bahnbilder.de
Please join our international site - www.rail-pictures.com ! Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Wiki   Forum   Kontakt   Impressum
auf deutsch  auf englisch  auf holländisch  auf polnisch  ?

Bilder von Thomas Scherf

298 Bilder
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>
Der ÖBB Vectron 1293 030 wartet am 26.09.2023 im Bahnhof Castelbolognese in der Emilia Romagna fernab der Heimat auf die Weiterfahrt mit ihrem Ganzzug in Richtung Rimini/Ancona
Der ÖBB Vectron 1293 030 wartet am 26.09.2023 im Bahnhof Castelbolognese in der Emilia Romagna fernab der Heimat auf die Weiterfahrt mit ihrem Ganzzug in Richtung Rimini/Ancona
Thomas Scherf

Der ÖBB Talent 4027 088 wartet am 16.09.2023 in Wörgl Hbf auf die Weiterfahrt als REX 2 / 5226 zum Brenner über Innsbruck.
Der ÖBB Talent 4027 088 wartet am 16.09.2023 in Wörgl Hbf auf die Weiterfahrt als REX 2 / 5226 zum Brenner über Innsbruck.
Thomas Scherf

Am 06.01.2008 hat ein LINT41 der Taunusbahn gerade den höchsten Punkt der Strecke Friedrichsdorf - Brandoberndorf hinter sich gelassen und rollt nun gemütlich bergab seinem nächsten Halt Hundstadt entgegen. Vor 15 Jahren war der Betrieb auf dieser Strecke noch gut organisiert und sehr zuverlässig, was man an den Fahrgastzahlen auch ablesen konnte.
Am 06.01.2008 hat ein LINT41 der Taunusbahn gerade den höchsten Punkt der Strecke Friedrichsdorf - Brandoberndorf hinter sich gelassen und rollt nun gemütlich bergab seinem nächsten Halt Hundstadt entgegen. Vor 15 Jahren war der Betrieb auf dieser Strecke noch gut organisiert und sehr zuverlässig, was man an den Fahrgastzahlen auch ablesen konnte.
Thomas Scherf

Am sehr frühlingshaften 02.04.2010 war der 628/928 449 auf dem Weg von Gießen nach Limburg und fährt gleich in den kleinen Bahnhof Aumenau ein, von dessen Bahnsteig aus das Foto mit einem Teleobjektiv entstand. Vor 13 Jahren waren die 628er auf der Lahntalbahn noch allgegenwärtig, die Strecke fest in der Hand der DB. Der Tfz wurde aus Datenschutzgründen  entfernt ....
Am sehr frühlingshaften 02.04.2010 war der 628/928 449 auf dem Weg von Gießen nach Limburg und fährt gleich in den kleinen Bahnhof Aumenau ein, von dessen Bahnsteig aus das Foto mit einem Teleobjektiv entstand. Vor 13 Jahren waren die 628er auf der Lahntalbahn noch allgegenwärtig, die Strecke fest in der Hand der DB. Der Tfz wurde aus Datenschutzgründen "entfernt"....
Thomas Scherf

Der iLINT 554 105 hat am 04.04.2023 Pause im Bahnhof Grävenwiesbach, im HIntergrund sind 2 weitere Triebzüge dieser Baureihe abgestellt. Nach 2 x 2 Wochen Betriebsruhe Anfang des Jahres kann man den Re-Start noch nicht als gelungen bezeichnen. Das ist auch dem RMV bewusst und lässt auch im April einen stündlich verkehrenden Ersatzbus fahren, der etwaige, kurzfristig eintretende Ausfälle kompensieren soll. Die 10 Triebzüge der Startphase sind nunmehr wohl alle betriebsbereit, aber wegen der immer noch fehlenden Reichweite (250 statt 400 km) hakelt es dann doch noch merklich. Aus diesem Grund soll nun auch in Grävenwiesbach eine Wasserstofftankstelle gebaut werden, ich bin gespannt, wie dann der Wasserstoff dahin transportiert wird. Auch die elektronische Information der Fahrgäste ist nicht besser geworden, so ist das eben, wenn man eine gründliche Testphase durch das unprofessionelle Geschwätz von unkundigen Politikern und Managern ersetzt.
Der iLINT 554 105 hat am 04.04.2023 Pause im Bahnhof Grävenwiesbach, im HIntergrund sind 2 weitere Triebzüge dieser Baureihe abgestellt. Nach 2 x 2 Wochen Betriebsruhe Anfang des Jahres kann man den Re-Start noch nicht als gelungen bezeichnen. Das ist auch dem RMV bewusst und lässt auch im April einen stündlich verkehrenden Ersatzbus fahren, der etwaige, kurzfristig eintretende Ausfälle kompensieren soll. Die 10 Triebzüge der Startphase sind nunmehr wohl alle betriebsbereit, aber wegen der immer noch fehlenden Reichweite (250 statt 400 km) hakelt es dann doch noch merklich. Aus diesem Grund soll nun auch in Grävenwiesbach eine Wasserstofftankstelle gebaut werden, ich bin gespannt, wie dann der Wasserstoff dahin transportiert wird. Auch die elektronische Information der Fahrgäste ist nicht besser geworden, so ist das eben, wenn man eine gründliche Testphase durch das unprofessionelle Geschwätz von unkundigen Politikern und Managern ersetzt.
Thomas Scherf

Der iLINT 554 112 hat am späten Nachmittag des 16.01.2023 im Bahnhof Bad Homburg nichts zu tun, man kann hier den ausgestoßnenen Wasserdampf auf dem hinteren Triebwagenteil recht gut erkennen, ebenso die beiden Brennstoffzelleneinheiten und die Wasserstofftanks auf dem Dach. Da deren Leistung für die Motoren nicht ausreicht, sind intern noch Akkus untergebracht, trotzdem ist die Motorisierung gegenüber den abgelösten LINT 41 erheblich geringer, für die steigungsreichen Einsatzgebiete im Taunus nicht die besten Voraussetzungen. 
Derzeit ruht aber der Bahnbetrieb auf der RB15 komplett, 2 mal 2 Wochen werden -lt. offizieller Stellungnahme- für Grünschnittarbeiten benötigt und lassen in dieser Zeit keinerlei Zugfahrten zu. Wenn man das mal auf den Rest Deutschlands überträgt, müsste der Verkehr im Februar komplett eingestellt werden, derartige Arbeiten fallen ja auf fast jeder Strecke an.
Der iLINT 554 112 hat am späten Nachmittag des 16.01.2023 im Bahnhof Bad Homburg nichts zu tun, man kann hier den ausgestoßnenen Wasserdampf auf dem hinteren Triebwagenteil recht gut erkennen, ebenso die beiden Brennstoffzelleneinheiten und die Wasserstofftanks auf dem Dach. Da deren Leistung für die Motoren nicht ausreicht, sind intern noch Akkus untergebracht, trotzdem ist die Motorisierung gegenüber den abgelösten LINT 41 erheblich geringer, für die steigungsreichen Einsatzgebiete im Taunus nicht die besten Voraussetzungen. Derzeit ruht aber der Bahnbetrieb auf der RB15 komplett, 2 mal 2 Wochen werden -lt. offizieller Stellungnahme- für Grünschnittarbeiten benötigt und lassen in dieser Zeit keinerlei Zugfahrten zu. Wenn man das mal auf den Rest Deutschlands überträgt, müsste der Verkehr im Februar komplett eingestellt werden, derartige Arbeiten fallen ja auf fast jeder Strecke an.
Thomas Scherf

Bitte nicht einsteigen, das gilt derzeit nicht nur für den iLINT 554 110, sondern für alle Züge
der RB15. Es sieht so aus, dass die derzeitige Sperrung der Strecke Friedrichsdorf - Brandoberndorf für Testfahrten der neuen Triebzüge genutzt wird, das hätte eigentlich vorher passieren sollen.
Am 16.01.2023 ist der iLINT aber nur mit ein paar Mitarbeitern auf Gleis 18 in Frankfurt Hbf 
eingefahren und nach etwa 10 Minuten wieder raus.
Bitte nicht einsteigen, das gilt derzeit nicht nur für den iLINT 554 110, sondern für alle Züge der RB15. Es sieht so aus, dass die derzeitige Sperrung der Strecke Friedrichsdorf - Brandoberndorf für Testfahrten der neuen Triebzüge genutzt wird, das hätte eigentlich vorher passieren sollen. Am 16.01.2023 ist der iLINT aber nur mit ein paar Mitarbeitern auf Gleis 18 in Frankfurt Hbf eingefahren und nach etwa 10 Minuten wieder raus.
Thomas Scherf

Als Ersatz für die noch nicht vollständig gelieferten iLINTs werden auf der RB12 normale LINT 41,
die beim früheren Betreiber Bayerische Regiobahn nicht mehr benötigt werden, eingesetzt. Das Ganze scheint auch hier mit heißer Nadel gestrickt zu sein, die elektronischen Zielanzeiger werden durch gedruckte Schilder ersetzt, so hat man das vor 50 Jahren auch schon gemacht. Aber es scheinen ausreichend Fahrzeuge vorhanden zu sein (im Gegensatz zur RB15), am 16.01.2023 kam mittags ein Zug der RB12, bestehend aus 3 Triebzügen in Frankfurt Hbf an, die Wendezeit für die Rückfahrt nach Königstein (Taunus) beträgt etwa 10 Minuten. Bis dahin müssen natürlich die Schilder ausgetauscht werden, der VT217 (95 80 0648 217-7 + 95 80 0648 717-6) wird dann natürlich an der Spitze sein.
Als Ersatz für die noch nicht vollständig gelieferten iLINTs werden auf der RB12 normale LINT 41, die beim früheren Betreiber Bayerische Regiobahn nicht mehr benötigt werden, eingesetzt. Das Ganze scheint auch hier mit heißer Nadel gestrickt zu sein, die elektronischen Zielanzeiger werden durch gedruckte Schilder ersetzt, so hat man das vor 50 Jahren auch schon gemacht. Aber es scheinen ausreichend Fahrzeuge vorhanden zu sein (im Gegensatz zur RB15), am 16.01.2023 kam mittags ein Zug der RB12, bestehend aus 3 Triebzügen in Frankfurt Hbf an, die Wendezeit für die Rückfahrt nach Königstein (Taunus) beträgt etwa 10 Minuten. Bis dahin müssen natürlich die Schilder ausgetauscht werden, der VT217 (95 80 0648 217-7 + 95 80 0648 717-6) wird dann natürlich an der Spitze sein.
Thomas Scherf

147 552 wartet am Bahnsteig 16 neben 114 022 am 16.01.2023 in Frankfurt Hbf auf die Abfahrt.  
Währen Erstere den IC 2228 nach Münster befördern darf, hat die Andere die Aufgabe, einen Zug
der Linie RE30 nach Kassel Hbf zu befördern, sie bekommt dafür noch Unterstützung einer weiteren
114 am Zugende. Der Sandwich ersetzt wohl fehlende oder defekte Triebzüge....
147 552 wartet am Bahnsteig 16 neben 114 022 am 16.01.2023 in Frankfurt Hbf auf die Abfahrt. Währen Erstere den IC 2228 nach Münster befördern darf, hat die Andere die Aufgabe, einen Zug der Linie RE30 nach Kassel Hbf zu befördern, sie bekommt dafür noch Unterstützung einer weiteren 114 am Zugende. Der Sandwich ersetzt wohl fehlende oder defekte Triebzüge....
Thomas Scherf

Die Änderungen des Betreibers auf der RB15 im RMV standen unter keinem guten Stern. Während einige Lokalpolitiker noch von einem  etwas holprigen Start  sprachen, ist die Meinung der Fahrgäste, die auf die Bahn angewiesen sind, etwas drastischer, der Begriff Debakel ist da noch eine der freundlicheren Beschreibungen. Es gab Tage, das fuhr nicht ein Zug! Da auch keinerlei Informationen -weder telefonisch noch auf den gängigen Portalen- zu eventuellen Ersatzangeboten zu bekommen waren, haben sich in den letzten beiden Wochen wohl viele Fahrgäste vom ÖPNV verabschiedet, man kann es ihnen nicht verdenken, bei -10 Grad wartet niemand gerne eine unbestimmte Zeit. Am 24.12.2022 fuhr aber der Triebzug 554 613 in Richtung Grävenwiesbach und hat bald den Hp Hundstadt erreicht.
Die Änderungen des Betreibers auf der RB15 im RMV standen unter keinem guten Stern. Während einige Lokalpolitiker noch von einem "etwas holprigen Start" sprachen, ist die Meinung der Fahrgäste, die auf die Bahn angewiesen sind, etwas drastischer, der Begriff Debakel ist da noch eine der freundlicheren Beschreibungen. Es gab Tage, das fuhr nicht ein Zug! Da auch keinerlei Informationen -weder telefonisch noch auf den gängigen Portalen- zu eventuellen Ersatzangeboten zu bekommen waren, haben sich in den letzten beiden Wochen wohl viele Fahrgäste vom ÖPNV verabschiedet, man kann es ihnen nicht verdenken, bei -10 Grad wartet niemand gerne eine unbestimmte Zeit. Am 24.12.2022 fuhr aber der Triebzug 554 613 in Richtung Grävenwiesbach und hat bald den Hp Hundstadt erreicht.
Thomas Scherf

Der iLINT 554 613 ist am 24.12.2022 als ein Zug der RB15 in Richtung Grävenwiesbach unterwegs. Der sehr problematische Start der neuen Technik wurde auch durch organisatorische Probleme beim Tanken mit verursacht. Die einzige hier in der Region verfügbare Wasserstofftankstelle liegt im Industriepark Höchst, und dort können die Fahrzeuge nicht so einfach zum Befüllen aufkreuzen. Das ist dort ein sicherheitssensibler Bereich, das Tanken geht nur nach Voranmeldung. Dazu kommt noch die vom TÜV festgelegte Richtlinie, dass die Tanks nicht leerer als 33% Füllstand gefahren werden dürfen. Aber unterm Strich ist das alles vorher bekannt gewesen, eine Ausrede für das Chaos ist es in meinen Augen nicht.
Der iLINT 554 613 ist am 24.12.2022 als ein Zug der RB15 in Richtung Grävenwiesbach unterwegs. Der sehr problematische Start der neuen Technik wurde auch durch organisatorische Probleme beim Tanken mit verursacht. Die einzige hier in der Region verfügbare Wasserstofftankstelle liegt im Industriepark Höchst, und dort können die Fahrzeuge nicht so einfach zum Befüllen aufkreuzen. Das ist dort ein sicherheitssensibler Bereich, das Tanken geht nur nach Voranmeldung. Dazu kommt noch die vom TÜV festgelegte Richtlinie, dass die Tanks nicht leerer als 33% Füllstand gefahren werden dürfen. Aber unterm Strich ist das alles vorher bekannt gewesen, eine Ausrede für das Chaos ist es in meinen Augen nicht.
Thomas Scherf

Die als Ersatz für die noch fehlenden Wasserstoffzüge nach Hessen umstationierten TALENTe stehen hier auch unter keinem guten Stern. Innerhalb weniger Tage stehen einige der Fahrzeuge defekt, also nicht benutzbar, auf dem Rand und fehlen im regulären Betriebsablauf ganz empfindlich. Dazu trägt auch bei, dass die Fahrzeuge für Wartung und Reparatur nach NRW (also wohl nach Köln) verbracht werden müssen, was auch wieder materiellen und logistischen Aufwand erfordert. Am 24.12.2022 war aber der 644 006 noch mit VAREO-Beklebung auf der Taunusbahn in Richtung Bad Homburg unterwegs und hat gerade den BÜ in Hundstadt hinter sich gelassen, um nun dem höchsten Punkt der Strecke bei Wilhelmsdorf zu erklimmen.
Die als Ersatz für die noch fehlenden Wasserstoffzüge nach Hessen umstationierten TALENTe stehen hier auch unter keinem guten Stern. Innerhalb weniger Tage stehen einige der Fahrzeuge defekt, also nicht benutzbar, auf dem Rand und fehlen im regulären Betriebsablauf ganz empfindlich. Dazu trägt auch bei, dass die Fahrzeuge für Wartung und Reparatur nach NRW (also wohl nach Köln) verbracht werden müssen, was auch wieder materiellen und logistischen Aufwand erfordert. Am 24.12.2022 war aber der 644 006 noch mit VAREO-Beklebung auf der Taunusbahn in Richtung Bad Homburg unterwegs und hat gerade den BÜ in Hundstadt hinter sich gelassen, um nun dem höchsten Punkt der Strecke bei Wilhelmsdorf zu erklimmen.
Thomas Scherf

Die von Akiem vermietete 186 261 ist am 22.05.2022 im Bahnhof Minden unterwegs zu ihrem Güterzug, den sie in Kürze in Richtung Süden befördern wird. Das Foto entsatnd natürlich vom Bahnsteig aus.
Die von Akiem vermietete 186 261 ist am 22.05.2022 im Bahnhof Minden unterwegs zu ihrem Güterzug, den sie in Kürze in Richtung Süden befördern wird. Das Foto entsatnd natürlich vom Bahnsteig aus.
Thomas Scherf

Am 22.05.2022 ist im Bahnhof Minden der ET 604, einer von 13 KISS-Triebzügen der Westfalenbahn abgestellt. Die Fahrzeuge sind innen recht komfortabel ausgestattet, haben vor allem einen recht ruhigen und leisen Lauf.
Am 22.05.2022 ist im Bahnhof Minden der ET 604, einer von 13 KISS-Triebzügen der Westfalenbahn abgestellt. Die Fahrzeuge sind innen recht komfortabel ausgestattet, haben vor allem einen recht ruhigen und leisen Lauf.
Thomas Scherf

Am 08.03.2008 schiebt 110 434 ihren Regionalzug aus dem Bahnhof Rüdesheim in Richtung Wiesbaden Hbf.
Am 08.03.2008 schiebt 110 434 ihren Regionalzug aus dem Bahnhof Rüdesheim in Richtung Wiesbaden Hbf.
Thomas Scherf

Der Nachmittag des 28.12.2008 war recht sonnig, ein VT2E der FKE hat gerade den Hp Hundstadt verlassen und fährt weiter nach Brandoberndorf über Grävenwiesbach.
Der Nachmittag des 28.12.2008 war recht sonnig, ein VT2E der FKE hat gerade den Hp Hundstadt verlassen und fährt weiter nach Brandoberndorf über Grävenwiesbach.
Thomas Scherf

Ein VT2E der FKE wartet am 05.06.2006 im Bahnhof auf seine Rückleistung nach Bad Soden. Obwohl diese Strecke elektrifiziert ist, fuhren dort Fahrzeuge mit Dieselmotor, die FKE besaß zu dieser Zeit keine Elektrotriebfahrzeuge
Ein VT2E der FKE wartet am 05.06.2006 im Bahnhof auf seine Rückleistung nach Bad Soden. Obwohl diese Strecke elektrifiziert ist, fuhren dort Fahrzeuge mit Dieselmotor, die FKE besaß zu dieser Zeit keine Elektrotriebfahrzeuge
Thomas Scherf

Am 03.12.2022 waren in Usingen schon mal Vertreter der aktuellen und zukünftigen Fahrzeuge, die den Verkehr auf der Taunusbahn bewältigen (sollen), in chronologischer Folge aufgereiht. Neben einem VT2E ein LINT41, ganz links der iLINT 554 610, der ab Fahrplanwechsel zum Einsatz kommen soll.
Am 03.12.2022 waren in Usingen schon mal Vertreter der aktuellen und zukünftigen Fahrzeuge, die den Verkehr auf der Taunusbahn bewältigen (sollen), in chronologischer Folge aufgereiht. Neben einem VT2E ein LINT41, ganz links der iLINT 554 610, der ab Fahrplanwechsel zum Einsatz kommen soll.
Thomas Scherf

Die für 2023 geplante Elektrifizierung der Taunusbahnstrecke von Friedrichsdorf nach Usingen zieht eine ganze Reihe von Anpassungen nach sich, so müssen z.B. alle Signale ausgetauscht werden. In Usingen sind am 23.10.2022 die neuen Signale schon aufgestellt, wenn auch noch nicht so schön senkrecht, wie man das bisher gewohnt ist, aber das wird sicher noch.
Die für 2023 geplante Elektrifizierung der Taunusbahnstrecke von Friedrichsdorf nach Usingen zieht eine ganze Reihe von Anpassungen nach sich, so müssen z.B. alle Signale ausgetauscht werden. In Usingen sind am 23.10.2022 die neuen Signale schon aufgestellt, wenn auch noch nicht so schön senkrecht, wie man das bisher gewohnt ist, aber das wird sicher noch.
Thomas Scherf

Am ehemaligen Bahnhof Freienfels an der Weiltalbahn steht der ausgediente Unterrichtswagen 60 80 99-11 019-9, ein ehemaliger Hecht-Reisezugwagen, er wurde dorthin im Juli 2003 per Tieflader überführt. Am 18.03.2006 war das Äußere noch im ursprünglichen Zustand, mittlerweile hat der Eigentümer sehr viel Arbeit investiert und dort ein kleines Cafe realisiert. Die blaue Farbe
ist einem roten Anstrich gewichen, man kann dort auch heiraten, die Gemeinde Weinbach, zu der Freienfels gehört, nutzt den Wagen bei Bedarf auch als Standesamt.
Am ehemaligen Bahnhof Freienfels an der Weiltalbahn steht der ausgediente Unterrichtswagen 60 80 99-11 019-9, ein ehemaliger Hecht-Reisezugwagen, er wurde dorthin im Juli 2003 per Tieflader überführt. Am 18.03.2006 war das Äußere noch im ursprünglichen Zustand, mittlerweile hat der Eigentümer sehr viel Arbeit investiert und dort ein kleines Cafe realisiert. Die blaue Farbe ist einem roten Anstrich gewichen, man kann dort auch heiraten, die Gemeinde Weinbach, zu der Freienfels gehört, nutzt den Wagen bei Bedarf auch als Standesamt.
Thomas Scherf

Eine gute Woche noch, dann ist dieser Anblick vom Bahnhof Grävenwiesbach so nicht mehr möglich, 
zumindest mit diesen Fahrzeugen. Ab Fahrplanwechsel werden die LINTs und VT2E des VHT den iLINTS von DB Start gewichen sein, ergänzt durch 644er, die die fehlenden Wasserstofftriebzüge ersetzen. Am 23.10.2022 sah aber alles noch wie gewohnt aus.
Eine gute Woche noch, dann ist dieser Anblick vom Bahnhof Grävenwiesbach so nicht mehr möglich, zumindest mit diesen Fahrzeugen. Ab Fahrplanwechsel werden die LINTs und VT2E des VHT den iLINTS von DB Start gewichen sein, ergänzt durch 644er, die die fehlenden Wasserstofftriebzüge ersetzen. Am 23.10.2022 sah aber alles noch wie gewohnt aus.
Thomas Scherf

Der CAPTRAIN-Vectron 193 861 ist am 19.11.2022 auf den Durchfahrtgleisen von Kassel-Wilhelmshöhe in Richtung Süden unterwegs. Reste des ersten Winterzeichens haben sich hier bis zum Nachmittag gehalten. Das Foto entstand vom Bahnsteig 8.
Der CAPTRAIN-Vectron 193 861 ist am 19.11.2022 auf den Durchfahrtgleisen von Kassel-Wilhelmshöhe in Richtung Süden unterwegs. Reste des ersten Winterzeichens haben sich hier bis zum Nachmittag gehalten. Das Foto entstand vom Bahnsteig 8.
Thomas Scherf

Im Jahr 2006 waren auf der Taunusbahnstrecke nach Grävenwiesbach neben den VT2E auch noch die bei der DB als Baureihe 628 bekannten Triebwagen unterwegs. Am 18.03.2006 war Wochenende und deshalb etwas weniger Bedarf, ein Teil der Fahrzeuge wurde und wird dann im Bahnhof Grävenwiesbach abgestellt. Die freie Zugänglichkeit von allen Seiten lockt leider Schmierfinken immer wieder zu ihren  Kunstwerken  an.
Im Jahr 2006 waren auf der Taunusbahnstrecke nach Grävenwiesbach neben den VT2E auch noch die bei der DB als Baureihe 628 bekannten Triebwagen unterwegs. Am 18.03.2006 war Wochenende und deshalb etwas weniger Bedarf, ein Teil der Fahrzeuge wurde und wird dann im Bahnhof Grävenwiesbach abgestellt. Die freie Zugänglichkeit von allen Seiten lockt leider Schmierfinken immer wieder zu ihren "Kunstwerken" an.
Thomas Scherf

Das Nordportal des Gensbergtunnels an der ehemaligen Weiltalbahn, kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof Weilburg. Am 18.03.2006 hat die Vegetation die Sicht noch nicht komplett versperrt. Seit September 1969 gab es hier keinen planmäßigen Personenverkehr mehr, der Güterverkehr wurde, zumindest sporadisch, bis Anfang 1988 aufrecht erhalten. Das kleine Häuschen neben dem nicht zugemauerten Tunnel diente übrigens als Wärterbude.
Das Nordportal des Gensbergtunnels an der ehemaligen Weiltalbahn, kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof Weilburg. Am 18.03.2006 hat die Vegetation die Sicht noch nicht komplett versperrt. Seit September 1969 gab es hier keinen planmäßigen Personenverkehr mehr, der Güterverkehr wurde, zumindest sporadisch, bis Anfang 1988 aufrecht erhalten. Das kleine Häuschen neben dem nicht zugemauerten Tunnel diente übrigens als Wärterbude.
Thomas Scherf

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>




Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.