018.
Der Triebwagen wurde 1940 von der Borkumer Kleinbahn gekauft und fuhr bis 1976 im Planverkehr der Inselbahn. Nach seiner Ausmusterung wurde er 1977 mit neuer Hauptuntersuchung an die DGEG verkauft, die jedoch keine dauerhafte Verwendung für den Triebwagen hatte. Über die Umwege Jagsttalbahn und Viernheim wurde der T1 1997 von der BKB wieder erworben und in der eigenen Werkstatt restauriert, neu motorisiert und fährt seit 1998 wieder regelmäßig auf Borkum.
Hersteller: Waggonfabrik Wismar, Typ: Hannover D, 
Baujahr: 1940, Fabrik-Nr.: 21145, 
Spurweite: 900mm, Länge: 11,35m, Breite: 2,40m, 
Radstand: 4,00m, Dienstgewicht: 6,5t, 
Geschwindigkeit: 30km/h, Sitzplätze: 40, 
Motorisierung: Ford BB Benziner 2 x 37kW(55PS) 
ab 1998 Daimler-Benz Diesel 2 x 40kW(40PS)
Wismarer Schienenbus T1 der Borkumer Kleinbahn am Inselbahnhof am 10.07.2018. Der Triebwagen wurde 1940 von der Borkumer Kleinbahn gekauft und fuhr bis 1976 im Planverkehr der Inselbahn. Nach seiner Ausmusterung wurde er 1977 mit neuer Hauptuntersuchung an die DGEG verkauft, die jedoch keine dauerhafte Verwendung für den Triebwagen hatte. Über die Umwege Jagsttalbahn und Viernheim wurde der T1 1997 von der BKB wieder erworben und in der eigenen Werkstatt restauriert, neu motorisiert und fährt seit 1998 wieder regelmäßig auf Borkum. Hersteller: Waggonfabrik Wismar, Typ: Hannover D, Baujahr: 1940, Fabrik-Nr.: 21145, Spurweite: 900mm, Länge: 11,35m, Breite: 2,40m, Radstand: 4,00m, Dienstgewicht: 6,5t, Geschwindigkeit: 30km/h, Sitzplätze: 40, Motorisierung: Ford BB Benziner 2 x 37kW(55PS) ab 1998 Daimler-Benz Diesel 2 x 40kW(40PS)
Klaus Muhs

Lok Hannover wartet im Bereich des Betriebshofes der Borkumer Kleinbahn auf den nächsten Einsatz. Daten der Lok: Hersteller:Schöma, Typ: CFL150DCL, Baujahr:1993, Nr.:5342, Leistung:180 kW, Achsfolge: B
Lok Hannover wartet im Bereich des Betriebshofes der Borkumer Kleinbahn auf den nächsten Einsatz. Daten der Lok: Hersteller:Schöma, Typ: CFL150DCL, Baujahr:1993, Nr.:5342, Leistung:180 kW, Achsfolge: B
Klaus Muhs

Die 215 025-8 eigentlich 225 025-6 (NVR:92 80 1225 025-6 D-EFW)der EfW-Verkehrsgesellschaft mbH in Herne Abzweig Crange am 20.08.2017.
1970 wurde dieV163 bei Krupp in Essen gebaut und als 215 025-8 an die DB ausgeliefert. 2001 erfolgte der Umbau in die BR 225 und Umzeichnung in DB 225 025-6. Seit 2013 fährt die Lok für die EFW. 
Lange sind solche Aufnahmen nicht mehr möglich, zum Jahresene sollen die Lärmschutzwände fertiggestellt sein.
Die 215 025-8 eigentlich 225 025-6 (NVR:92 80 1225 025-6 D-EFW)der EfW-Verkehrsgesellschaft mbH in Herne Abzweig Crange am 20.08.2017. 1970 wurde dieV163 bei Krupp in Essen gebaut und als 215 025-8 an die DB ausgeliefert. 2001 erfolgte der Umbau in die BR 225 und Umzeichnung in DB 225 025-6. Seit 2013 fährt die Lok für die EFW. Lange sind solche Aufnahmen nicht mehr möglich, zum Jahresene sollen die Lärmschutzwände fertiggestellt sein.
Klaus Muhs

WHE25 rangiert im Bereich BÜ Heerstr. in Wanne-Eickel. 12.04.2017
WHE25 rangiert im Bereich BÜ Heerstr. in Wanne-Eickel. 12.04.2017
Klaus Muhs

WHE25 dieselt und qualmt über den BÜ Heerstr. in Wanne-Eickel. 12.04.2017
WHE25 dieselt und qualmt über den BÜ Heerstr. in Wanne-Eickel. 12.04.2017
Klaus Muhs

Der Wanne-Herner-Eisenbahn über den Zaun, äh über den Kanal geguckt. Schön wenn Loks, hier WHE28 noch so etwas wie ein  Zuhause  haben und nicht irgendwo geparkt sind.
WHE28 wartet am Sonntagnachmittag im Westhafen Wanne-Eickel auf neue Aufgaben. 09.04.2017
Der Wanne-Herner-Eisenbahn über den Zaun, äh über den Kanal geguckt. Schön wenn Loks, hier WHE28 noch so etwas wie ein "Zuhause" haben und nicht irgendwo geparkt sind. WHE28 wartet am Sonntagnachmittag im Westhafen Wanne-Eickel auf neue Aufgaben. 09.04.2017
Klaus Muhs

Durchblick II - WHE25(MaK G1202bb)in Wanne-Eickel. 29.03.2017
Durchblick II - WHE25(MaK G1202bb)in Wanne-Eickel. 29.03.2017
Klaus Muhs

Durchblick I - 294 874-3 in Wanne-West. 29.03.2017
Durchblick I - 294 874-3 in Wanne-West. 29.03.2017
Klaus Muhs

WHE 25 in Herne-Wanne. Lok 25 ist eine MaK G 1202 BB, Nr.1000783, Baujahr 1979, 945kw.  29.03.2017
WHE 25 in Herne-Wanne. Lok 25 ist eine MaK G 1202 BB, Nr.1000783, Baujahr 1979, 945kw. 29.03.2017
Klaus Muhs

98 80 3294 874-3 D-DB solo in Wanne-West. 29.03.2017
98 80 3294 874-3 D-DB solo in Wanne-West. 29.03.2017
Klaus Muhs

98 80 3294 874-3 D-DB solo in Wanne-West. 29.03.2017
98 80 3294 874-3 D-DB solo in Wanne-West. 29.03.2017
Klaus Muhs

98 80 3294 874-3 D-DB mit einen Kesselwagenzug in Wanne-West. 29.03.2017
98 80 3294 874-3 D-DB mit einen Kesselwagenzug in Wanne-West. 29.03.2017
Klaus Muhs

98 80 3294 667-1 D-DB mit einen gemischten GZ in Wanne-West. 29.03.2017
98 80 3294 667-1 D-DB mit einen gemischten GZ in Wanne-West. 29.03.2017
Klaus Muhs

98 80 3294 667-1 D-DB mit einen gemischten GZ in Wanne-West. 29.03.2017
98 80 3294 667-1 D-DB mit einen gemischten GZ in Wanne-West. 29.03.2017
Klaus Muhs

Vorbei-Blick  -  an ES 64 F4 auf Traxx F140 AC1. Herne-Wanne, 27.03.2017
Vorbei-Blick - an ES 64 F4 auf Traxx F140 AC1. Herne-Wanne, 27.03.2017
Klaus Muhs

RBH003 und RBH822 im Ubergabebahnhof Recklinghausen-Hochlarmark am 12.07.2007
RBH003 und RBH822 im Ubergabebahnhof Recklinghausen-Hochlarmark am 12.07.2007
Klaus Muhs

Lok27 der Wanne-Herner-Eisenbahn (WHE) am 16.09.2011 im Bereich des BÜ Heerstr. in Herne-Wanne. Bei der WHE 27 handelt es sich um eine am 15.11.1983 an die WHE ausgelieferte MaK G1204BB, Nr. 1000813, Leistung: 1120 kW, Höchstgeschwindigkeit: 80 km/h.
Lok27 der Wanne-Herner-Eisenbahn (WHE) am 16.09.2011 im Bereich des BÜ Heerstr. in Herne-Wanne. Bei der WHE 27 handelt es sich um eine am 15.11.1983 an die WHE ausgelieferte MaK G1204BB, Nr. 1000813, Leistung: 1120 kW, Höchstgeschwindigkeit: 80 km/h.
Klaus Muhs

Modell der RAG446 von Hobbytrade, AD 155003. Bei der RAG446 handelt es sich um eine Henschel DHG500C, die im Dezember 2015 leider den Weg allen alten Eisens gegangen ist.
Modell der RAG446 von Hobbytrade, AD 155003. Bei der RAG446 handelt es sich um eine Henschel DHG500C, die im Dezember 2015 leider den Weg allen alten Eisens gegangen ist.
Klaus Muhs

Deutschland / Unternehmen / RBH Logistics GmbH, Modellbahn / Spur H0 / Loks, Zechenbahn in NRW

332 1200x800 Px, 18.03.2017

Schön zu erleben, das nicht alles was mit der wegbrechenden Zechen-Industrie zu tun hat, dem Schweiß-Brenner zum Opfer fällt. 
Die RBH-Lok 326, eine Henschel DHG160B aus dem Jahre 1965, stand schon auf einen Schrottgleis mit anderen RAG/RBH-Loks, vorgesehen zu einer letzten Fahrt in Richtung Opladen zu einem Verwerter. Durch privates Engagement blieb ihr diese Schicksal erspart und fand jetzt eine neue Heimat bei der HEG (Historische Eisenbahn Gelsenkirchen).
Es war toll und schön den Transport von einem Unterstand, wo sie sich seit ihren Abtransport von ihrem letzten Standort dem Bergwerk Auguste-Viktoria, kurzfristig untergestellt war, zu ihrem neuen  Zuhause  im BW Gelsenkirchen-Bismarck in der Halle der HEG begleiten zu dürfen. 
Absolute Hochachtung vor der Leistung aller Beteiligten, dieses Industrie-Denkmal der deutschen Bergbau-Industrie vor dem Hochofen zu retten und eine neue Zukunft zu bieten.
Alle Bilder vom Transport gibt es unter : http://kdmfoto.de/index.php/industrie/eisenbahn/historische-eisenbahn-gelsenkirchen-heg/rbh-326-transport-zur-heg-15-2-17
Schön zu erleben, das nicht alles was mit der wegbrechenden Zechen-Industrie zu tun hat, dem Schweiß-Brenner zum Opfer fällt. Die RBH-Lok 326, eine Henschel DHG160B aus dem Jahre 1965, stand schon auf einen Schrottgleis mit anderen RAG/RBH-Loks, vorgesehen zu einer letzten Fahrt in Richtung Opladen zu einem Verwerter. Durch privates Engagement blieb ihr diese Schicksal erspart und fand jetzt eine neue Heimat bei der HEG (Historische Eisenbahn Gelsenkirchen). Es war toll und schön den Transport von einem Unterstand, wo sie sich seit ihren Abtransport von ihrem letzten Standort dem Bergwerk Auguste-Viktoria, kurzfristig untergestellt war, zu ihrem neuen "Zuhause" im BW Gelsenkirchen-Bismarck in der Halle der HEG begleiten zu dürfen. Absolute Hochachtung vor der Leistung aller Beteiligten, dieses Industrie-Denkmal der deutschen Bergbau-Industrie vor dem Hochofen zu retten und eine neue Zukunft zu bieten. Alle Bilder vom Transport gibt es unter : http://kdmfoto.de/index.php/industrie/eisenbahn/historische-eisenbahn-gelsenkirchen-heg/rbh-326-transport-zur-heg-15-2-17
Klaus Muhs

Schön zu erleben, das nicht alles was mit der wegbrechenden Zechen-Industrie zu tun hat, dem Schweiß-Brenner zum Opfer fällt. 
Die RBH-Lok 326, eine Henschel DHG160B aus dem Jahre 1965, stand schon auf einen Schrottgleis mit anderen RAG/RBH-Loks, vorgesehen zu einer letzten Fahrt in Richtung Opladen zu einem Verwerter. Durch privates Engagement blieb ihr diese Schicksal erspart und fand jetzt eine neue Heimat bei der HEG (Historische Eisenbahn Gelsenkirchen).
Es war toll und schön den Transport von einem Unterstand, wo sie sich seit ihren Abtransport von ihrem letzten Standort dem Bergwerk Auguste-Viktoria, kurzfristig untergestellt war, zu ihrem neuen  Zuhause  im BW Gelsenkirchen-Bismarck in der Halle der HEG begleiten zu dürfen. 
Absolute Hochachtung vor der Leistung aller Beteiligten, dieses Industrie-Denkmal der deutschen Bergbau-Industrie vor dem Hochofen zu retten und eine neue Zukunft zu bieten.
Alle Bilder vom Transport gibt es unter : http://kdmfoto.de/index.php/industrie/eisenbahn/historische-eisenbahn-gelsenkirchen-heg/rbh-326-transport-zur-heg-15-2-17
Schön zu erleben, das nicht alles was mit der wegbrechenden Zechen-Industrie zu tun hat, dem Schweiß-Brenner zum Opfer fällt. Die RBH-Lok 326, eine Henschel DHG160B aus dem Jahre 1965, stand schon auf einen Schrottgleis mit anderen RAG/RBH-Loks, vorgesehen zu einer letzten Fahrt in Richtung Opladen zu einem Verwerter. Durch privates Engagement blieb ihr diese Schicksal erspart und fand jetzt eine neue Heimat bei der HEG (Historische Eisenbahn Gelsenkirchen). Es war toll und schön den Transport von einem Unterstand, wo sie sich seit ihren Abtransport von ihrem letzten Standort dem Bergwerk Auguste-Viktoria, kurzfristig untergestellt war, zu ihrem neuen "Zuhause" im BW Gelsenkirchen-Bismarck in der Halle der HEG begleiten zu dürfen. Absolute Hochachtung vor der Leistung aller Beteiligten, dieses Industrie-Denkmal der deutschen Bergbau-Industrie vor dem Hochofen zu retten und eine neue Zukunft zu bieten. Alle Bilder vom Transport gibt es unter : http://kdmfoto.de/index.php/industrie/eisenbahn/historische-eisenbahn-gelsenkirchen-heg/rbh-326-transport-zur-heg-15-2-17
Klaus Muhs

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>




Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.